Portalsuche

Publikationen

Dental Fresh

Aktuelle Ausgabe

Dental Fresh

Jahr 2015 Ausgabe 01

Studieren

Dental Fresh

Jahr 2015 Ausgabe 01

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

3

Editorial

Caroline Diekmeier

Im Namen des BdZM-Vorstandes möchten ich euch allen ein gesundes, glückliches und erfolgreiches Jahr 2015 wünschen!

4

Inhalt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

6

VOCO Dental Challenge 2015: Herausforderung für junge Forscher

Redaktion

Am 25. September 2015 findet zum 13. Mal die VOCO Dental Challenge in Cuxhaven statt. Im modernen Schulungszentrum der Dentalisten haben junge Wissenschaftler die einmalige Gelegenheit, ihre For-schungsarbeiten innerhalb eines exklusiven Fach-krei-ses zu präsentieren und Erfahrungen in der Dis-kussion zu sammeln. Erfahrungen, die seit der Pre-miere des renommierten Wettbewerbs im Jahr 2003 den beruflichen Werdegang vieler Teilnehmer nachhaltig positiv beeinflusst haben.

10

Euer BdZM lädt euch zur IDS 2015 in Köln ein!

Redaktion

Dieses Jahr findet vom 10. bis 14. März zum 36. Mal die Internationale Dental-Schau (kurz IDS) in Köln statt. Alle zwei Jahre trifft sich die nationale und in-ternationale Dentalwelt zum Who’s who in Köln. Natürlich darf da der Bundesverband der Zahn-medi-zinstudenten in Deutschland nicht fehlen! ...

12

Einladung zur 36. Internationalen Dental-Schau vom 10. bis 14. März 2015 nach Köln

Prof. Dr. Dietmar Oesterreich

Die Dentalbranche ist ein wichtiger Teil des Wachs-tumsmarktes Gesund-heitswirtschaft. Dabei fungiert die IDS alle zwei Jahre als Seismograf für Inno-va-tionen und als weltweit wichtigster Branchentreff. Zahnärzte und Zahn-tech-niker kommen hier mit Dienstleistern, Herstellern und Händlern zusammen und können deren breites Spektrum an Angeboten unter die Lupe nehmen. Aber auch für Fachgespräche und Debatten bietet die IDS ein hervorragendes Po-dium.

14

Berufsanfänger auf der IDS - Starthilfen für die Gründerzeit

Redaktion

Ganz gleich, ob man eine Neugrün-dung anstrebt oder eine Übernahme – zuallererst sollte eine möglichst genaue Analyse der ökonomischen Bedingun-gen und Chancen erfolgen. So müssen beispielsweise das Praxiskonzept und die Zielgruppe mit der Wett-bewerbssituation und der Sozialstruktur des Stand-ortes zusammenpassen. Na-türlich müssen auch alle mit der Finanzierung zusammenhängenden Fragen geklärt und mit dem Praxiskonzept abgestimmt werden...

18

Interview: „Auf den Erfolg Ihrer zukünftigen Praxis!“

Interview mit Dr. Markus Heibach, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie (VDDI)

Existenzgründer fragen – und finden die Antworten auf der IDS in Köln. Vor einer Praxisübernahme oder -neugründung nach Studium und Assistenz sind fundamentale Entschei-dun-gen zu treffen. Umfassende Informationen dazu bieten sich auf der Internationalen Dental-Schau IDS. Vom 10. bis 14. März 2015 finden sich zahlreiche Institutionen und Unternehmen aus der ganzen Welt in Köln ein. Woran sich Berufsanfänger orientieren können, erläutert Dr. Markus Heibach, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Dental-Industrie (VDDI).

21

GENERATION LOUNGE DES BdZA IDS 2015

Redaktion

Die IDS 2013 war für den BdZA und die Besucher der Generation Lounge eine tolle Erfahrung: Das Vor-tragskonzept „Loungen mit Experten“ war gut besucht, interessante Kontakte wurden geknüpft und die Verbindung zwischen den Verbänden weiter gestärkt. 2015 ist das Programm der Generation Lounge noch vielfältiger! Um den Austausch zwischen den Generationen zu gewährleisten, hat der BdZA auf die erfolgreichen Konzepte zurückgegriffen, gleichzeitig aber auch neue Ideen entwickelt, um den Kontakt zwischen den Generationen weiter auszubauen. Der Gender Career Talk, die ALUMNI-Preisverleihung – und ganz neu: Das Dental Speed Dating...

22

Selbstständig? Selbstverständlich!

Nadja Alin Jung, Zahnärztin Caroline Gröger

Die größte Herausforderung dabei ist es, dass man mit der eigenen Niederlassung Zahnarzt und Unternehmer zugleich sein muss. Doch Unterneh-mer zu sein setzt kein BWL-Studium mit ausländischem MBA--Titel voraus. Denn wer hat schon Zeit, zwei Vollzeit-Studiengänge gleichzeitig zu absolvieren? Damit der Praxiseinstieg dennoch in unternehmerischer Hinsicht ein voller Erfolg wird, bedarf es einer guten Vorbereitung und gesunden Portion an Unternehmertum. Auch wenn ihr meint, kein ge-bo-rener Manager zu sein, kann jedem von euch bei richtiger Herangehensweise, mit Kreativität, Mut und Ausdauer der erfolgreiche Weg in die eigene Praxis gelingen.

28

BdZM Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.

Redaktion

Der Verein vertritt die Interessen aller Zahnmedizinstudenten in Deutschland und ist der Dachverband der Fachschaften für Zahnmedizin.

29

Mitgliedsantrag: BdZM Bundesverband der Zahnmedizinstudenten in Deutschland e.V.

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

30

Et kölsche Jrundjesetz – BuFaTa Alaaf Edition

Sabrina Knopp

Dieses Jahr ist es endlich so weit: Die Sommer-BuFaTa wird vom 5. bis 6. Juni 2015 in unserer schönen Domstadt stattfinden. Wir freuen uns sehr, euch empfangen zu dürfen und hoffen, dass wir euch ein sonniges, produktives und unvergessliches Wochen-ende bereiten können, an dem natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen soll. Mit einem kleinen Crashkurs in Sachen Kölsche Lebensart möchten wir euch einen Ausblick auf das jedes Semester aufs Neue ersehnte BuFaTa- Wochenende geben...

32

W&H unterstützt Afrodent

Redaktion

Der überwiegende Teil aller Menschen hat keinen ausreichenden Zugang zu ad-äquater zahnmedizinischer Versorgung. Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Wege, mit dieser negativen Tatsache umzugehen: Entweder akzeptiert man sie als traurige, aber nicht zu ändernde Gegebenheit, oder man versucht, etwas dagegen zu tun.

34

Ohne Druck, viel Wasser - Heraeus Kulzer und Gerl Dental veranstalten erstmals Schichtkurs für Studierende

Redaktion

Im Vorfeld des aktuellen Wintersemesters 2014/15 führte Heraeus Kulzer an der Berliner Charité einen Step-by-Step-Schichtkurs für Studierende durch. In professioneller Atmosphäre und ausgerüstet mit sämtlichen notwendigen zahntechnischen Materialien unterstützt Heraeus Kulzer damit einmal mehr die praktische Ausbildung junger Zahnmediziner.

36

Interview: „An der Uni lernt man nur das Handwerk“ - Herausforderung Praxisgründung

Ein Interview mit Nancy Reichenbach

Für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben müssen junge Zahnärzte mehr können als sie im Studium lernen. Die Implantologin Nancy Reichenbach berichtet, wie sie die Herausforderungen des Berufseinstiegs und der Praxisgründung gemeistert hat – und warum die Implantologie Frauen gute Möglichkeiten bietet.

40

Gesucht & Gefunden - Dank Jobbörse zum Traumjob

Christin Bunn

Kaum ist man als Assistenz-zahnarzt froh, nach der Uni eine entsprechende Position gefunden zu haben, kündigt sich auch schon die nächste Hürde an, denn auch die Assistenzzeit ist nur von begrenzter Dauer. Hier sind all diejenigen gut beraten, die schon frühzeitig ihre Fühler ausstrecken, um DEN zukünftigen Traumjob zu finden. Dank der Job-börse auf ZWP online rückt die Traumstelle nun in greifbare Nähe.

42

7th International Snow Sculpture Contest in Harbin (China)

Torben Traub, Karl Pont, Lukas Freiling

Nachdem das Team der Marburger Zahnklinik vor drei Jahren den 1. Platz belegte, wollten wir dieses Jahr beim 7. Internationalen Schneeskulpturenwett-bewerb wieder teilnehmen und den Titel nochmals nach Marburg holen. Veranstalter waren auch dieses Jahr abermals die „Harbin Ice and Snow World“ und die „Harbin Engineering University“ (HEU) in China. Vom 4. bis 7. Januar 2015 hieß dann das Motto: „Schnee und Jugend, Traum und Zukunft“ – vier Tage lang Schnee hacken, schnitzen und model-lieren und sich gegen 69 Teams aus elf verschie-denen Ländern durchsetzen. Mit 69 Teams und 2.326,5 Ku-bikmetern Schnee ist der Wettbewerb in Harbin der größte weltweit und somit Weltrekord-halter.

46

Famulatur in Kambodscha

Almuth Raithel

Durch Erzählungen anderer Studenten, einer Informationsveranstaltung des Zahnmedizinischen Austauschdienstes (ZAD) sowie einiger Eigenrecher-chen fing ich Feuer an der Idee einer Auslands-famu-latur. So entschloss ich mich, in den Wintersemester-ferien 2014 im Anschluss an das 9. Fachsemester eine zahnmedizinische Famulatur zu organisieren. Der ZAD stellt eine Liste seiner weltweiten Famulatur-kon-takte zur Verfügung, die mir letztendlich auch den Kontakt zu dem Angkor Hospital for Children (AHC) in Siem Reap, Kambodscha, offenbarte...

48

Produkte

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

50

Termine/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.