Portalsuche

Publikationen

Endodontie Journal

Aktuelle Ausgabe

Endodontie Journal

Jahr 2015 Ausgabe 04

Endodontologie

Endodontie Journal

Jahr 2015 Ausgabe 04

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

3

Editorial: Alle Aspekte der Zahnerhaltung unter einem Dach

Dr. Bijan Vahedi

Bereits im letzten Endodontie Journal durfte ich das Editorial beisteuern und konnte einen Ausblick auf die Mitte -November abgehaltene 2. Gemeinschaftstagung der DGZ und DGET mit ihren Tochtergesellschaften DGPZM und DGR2Z geben. Und das Konzept, alle Aspekte der Zahnerhaltung unter einem Dach zu vereinen, war wie zu erwarten erfolgreich. War die erste Gemeinschaftstagung in Marburg vor zwei -Jahren noch von einigen kritisch beäugt worden, so ist dies heute nicht mehr zu spüren. Die Teilnehmerzahl ist -nochmals gestiegen, auch wenn drei Wochen vorher an gleicher Stelle der Bayerische Zahnärztetag stattfand. Man kann davon ausgehen, dass sich im -heißen Fortbildungsherbst die bayerischen Kollegen hauptsächlich für eine der beiden Veranstaltungen entschieden haben. Auch der Umfang an Bei-trägen zur Tagung in Form von Posterpräsentationen und Kurzvorträgen hat zugenommen.

4

Inhalt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

6

SAF-System – Teil 5: Revisionsbehandlung und -Obturation ovaler Kanäle

Dr. Tomas Lang, Prof. Zvi Metzger

Damit die Desinfektion im Rahmen der Revisionsbehandlung vollständig erfolgen kann, sollten die Wurzelkanäle zuvor möglichst vollständig vom alten Wurzelfüllmaterial gereinigt sein. Das SAF-System ist hierbei ein effektives Hilfsmittel zur sicheren und wirksamen Entfernung einer Wurzelkanalfüllung im Rahmen der Revision.

10

Eine bärenstarke Behandlung

Annika Keilhauer

Einen echten Eisbär kann so leicht nichts erschüttern: Auf der Suche nach Futter durchstreift das größte lebende Landraubtier Schnee, Eis und sogar offenes Wasser. Eine Pulpanekrose ist aber auch für tierische Patienten extrem unangenehm. So musste sich Lars, der Vater des weltberühmten Eisbären Knut, kürzlich gleich zwei endodontischen Eingriffen unterziehen.

16

Ultraschalluntersuchungen bei Kieferzysten

Dr. med. Dr. med. dent. Dr.-medic (RO) Oliver Knauer

Die Ultraschalluntersuchungen sind in vielen Bereichen der Human-medizin, wie zum Beispiel der Gynäkologie oder Inneren Medizin, gängige klinische Verfahren. Bis heute sind sonografische Untersuchungen im Mundraum aus zahnärztlicher Sicht -leider nur recht selten. Aus diesem Grunde sollen zwei klinische Fallbeispiele aus der täglichen zahnärztlich-chirurgischen Praxis vorgestellt werden, bei denen eine sonografische Kontrolle -sinnvoll erschien.

18

Möglichkeiten zur Vitalerhaltung der Pulpa mit MTA

Georg Benjamin

Es passiert bei einem Routine-Füllungsaustausch – aufgrund einer Pulpa aperta blutet es aus der Kavität, und nun stellen sich in der Praxis folgende Fragen: Die Vitalexstirpation (VitE) gleich durchführen, weil diese eine gute Prognose hat? Dem Patienten dadurch mögliche Schmerzen ersparen, damit er die Nacht nicht noch in den Notdienst muss? Oder doch eine direkte Überkappung durchführen? Folgender Beitrag gibt Aufschluss über die Möglichkeiten zur Vitalerhaltung der Pulpa mit MTA anhand von zwei Fallbeispielen.

22

Schonendere Wurzelkanalbehandlung mit OTR

Daniel Burghardt

Maschinelle Wurzelkanalaufbereitungen stellen nicht nur hohe Ansprüche an die verwendeten Materialien – die wirkenden Kräfte können unter Umständen zum Feilenbruch führen –, sie strapazieren auch die gesunde Zahnsubstanz. Diese bestmöglich zu schonen, ist daher auch bei endodontischen Eingriffen ein Ziel des Behandlers. Moderne Aufbereitungssysteme sind mit zahlreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die unter anderem das Feilenbruchrisiko minimieren und gleichzeitig die Zahnsubstanz schonen. Zu diesen gehört auch die innovative OTR-Funktion (Optimum Torque Reverse) – ein neuer Standard für die rotierende Wurzelkanalaufbereitung.

24

Vier Glasionomerzemente im VergleichDr. Ulrike Oßwald-Dame

Dr. Ulrike Oßwald-Dame

Auf der IDS 2015 präsentierte der Glasionomer-Experte GC erstmals die nächste Entwicklungsstufe seines bewährten EQUIA-Konzepts: EQUIA Forte. Das neue Restaurationssystem, mit dem sich zahnfarbene Füllungen im Seitenzahnbereich realisieren lassen, setzt auf eine innovative Glas-Hybrid-Technologie. Wie es sich mit EQUIA Forte in puncto Kompressionsbruch-festigkeit verhält, zeigt jetzt eine aktuelle Studie des Autorenteams Glavina, Gorseta und Skrinjaric.1 Sie verglichen EQUIA Forte sowohl mit EQUIA als auch mit zwei weiteren Glasionomerzementen.

26

Endo mit dem iPad mini

Dr. Christian Ehrensberger

Seit diesem Jahr wachsen Consumer Electronics und Endodontie zusammen: Der Endodontologe kann seinen Motor vom iPad mini aus steuern. Mit dieser Technik verbindet sich für die Praxis ein medizinischer Mehrwert, dessen Ausmaß so manchen überraschen wird.

28

Markt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

34

„Endo united“ – 2. Gemeinschaftstagung der DGZ und der DGET

Dr. Matthias Bach, Dr. Bernard Bengs, Dr. Christine Theile

Vom 12. bis 14. November fand die 2. Gemeinschaftstagung der DGZ und der DGET mit der DGPZM und der DGR2Z im Hotel The Westin Grand in München unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Edgar Schäfer/Münster und Prof. Dr. Christian R. Gernhardt/Halle (Saale) statt.

37

Hygienebeauftragte: Neues 20-Stunden-Kursformat ab 2016

Redaktion

Aufgrund neuer Anforderungen für den Sachkundenachweis auf dem Gebiet der Praxishygiene wurde für 2016 die bundesweit angebotene Kursreihe mit Iris Wälter-Bergob komplett neu aufgestellt. Damit entspricht sie sowohl im theoretischen Teil als auch durch einen hohen praktischen Anteil inklusive dem Einsatz des DIOS HygieneMobils diesen Anforderungen.

38

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

42

Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.