Portalsuche

Publikationen

ZWP spezial

Aktuelle Ausgabe

ZWP spezial

Jahr 2014 Ausgabe 04 Digitale Zahnmedizin

Allgemeine Zahnheilkunde

ZWP spezial

Jahr 2014 Ausgabe 04 Digitale Zahnmedizin

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

3

Editorial: Digitalisierung als Chance und Herausforderung

Redaktion

Der Traum von einer vollständig digitalisierten Praxis wird stetig realer und weitet sich auf immer mehr Bereiche der zahnärztlichen Tätigkeit aus. Begonnen hat alles mit der elektronischen Patientenakte, setzte sich dann mit den vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Bildgebung fort und heute hören wir oft vom vollständigen digitalen Workflow...

4

Die Keramik-Teilkrone als Standardversorgung für großflächige Molarenrestaurationen

Prof. Dr. Claus-Peter Ernst

Im vorliegenden Fall bedurfte eine großflächige Amalgam-füllung mit angrenzendem Kariesbefall einer umfassenden Restauration. Nach erfolgter Kariesexkavation fiel die Wahl auf eine adhäsive Teilkronenversorgung.

10

Allgemeine Zahnärzte profitieren von 3-D-Röntgen

Antje Isbaner

Die 3-D-Röntgentechnologie ist längst den Kinderschuhen entwachsen. Auch allgemeine Zahnärzte setzen zunehmend auf das Plus an räumlicher Information, um eine klare Vorstellung von den individuellen anatomischen Strukturen zu gewinnen. Über die Erwartungen und Vorbehalte gegenüber dieser Technologie sprachen wir mit Jörg Haist, Leiter des Produktmanagements Bildgebende Systeme bei Sirona Dental Systems.

12

Interview: DVT - Eine Investition mit Mehrwert

Katja Mannteufel im Gspräch mit Dr. Christof Eissner

Die Zahnklinik am Göppinger Schillerplatz setzt ihren Schwerpunkt in den Bereichen Implantologie, Wurzelbehandlung und Oralchirurgie. Die Klinik nutzt neueste diagnostische Mittel und verfügt über eine technisch modernste Ausstattung in allen Operationssälen, sodass auch ein High-End-Röntgengerät der jüngs-ten Generation nicht fehlen darf. Dr. Christof Eissner entschied sich für das Pan eXam Plus 3D aus dem Hause KaVo und sprach im Interview über diese Produktentscheidung.

14

Komplex gedacht, komplex gemacht

ZTM Christian Wagner

Als Eingriff in das biolo-gische System bedarf jede Zahnver-sor-gung einer guten Vorausplanung. Je umfangreicher die Zahnversorgung, des-to wichtiger ist eine zielgerichtete und patienten-individuelle Vorausplanung.

20

Multimediabrille für die Zahnmedizin

Franz Troppenhagen

Die Angstbewältigung von Patienten bildet seit Jahren eine zentrale Herausforderung für nahezu alle Zahnärzte in Deutschland. Viele Praxen haben sich längst auf die Behandlung sogenannter Angstpatienten spezialisiert. Um ihren Patienten die Ängste zu nehmen und ihnen den Praxisbesuch so angenehm wie möglich zu gestalten, setzen Zahnärzte inzwischen auch auf innovative und au-ßergewöhnliche Lösungen, darunter auch Multimediabrillen.

24

Überlegungen zur zahnärztlichen Wasserhygiene

Dr. Gerhard Will

Bei der Betrachtung mikrobieller Kontaminationen wasserführender Systeme in dentalen Behandlungseinheiten fällt nicht nur die Vielzahl und Komplexität der Faktoren ins Auge, die zur Problemgenese führen. Mindestens genauso vielfältig ist das Produktangebot zur Lösung von vermuteten wasserhygienischen Problemfällen.

28

Präzise Bilder verbessern Diagnostik und Workflow

Frank Kiesele

Je besser die Details auf einem zahnärztlichen Röntgenbild sichtbar werden, desto exakter und schneller kann der Behandler die Therapie planen. Deshalb hat Dürr Dental, mit großer Erfahrung und großem Fachwissen aus dem Röntgenbereich, in die Konzeption eines neuen Panoramaröntgengeräts investiert.

30

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

32

Produkte

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.