Portalsuche

Seminare und Kurse

Zeitraum
von bis

12 Events in Abrechnung in Seminare und Kurse

05.12.2014 - 05.12.2014 - Baden-Baden | Kongresshaus

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Baden-Baden | Kongresshaus

Baden-Baden | Kongresshaus

06.02.2015 - 06.02.2015 - Unna | Hotel Park Inn Kamen

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Unna | Hotel Park Inn Kamen

Unna | Hotel Park Inn Kamen

25.04.2015 - 25.04.2015 - Düsseldorf | Hotel Radisson Blu

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Düsseldorf | Hotel Radisson Blu

Düsseldorf | Hotel Radisson Blu

05.06.2015 - 05.06.2015 - Warnemünde | Hotel NEPTUN

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Warnemünde | Hotel NEPTUN

Warnemünde | Hotel NEPTUN

13.06.2015 - 13.06.2015 - Konstanz | hedicke's Terracotta

Seminar zur Hygienebeauftragten - Kurse für das gesamte Praxisteam

Seit einigen Jahren müssen sich auch Zahnarztpraxen mit neuen Verordnungen und zunehmenden Vorschriften auseinandersetzen. Die Empfehlungen über die neuen Regelungen der KRINKO, RKI und BfArM im täglichen Gebrauch enthalten klare Vorgaben für die Durchführung und Dokumentation der Hygienemaßnahmen und sind somit unentbehrlich für jede Praxis. Aufgrund der Aktualität der Problematik bietet die OEMUS MEDIA AG im Rahmen verschiedener Kongresse "Seminare zur Hygienebeauftragten" mit Frau Iris Wälter-Bergob an - bekannt als renommierte Referentin auf diesem Gebiet. Die Teilnehmer werden ausführlich über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen an das Hygienemanagement und die Aufbereitung von Medizinprodukten informiert. Das Seminar wird nach den Anforderungen an die hygienische Aufbereitung von Medizinprodukten im Sinne der KRINKO, RKI und BfArM Empfehlungen durchgeführt. Den Teilnehmern wird eine äußerst informative Veranstaltung geboten.

Lernerfolgskontrolle durch Multiple-Choice-Test

Kursinhalte:


- Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention (KRINKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

- Rechtliche Rahmenbedingungen für ein Hygienemanagement
Informationen zu den einzelnen Gesetzen und Verordnungen | Aufbau einer notwendigen Infrastruktur

- Anforderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten
Anforderungen an die Ausstattungen der Aufbereitungsräume | Anforderungen an die Kleidung | Anforderungen an die maschinelle Reinigung und Desinfektion | Anforderungen an die manuelle Reinigung

- Wie setze ich die Anforderungen an ein Hygienemanagement in die Praxis um?
Risikobewertung | Hygienepläne | Arbeitsanweisungen | Instrumentenliste

- Überprüfung des Erlernten
Multiple-Choice-Test | Praktischer Teil | Übergabe der Zertifikate



Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Konstanz | hedicke's Terracotta

Konstanz | hedicke's Terracotta

11.09.2015 - 11.09.2015 - Leipzig | pentahotel

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Leipzig | pentahotel

Leipzig | pentahotel

25.09.2015 - 25.09.2015 - Konstanz | hedicke's Terracotta

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Konstanz | hedicke's Terracotta

Konstanz | hedicke's Terracotta

02.10.2015 - 02.10.2015 - Hamburg | EMPIRE RIVERSIDE HOTEL

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Hamburg | EMPIRE RIVERSIDE HOTEL

Hamburg | EMPIRE RIVERSIDE HOTEL

09.10.2015 - 09.10.2015 - München | Hilton Hotel München City

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

München | Hilton Hotel München City

München | Hilton Hotel München City

13.11.2015 - 13.11.2015 - Essen | ATLANTIC Congress Hotel Essen

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Essen | ATLANTIC Congress Hotel Essen

Essen | ATLANTIC Congress Hotel Essen

27.11.2015 - 27.11.2015 - Berlin | Hotel Hotel Palace Berlin

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Berlin | Hotel Hotel Palace Berlin

Berlin | Hotel Hotel Palace Berlin

04.12.2015 - 04.12.2015 - Baden-Baden | Kongresshaus

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

Die neue GOZ ist jetzt schon zwei Jahre im Einsatz. Auch nach dieser Zeit sind die Herausforderungen bei der Umsetzung im Praxisalltag nicht zu unterschätzen, denn ständige Veränderungen und Ergänzungen in den Honorierungssystemen fordern auch jetzt immer noch unsere höchste Aufmerksamkeit, zum Beispiel der neue Kommentar der KZBV zum Thema „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“. In der neuen GOZ und dem Patientenrechtegesetz ist vor allem die genaue und richtige Dokumentation wichtig und auch Bestandteil der GOZ.

NEUE BEL II ab Januar 2014
Von „Anfang an“ den richtigen Umgang und die korrekte Berechnung der zahntechnische Leistungen nach §88 ABs. 1 SGB V ab 01. April 2014 nutzen. Damit Sie früh genug fit sind, um die Eigenlaborberechnung und die Kontrolle der Fremdlaborrechnung richtig durchzuführen.

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

– die wichtigsten Änderungen des Paragrafen-Teils
– der richtige Umgang mit den neuen Formularen
– die verordnungskonforme Berechnung aller geänderten
   Leistungen
– die richtige Dokumentation
– die richtige Umsetzung der Faktorerhöhung mit den 
   richtigen Begründungen
– Materialkosten sind berechnungsfähig
– was/wann darf noch aus der GOÄ berechnet werden
– erste Reaktionen der PKVen
– die wichtigsten Punkte für die Praxis aus dem PRG

 

Schwerpunkte GOZ, Dokumentation und PRG:

 – neue Bestimmungen
– Vereinbarungen
– Zusammenfassung von Positionen
– Leistungsinhalte und Leistungsbeschreibung
– zusätzliche Möglichkeiten zur Abrechnung vonMaterialien
– Diskussion


Inkl. umfassendem Kursskript 

Hinweis: Aktualisierung der Kursinhalte vorbehalten!


Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 - 484 74-308
Fax: 0341 - 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

Informationen

Baden-Baden | Kongresshaus

EssBaden-Baden | Kongresshaus

Eventkalender

November 2014

KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
43
27Aktuellen Monat anzeigen

27.11.2014 - 29.11.2014

Düsseldorf

28. Kongress der DGI

28Aktuellen Monat anzeigen

28.11.2014

Essen

Die Masterclass Endodontie

28.11.2014 - 29.11.2014

Dietzenbach

Präzision ist eine Haltung – Ergonomie und Workflow in der Zahnarztpraxis

28.11.2014 - 29.11.2014

Düsseldorf

5. Implant Expo 2014

28.11.2014

München

Intensivkurs „Die digitale Zukunft im Praxistest“

29Aktuellen Monat anzeigen

29.11.2014

Frankfurt

Expert 4 Sculpting

30
31
01Aktuellen Monat anzeigen

01.11.2014

Düsseldorf

Periimplantäre Infektionen - der Referenzkurs zum Thema

02
44
03Aktuellen Monat anzeigen

03.11.2014 - 07.11.2014

Porto Alegre, Brasilien

1. ITI Education Week Porto Alegre

04
05Aktuellen Monat anzeigen

05.11.2014

Hamburg

Sechs gegen Sechs

06
07Aktuellen Monat anzeigen

07.11.2014 - 08.11.2014

Frankfurt

id mitte - infotage dental-fachhandel Frankfurt

07.11.2014

Hanau

Farbnahme für ambitionierte Keramiker

07.11.2014

Hamburg

Pala Ästhetik

07.11.2014 - 08.11.2014

Bremen

Präzision ist eine Haltung – Ergonomie und Workflow in der Zahnarztpraxis

07.11.2014 - 08.11.2014

Marrakesch, Marokko

2. Congrès ITI Francophone Marrakesch

07.11.2014

Memmingen

Ästhetische Analyse und Umsetzung

07.11.2014

Hamburg

Intensivkurs „Die digitale Zukunft im Praxistest“

08Aktuellen Monat anzeigen

08.11.2014

Hamburg

Die Masterclass – Das schöne Gesicht

08.11.2014

Hamburg

Patientenorientierte Frontzahnästhetik

08.11.2014

Memmingen

Restaurative Versorgung auf Implantaten

08.11.2014

Bremen

Implantologische Fehler und Komplikationen

09
45
10Aktuellen Monat anzeigen

10.11.2014 - 11.11.2014

Hamburg

DVT-Sachkunde und computergestützte Implantationen

11
12
13Aktuellen Monat anzeigen

13.11.2014 - 14.11.2014

Ludwigshafen

Matrix-Masterkurs Front- und Seitenzahn

13.11.2014 - 15.11.2014

Bad Homburg

47. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und -therapie

13.11.2014 - 14.11.2014

Ludwigshafen

Natur Pur 2 - Die Fluorochromatische Schichttechnik

14Aktuellen Monat anzeigen

14.11.2014 - 15.11.2014

Nürnberg

Präzision ist eine Haltung – Ergonomie und Workflow in der Zahnarztpraxis

14.11.2014 - 15.11.2014

Dresden

Digitale Praxisorganisation — der Weg zur exzellenten Praxis

14.11.2014 - 15.11.2014

Cham

Ridgepreservation und Weichgewebschirurgie

14.11.2014 - 15.11.2014

Memmingen

Lachgassedierung für implantologisch tätige Zahnärzte

14.11.2014

Frankfurt am Main

Diabetes, Mundhygiene & Ernährung: Wechselbeziehungen, Innovation & Interaktion

14.11.2014

Griesheim

Intensivkurs „Die digitale Zukunft im Praxistest“

15Aktuellen Monat anzeigen

15.11.2014

Jena

8. Implantologie-Tagung

16
46
17
18
19
20
21Aktuellen Monat anzeigen

21.11.2014 - 22.11.2014

Essen

Implantologie im Ruhrgebiet – 4. Essener Implantologietage

21.11.2014

Essen

Implantologische Chirurgie von A-Z

21.11.2014

Essen

Basiskurs Endodontie

21.11.2014 - 22.11.2014

Köln

Präzision ist eine Haltung – Ergonomie und Workflow in der Zahnarztpraxis

21.11.2014 - 22.11.2014

Köln

3. Wissenschaftlicher Kongress für Aligner Orthodontie

21.11.2014

Essen | ATLANTIC Congress Hotel

GOZ // Iris Wälter-Bergob/Meschede

21.11.2014 - 22.11.2014

Aschaffenburg

Augmentationschirurgie unter Conscious Sedation bei komplexen Fällen

21.11.2014

Obernkirchen

Intensivkurs „Die digitale Zukunft im Praxistest“

22Aktuellen Monat anzeigen

22.11.2014

Essen

Fortgeschrittenenkurs Endodontie

22.11.2014

Bremen

„Implantology meets CAD/CAM“

23
47
24
25
26
27Aktuellen Monat anzeigen

27.11.2014 - 29.11.2014

Düsseldorf

28. Kongress der DGI

28Aktuellen Monat anzeigen

28.11.2014

Essen

Die Masterclass Endodontie

28.11.2014 - 29.11.2014

Dietzenbach

Präzision ist eine Haltung – Ergonomie und Workflow in der Zahnarztpraxis

28.11.2014 - 29.11.2014

Düsseldorf

5. Implant Expo 2014

28.11.2014

München

Intensivkurs „Die digitale Zukunft im Praxistest“

29Aktuellen Monat anzeigen

29.11.2014

Frankfurt

Expert 4 Sculpting

30