Portalsuche

Publikationen

Implantologie Journal

Aktuelle Ausgabe

Implantologie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 09

Implantologie

Implantologie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 09

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

3

Editorial: Geronto-Implantologie oder 
Dialog tut not!

Prof. Dr. Herbert Deppe, DGZI ­Präsident

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

4

Inhalt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

6

Sofortversorgung mit Implantaten im prämolaren Bereich des Oberkiefers

Dr. Dr. Branislav Fatori, Dr. Inge Schmitz

Die Implantologie ist heute fester Bestandteil der zahnärztlichen Versorgung. Durch Weiterentwicklung der Techniken und modifizierte Implantatdesigns werden in der Regel zufriedenstellende Ergebnisse erzielt. Anspruchsvoll ist die Sofortversorgung im Frontzahnbereich. Bei den hier vorgestellten Untersuchungen handelt es sich um eine prospektive, nicht randomisierte praxisbezogene Studie, die elf Monate lang durchgeführt wurde. Für die Studie wurden 38 Patienten für eine Sofortversorgung im Frontzahnbereich ausgewählt.

14

Vier-Quadranten-Rehabilitation

Dr. Sven Egger, M.Sc., M.Sc., ZTM Christian Berg

In dem vorliegenden Fachbeitrag wird ein Patientenfall mit einem prothetisch und konservierend insuffizient versorgten Erwachsenengebiss mit Klasse II/2-Verzahnung und einseitig verkürzter Zahnreihe (Kennedy-Klasse II) vorgestellt. Die ästhetisch rekon­struktive Behandlung erfolgte nach Vorbehandlung mit tempo­rären Kompositaufbauten im Sinne einer festsitzenden Schiene, mit Presskeramikteilkronen und Veneers.

22

Implantatgetragener Zahnersatz 
im kompromittierten Oberkiefer

Dr. Friedemann Petschelt, ZTM Thomas Kraußeneck

Der zahnlose Oberkiefer stellt bei der Therapie mit festem, implantatverankertem Zahnersatz eine besondere Herausforderung dar. Einerseits sind ästhetische Vorstellungen zu berücksichtigen und anderseits gilt es, durch anatomische Gegebenheiten mit zum Teil massiven Resorptionsvorgängen der Maxilla, Schwierigkeiten prothetisch und chirurgisch zu beherrschen. Gerade hier zeigt sich, dass zum Erfolg ein bestens aufeinander abgestimmtes Zusammenspiel von Chirurgie und Prothetik zugrunde liegen muss. Folgender Fachbeitrag diskutiert prothetische und chirurgische Vorgehensweisen für festsitzenden, implantatgetragenen Brückenzahnersatz anhand von zwei exemplarischen Behandlungsfällen.

30

Periimplantäre Erkrankungen – 
Erkennen, Therapieren und Vorbeugen

ZA Gerhard Schmalz, Priv.-Doz. Dr. Sven Rinke M.Sc., M.Sc., Priv.-Doz. Dr. Dirk Ziebolz M.Sc.

Für die Gesunderhaltung zahnärztlicher Implantate ist eine zielgerichtete Prävention, das heißt das Verhindern von Entstehung und Progression periimplantärer Entzündungen, von essenzieller Bedeutung. Hierbei ist ein individuelles, risikoadaptiertes Betreuungskonzept als Grundlage einer erfolgreichen Periimplantitis­vorsorge anzusehen. Im Rahmen dieses Konzeptes ist neben der suffizienten persönlichen Mund- und Implantatpflege des Patienten auch die kontinuierliche professionelle Betreuung durch das Praxisteam relevant.

36

Augmentation in Verbindung 
mit einer Sofortimplantation

Dr. Volker Bonatz, M.Sc., M.Sc.

Ein Bild, das sich dem Auge des Praktikers des Öfteren bietet, ist die isolierte parodontale Schwächung der unteren Inzisivi. Meist sind die mittleren Schneidezähne betroffen. Für die seitlichen besteht gleichzeitig eine mäßige Langzeitprognose. In diesem Fachbeitrag wird die Anwendung von Knochenersatzmaterial 
bei einer Sofortimplantation im unteren Frontzahnbereich mit ­reduziertem Knochenangebot beschrieben.

38

Frischer Wind für Zahnmediziner beim Dental Summer 2016

Autor(en)

„Hinterm Horizont geht‘s weiter“, das wusste schont Altrocker Udo Lindenberg, als er vor fast 30 Jahren seinen berühmten Hit am Timmendorfer Strand zu Papier brachte. Was er damals auf Liebe und Leben bezog, ließ sich dieses Jahr an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste für vier Tage auf die Zahnmedizin adaptieren. Vom 29. Juni bis 2. Juli lud der Bund der zahnmedizinischen Alumni in Deutschland e.V. (BdZA) zusammen mit der Internationale Fortbildung GmbH (IFG) bereits zum 7. Mal Nachwuchs und berufs­erfahrene Zahnärzte ein, den eigenen Horizont zu erweitern.

40

Symposium der SOIA im Sudan

Dr. Rolf Vollmer

Dr. Ahmed Fadl, Präsident der Sudanese Oral Implantology ­Association (SOIA), lud am 26. Mai 2016 zu einem Symposium in Khartum ein. Der ehemalige DGZI-Masterstudent gehört mittlerweile zu den führenden Implantologen im Sudan. Die Praxis von Dr. Fadl ist mit modernsten Techniken wie Laser, CAD/CAM ­sowie DVT ausgestattet und bietet sich hervorragend als Ausbildungsstätte an. Mit mehr als 1.000 gesetzten Implantaten im Jahr, ist er einer der sogenannten „Heavy User“ im Sudan.

41

Erfolgreiche DGZI Dental Days 2016 in Kharkov

Dr. Rolf Vollmer

Unter dem Motto „Gemeinsam werden wir Millionen von glücklichen Lächeln schaffen“ fanden die DGZI Dental Days vom 2. bis 4. Juni 2016 im Kharkov Palace Premier Hotel in der Ukraine statt.

42

Erster gemeinsamer Kongress 
von GLIPD und DGZI in Georgien

Dr. Rolf Vollmer

Am 10. und 11. Juni 2016 veranstaltete die georgische Partnergesellschaft GLIPD (Geogian League of Implantology Professional Developement) ihren ersten gemeinsamen Kongress mit der DGZI in Kachetien, circa 80 Kilometer von Tiflis entfernt. Der ­DGZI-Vorstand wurde vom 1. Vizepräsidenten und Schatzmeister 
Dr. Rolf Vollmer, Vorstandsmitglied Dr. Rainer Valentin und inter­nationalem Repräsentanten Dr. Mazen Tamimi vertreten. Als ­weiterer Referent war Dr. Michael Hopp aus Berlin angereist.

44

STUDIENGRUPPEN & GEBURTSTAGE

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

46

Produkte

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

54

Basisaugmentation mit ­monophasischen Knochenkeramiken

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Florian G. Draenert

Knochenersatzwerkstoffe bieten eine gute Alternative bei geringem Eigenknochenanteil und werden aufgrund ihrer guten Biokompatibilität und ihres stabilen Volumens besonders bei Basisaugmentationen bevorzugt. Zu den ­bestehenden creos™-Kollagenmembranen hat Nobel Biocare die monophasischen creos™-Knochenkeramiken eingeführt. Damit vervollständigt das Unternehmen die Produktpalette für die Basisaugmentationen. Der vorliegende Fachbeitrag beschreibt eine praktische Anwendung.

60

Interview: Ein differenzierter Blick 
auf das Thema Periimplantitis

Prof. Dr. Stefan Holst im Gespräch

Einer der am häufigsten zitierten Wissenschaftler der dentalen Implantologie, Professor Tomas Albrektsson, befürchtet, dass Peri­implantitis zunehmend als Warnzeichen für den normalen marginalen Knochenverlust um Implantate herum verwendet wird. Anlässlich seines vor Kurzem stattgefundenen Besuchs in Zürich, Schweiz, wurde er von Prof. Dr. Stefan Holst, Vice President Implant Systems and Research von Nobel Biocare, zu diesem Thema befragt.

62

Interview: Minimalinvasiver Sinuslift 
mit hydraulischem Druck

Dr. Klaus Eder im Gespräch

Der laterale Sinuslift ist aufgrund seiner Invasivität 
mit erheblichen Schmerzen und Schwellungen post OP ­verbunden. Um Patienten eine Alternative zu bieten, entwickelte Dr. Klaus Eder eine neu­artige Sinuslift-Methode mit minimal­invasiver Vorgehensweise. In diesem Interview berichtet er über seine Erfahrungen.

64

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

68

Anwendertreffen zum Potenzial 
von Lokalantibiotika

Redaktion

Das Dentalunternehmen Heraeus Kulzer lud am 22. Juni 2016 im Rahmen des Workshops „Ligosan® – die Entfaltung der Langsamkeit“ zu einer Dental-Fortbildung der besonderen Art in die Hauptstadt Berlin: In exklusiver Kollegenrunde begrüßten Carsten-Thomas Geisler (Verkaufsleitung Nord, Zahnmedizin, Heraeus Kulzer) und Dr. Ulrike Oßwald-Dame (Chefredakteurin dNA – dentale Nachrichten-Agentur, Bad Homburg) ausgewählte Zahnärzte im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt und diskutierten aktuelle Trends in der Parodontitistherapie.

72

4. EURO OSSEO® – Universität trifft Praxis

Prof. inv. Dr. (H) Peter Borsay

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

74

Events

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!

79

CME: Basisaugmentationen mit monophasischen Knochenkeramiken

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Florian G. Draenert

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

80

Dentalimplantate – 
Luxus oder Notwendigkeit?

Dr. Richard Krause

Implantate sind ein fester Bestandteil zahnärztlich-prothetischer Behandlungskonzepte. Demgegenüber irritiert manche Rechtsprechung, die Implantate als „Luxusversorgung“ bezeichnet.1,2 Mit dieser Auffassung setzt sich der nachfolgende Artikel kritisch auseinander. Im gleichen Zug wird auch erörtert, ob Zahn­implantate der wunscherfüllenden Medizin zuzuordnen sind.

82

Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in PDF oder ePaper!