Portalsuche

Publikationen

Implantologie Journal

Aktuelle Ausgabe

Implantologie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 07

Implantologie

Implantologie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 07

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

3

Editorial: Implantologie – eine weltweit anerkannte Therapieoption

Dr. Rolf Vollmer 1. Vizepräsident und Schatzmeister der DGZI e.V.

Lieber Leserinnen und Leser, Deutschland, Spanien, Polen, Italien, USA, Mexiko, Frankreich, Marokko u.v.m. – die ersten Sommermonate standen ganz im Zeichen des internationalen Austausches sowohl über die bewährten Verfahren als auch Weiterentwicklungen in der Implantologie. So haben etliche weltweit agierende Implantologie-Unternehmen ihre eigenen Symposien und Workshops für Tausende von Implantologen abgehalten.

4

Inhalt

Autor(en)

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

6

Sofort- und Spätimplantate aus Keramik in Kombination: Von herausnehmbar zu festsitzend 
in nur einer Sitzung

Dr. Dominik Nischwitz

Im Gegensatz zur konventionellen Vorgehensweise mit Zahnextraktion, Vollprothese und langer Wartezeit sind bei der Sofortimplantation der Zeit- und Kostenaufwand für den Patienten deutlich reduziert. Im vorliegenden Fallbeispiel wird ein Patient mit herausnehmbaren erneuerungsbedürftigen Zahnersatz in nur einer Behandlungssitzung festsitzend versorgt.

12

Orale Rehabilitation – kieferortho­pädischer Lückenschluss ja, nein?

ZÄ Franziska Hensel, Dr. med. dent. Anke Steiniger, Dr. med. Thomas Barth

Bei einem Frontzahntrauma mit Zahnverlust sind vor allem im Jugendalter eine Abwägung der verschiedenen Therapiemöglichkeiten und deren Erfolgschancen sehr wichtig. Unter vielen zu berücksichtigenden Parametern gilt es, einzuschätzen, ob ein kieferorthopädischer Lückenschluss infrage kommt oder ob eine rein prothetische Therapie bzw. eine implantatprothetische Versorgung die bessere Option wäre.

16

Die laterale Augmentation ­horizontaler Knochendefekte

Dr. Nikolaos Papagiannoulis, Dr. Marius Steigmann

Die Augmentation horizontaler Knochendefekte, sowohl bei einer Spät- als auch bei einer Sofortimplantation, ist eine lang etablierte Methode zur Optimierung des Implantatbettes. In der vorigen Ausgabe des Implantologie Journals (6/2016) wurde eine Fall­serie von unterschiedlichen lateralen Augmentationen beschrieben. Dabei wurden die Fälle in drei Kategorien unterteilt. Kategorie 1 und 2 wurden anhand von Fallbeispielen näher beschrieben. In dieser Ausgabe folgt der zweite Teil. Es handelt sich um einen Patientenfall mit zweizeitigem Vorgehen der Kategorie 3.

20

Differenzialanwendung 
von Implantatplattformen

Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Florian G. Draenert

Angebote von Implantatplattformen sind die Zukunft moderner Implantologie. Durch sie können auf chirurgischer und prothetischer Seite die jeweils besten Lösungen für den Patienten ohne Kompromisse gewählt werden. Dieser Fachbeitrag beschreibt 
eine Implantatplattform, welche bei sinnvoller Differenzialanwen­dung optimale Resultate zeigt.

26

Reversibel verschraubtes Keramikimplantat im ästhetischen Frontzahnbereich

Dr. Jens Tartsch

Keramikimplantate haben ihr Schattendasein als Exoten der Implantologie verlassen und finden heute zunehmend ihren Weg in die moderne Zahnarztpraxis. Das in der Bevölkerung gestiegene Gesundheitsbewusstsein und die damit gestiegene Nachfrage nach metallfreien Versorgungsalternativen sind sicher auch Gründe für diesen beobachtbaren Trend.

32

Keramikimplantate 
in der ­ästhetischen Zone

Dr. Franz-Jochen Mellinghoff, M.Sc., ZTM Franz Kreutle, ZTM Joachim Maier

Die Nachfrage nach metallfreien Versorgungen in der Implantologie steigt stetig. Besonders im Frontzahnbereich legen Patienten immer mehr Wert auf Ästhetik. In folgendem Fachbeitrag wird eine ästhetisch hochwertige Versorgung in Regio 12 mit einem Keramikimplantat beschrieben.

34

Implantate aus Zirkoniumdioxid

Dr. Jonas Lorenz, Dr. Jens Holländer, Priv.-Doz. Dr. Dr. Shahram Ghanaati, Prof. Dr. Dr. Dr. Robert Sader

Bereits in den Anfängen der modernen Implantologie wurden keramische Werkstoffe (Aluminiumoxid) als Ausgangsmaterial für enossale Implantate verwendet, jedoch konnten sie sich aufgrund der Bruchanfälligkeit klinisch nicht bewähren. Insbesondere seit Entwicklung des Zirkoniumdioxids wurden die mechanischen ­Eigenschaften dieser Werkstoffgruppe so weit verbessert, dass 
sie mittlerweile erfolgreich klinisch eingesetzt werden kann.

36

Marktübersicht: Keramikimplantate

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

42

UNAM Kongress 2016 in Mexico City

Dr. Rolf Vollmer

Unter dem Motto „Alte Freundschaften pflegen und weiter ausbauen“, waren Anfang Mai zahlreiche Vorstandsmitglieder der DGZI zum diesjährigen Kongress der Nationalen Autonomen Universität von Mexiko (UNAM) geladen. Die Universität zählt zu den ältesten und größten Universitäten des amerikanischen Kontinents. Die Vorstandsmitglieder Dr. Rolf Vollmer, Dr. Rainer Valentin, Dr. Navid Salehi und der internationale Repräsentant der DGZI Dr. Mazen Tamimi aus Jordanien folgten der Einladung.

44

Zusammenarbeit mit Privatuniversität Universiapolis in Agadir geplant

Dr. Rolf Vollmer

Am 19. und 20. Mai 2016 folgten die Vorstandsmitglieder der DGZI der Einladung der marokkanischen Privatuniversität Universiapolis in Agadir. Die Universität zeigt großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zahnärzt­liche Implantologie e.V. (DGZI) im Hinblick auf die postgraduierten Ausbildungsprogramme.

46

DGZI intern: Studiengruppen & Geburtstage

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

48

Produkte

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

54

Interview: Keramik vs. Titan – Wo liegt die 
Zukunft der Implantologie?

Univ.-Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets im Gespräch

Keramikimplantate erleben derzeit einen deutlichen Aufschwung. Immer mehr Anbieter drängen auf den Markt und auch die führenden Implantat-Unternehmen haben Keramikimplantate bereits im Portfolio bzw. sind dabei, ihre Produktpalette dahingehend zu ergänzen. Angesichts der Diskussionen, die dazu geführt werden, 
stellen sie zahlreiche Fragen über die künftige Rolle der Keramik­implantate als Alternative zu den millionenfach bewährten ­Titan­
implantaten. Neben dem erfolgreichen praktischen Einsatz von Keramikimplantaten laufen auch verschiedene wissenschaft­liche Studien zum Thema. Wir sprachen mit Univ.-Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets, geschäftsführender Oberarzt, Forschungskoordinator Kopf- und Neurozentrum, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- 
und Gesichtschirurgie (MKG), Universitätsklinikum Hamburg-­Eppendorf (UKE).

56

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!

60

Fortschrittliche Augmentation 
von MIS in Barcelona vorgestellt

Redaktion

Vom 26. bis 29. Mai 2016 trafen sich Implantologen aus aller Welt zur 3. MIS Global Conference im sonnigen Barcelona. Hier präsentierten Referenten in wissenschaftlichen Vorträgen, klinischen Fallpräsentationen und Hands-on-Workshops, wie Weichgewebs- und Knochenvolumen gefördert werden können.

62

LASAK feierte ihr 
25-jähriges Firmenjubiläum

Redaktion

Die Firma LASAK, der tschechischer Hersteller von Zahnimplantaten und Materialien für Knochenregeneration, feierte 25. Gründungsjubiläum auf der IMPLANTOLOGIE-Konferenz am 15. April 2016. Zu diesem feierlichen Anlass waren im Palais Lobkowicz, in der Prager Burg, über 200 Zahnärzte und Zahntechniker aus verschiedenen Ländern zusammengekommen.

64

Zeitfaktoren „Digitalisierung“ und 
„Minimierung von Einschleifzeit“

Redaktion

Über 40 Zahnärztinnen und Zahnärzte sowie eine Gruppe engagierter Zahnmedizinstudenten aus Düsseldorf nahmen die Einladung von PERMADENTAL für ein Update zum digitalen Workflow an und nutzten am 1. Juni in Emmerich die Möglichkeit für ein fachlich begleitetes Hands-on mit den beiden Intraoralscannern von 3Shape.

66

6. Internationaler 
CAMLOG Kongress in Krakau

Redaktion

Unter dem Titel „Tackling everyday challenges“ fand der 6. Internationale CAMLOG Kongress vom 9. bis zum 11. Juni in Krakau statt. Renommierte Experten aus Europa und Amerika präsentierten aktuelle Ergebnisse aus ihren Forschungen und klinischen Erfahrungen.

68

4. Internationaler zsystems-Kongress in Nizza: Trend-Update Keramikimplantat

Katja Scheibe, Henrik Schröder

Nach der erfolgreichen 2. Jahrestagung der Internationalen ­Gesellschaft für metallfreie Implantologie e.V. (ISMI) im Juni 2016 gelang auch zsystems am 1. und 2. Juli 2016 ein glänzendes Plädoyer für Keramikimplantate. In der Hafenstadt an der Côte d’Azur trafen sich Teilnehmer aus verschiedenen Ländern Europas und der Welt zum 4. Internationalen zsystems-Kongress.

70

Der kürzeste Weg zum Erfolg

Georg Isbaner

Am Wochenende 17. und 18. Juni 2016 trafen sich über 
200 internationale Teilnehmer in Ferrara, Italien, um sich durch namhafte Referenten über die Vorteile und Möglichkeiten von Ultra-Short-Implantaten fortbilden zu lassen. Das exklusive Rahmenprogramm bei Lamborghini und Ducati sowie die Abend­veranstaltung am Samstag im historischen Castel rundeten eine außergewöhnliche Fortbildungsveranstaltung ab. Das Forum selbst fand im prachtvollen Barocktheater der UNESCO-Welt­kultur­erbestadt Ferrara statt.

72

Fokus auf echte Weiterentwicklungen

Georg Isbaner

Am letzten Juni-Sonntag endete das viertägige Nobel Biocare Global Symposium im Waldorf Astoria New York. Über 2.000 Teilnehmer bildeten sich in den ehrwürdigen Räumlichkeiten des Manhattaner Luxushotels mithilfe von mehr als 150 Experten in zahlreichen Vorträgen, 71 Master Classes und 59 Workshops fort. Zahlreiche, in der Tat innovative Produktneuheiten bestimmten die Veranstaltungen.

76

Happy Birthday, ANKYLOS!

Katja Kupfer

Am 17. und 18. Juni 2016 fand in Frankfurt am Main der internationale ANKYLOS-Jubiläumskongress unter dem Motto „30 Jahre dokumentierter Erfolg! Einfach, innovativ.“ statt. 600 nationale und internationale Gäste konnten im Steigenberger Airport Hotel begrüßt werden.

78

Einblicke in die Produktion 
von Keramikimplantaten

Redaktion

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

79

Webinar: Das ALL IN ONE CONCEPT –

Dr. Ulrich Volz

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

80

Abrechnungs-Tipp: Korrekte Nutzung des Gebühren
rahmens beim digitalen Röntgen

Dr. Dr. Alexander Raff

Die Leser des Implantologie Journals haben jeden Monat die Möglichkeit, ein thematisches Webinar des DT Study Clubs abzu­rufen und wertvolle Fortbildungspunkte zu sammeln. Die Teilnahme am ­Webinar ist kostenfrei.

82

Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Bitte schauen Sie in die PDF oder nutzen das ePaper!