Portalsuche

Publikationen

Laser Journal

Aktuelle Ausgabe

Laser Journal

Jahr 2014 Ausgabe 02

Laserzahnmedizin

Laser Journal

Jahr 2014 Ausgabe 02

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

3

Editorial: Vorausschau auf den 23. DGL-Kongress

Prof. Dr. Norbert Gutknecht, DGL-Präsident

In der heutigen Zeit ist es schwierig, alle Erwartungen, die an einen Kongress gestellt werden, zu erfüllen. Ist man in früheren Jahren noch mit der festen Absicht zu einer -Tagung gefahren, um sein Wissen mit neuen Erkenntnissen zu bereichern, so do-minieren heute Eventvorstellungen mehr und mehr die Kongressveranstaltungen. -Natürlich hat sich die DGL auch diesem Gedanken nicht verschlossen, möchte aber trotzdem bei dem bevorstehenden Kongress mit einem Programm aufwarten, das sich mit den wissenschaftlichen Fragestellungen neuster Lasertechnologien beschäftigt und darüber hinaus viele dokumentierte Behandlungsfälle vorstellt und diskutiert...

4

Inhalt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

6

Minimalinvasive Dentinadhäsion im Alter - Warum Substanzabtrag mit Er:YAG, wenn es ohne auch geht?

Dr. Gottfried Gisler, M.Sc.

Dem zahnärztlichen Praktiker stehen für Kompositrestaurationen zwei verschiedene, minimal-invasive Haftungsmethoden im Dentin zur Verfügung: konventionelle Dentinadhäsion und die Erbiumlaser-generierte Mikroretention. Diese werden hier vorgestellt und beschrieben. In einer Literaturübersicht werden die Haftkräfte der beiden Methoden verglichen und es wird diskutiert, ob bei Erbiumlaser-generierter Mikroretention im gealterten Dentin aufgrund seiner Strukturveränderungen die Haftkräfte wie bei konventioneller Dentinadhäsion ebenfalls abnehmen.

18

Schlüsselfaktor Er:YAG-Laser im Therapiekonzept periimplantärer Entzündungen

Jiaoshou (Prof.) Shandong University, China, Dr. med. Frank Liebaug, Dr. med. dent. Ning Wu

Dentale Implantate sind heute eine von den Patienten weithin akzeptierte und gewünschte Therapie zur Restauration teilbezahnter und unbezahnter Kieferabschnitte. Damit wird diese Therapieoption immer öfter im zahnärztlichen Behandlungsalltag umgesetzt. Als Folge dieser Entwicklung wird aber auch die Häufigkeit der Periimplantitis, d.h. der Infektion des periimplantären Gewebeareals, mehr und mehr steigen. Damit ist klar, dass periimplantäre Erkrankungen den praktizierenden Zahnarzt künftig in zunehmendem Maße beschäftigen werden.

26

Lasereinsatz in der CAD/CAM-Technologie als therapieentscheidender Faktor

Dr. med. dent. Evangelos Paraskevadakis

Der Einsatz der CAD/CAM-Technologie findet immer mehr Anwender und überzeugt Arzt und Patient durch seine Effizienz. Durch den Wegfall der meist ungeliebten Abformung und Anfertigung sowie den Einsatz einer Versorgung innerhalb weniger Stunden ist die Entwicklung hin zur CAD/CAM-Methodik nicht mehr aufzuhalten. Darüber hinaus lässt es eine Einzelzahnversorgung oder eine Inlayversorgung sowohl für den Patienten als auch für den Zahnarzt wieder wirtschaftlich erscheinen.

28

LANAP – Eine geeignete Methode für die Phase II-Parodontitistherapie?

Prof. (emerit.) Heinz H. Renggli

Die LANAP-(Laser-Assisted New Attachment Procedures-)Technik ist eine neue, durch Laser unterstützte Methode, die im Rahmen der Parodontaltherapie eingesetzt werden kann. Besonders in Phase II der Behandlung ist ein graziler, gewebeschonender Eingriff erforderlich. Die Methode eignet sich hierfür gut: Mithilfe eines Nd:YAG-Lasers wird im Sinne der ENAP-Technik Zugang zur Wurzeloberfläche gesucht und unter Sicht werden weiche und harte Zahnbeläge von der Wurzeloberfläche entfernt. Die Resultate lassen sich sehen.

32

Die Photodynamische Therapie (PDT) mit dem PACT®-System

Dr. Marcus Makowski

Seit Anfang der 1990er-Jahre ist die Photodynamische Therapie (PDT) in der Medizin fest etabliert. In der Zahnmedizin ist sie als minimalinvasive, oberflächenorientierte Therapie mit dem Hauptangriffsziel gegen pathogene Mikroorganismen weiterentwickelt worden. Im Dentalmarkt gibt es prinzipiell genügend ausgereifte PDT-Systeme. Diese unterscheiden sich jedoch in gewissen Komponenten und Anwendungsdetails. Dr. Makowski und sein Team haben das PACT®300-System einem einmonatigen Praxistest unterzogen und es dann in ihr tägliches Behandlungskonzept integriert.

38

Gesunde Führung in der Praxis

Karin Probst

Unsere Arbeitswelt befindet sich in einem kontinuierlichen Prozess des Strukturwandels. Ohne Zweifel kann die zunehmende Komplexität besser von begeisterungsfähigen, gesunden und kreativen Mitarbeitern bewältigt werden. Deshalb stellt sich immer mehr die Frage, wie eine Praxiskultur gestaltet werden kann, in der Begeisterung, Gesundheit und das Engagement der Mitarbeiter langfristig erhalten werden können. Waren Stressmanagement-Kurse bis vor einigen Jahren vielleicht ein Nice-to-have-Faktor, ist mittlerweile auch bei Zahnärzten ein Umdenken zu bemerken, denn: Stress kostet Geld! Fallen immer wieder Mitarbeiter oder gar der Zahnarzt selbst aufgrund von Burn-out aus, leidet die ganze Praxis darunter.

43

Interview: „Ein Laser ist nur dann unverzichtbar, -wenn er zielgerichtet integriert wird“

Prof. Dr. Norbert Gutknecht

Seit rund 30 Jahren wird der Laser als Instrument zur Therapie und Diagnose in der Medizin und Zahnmedizin eingesetzt. Seine Vorteile gegenüber konventionellen Methoden sind heute unbestritten. In Vorbereitung auf die 23. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde sprachen wir mit dem Präsidenten der -Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V. (DGL), Prof. Dr. Norbert Gutknecht.

45

Literatur zur Laserzahnmedizin – -Periimplantitis-Parodontitis

Dr. Georg Bach

Bis vor wenigen Jahren fanden sich Publikationen über Laser-anwendungen in der Mundhöhle ganz überwiegend, wenn nicht sogar ausschließlich, in Spezial Medien für Laserzahnheilkunde. Dies hat sich erfreulicherweise geändert, sodass heute eine -Vielzahl relevanter Literatur in den allgemeinzahnärztlichen Print- und Online-Medien zu finden ist. Grund genug, die wichtigsten -Publikationen zusammenzufassen. Eine kleine Literatursammlung kann nämlich bei der Argumentation gegenüber Patienten, Erstattungsstellen etc. sehr hilfreich sein!

46

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

50

Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

52

Rücken

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.