Portalsuche

Publikationen

Oralchirurgie Journal

Aktuelle Ausgabe

Oralchirurgie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 01

Implantologie

Oralchirurgie Journal

Jahr 2016 Ausgabe 01

1

Titel

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

3

Editorial: Grünes Licht für die GOÄ-Reform

Torsten W. Remmerbach

Der außerordentliche Ärztetag hat Ende Januar die Verhandlungsführer der -Bundesärztekammer zur GOÄ-Reform aufgefordert, die Novellierung der Ge-bührenordnung zügig umzusetzen. So wurde der Bundesärztekammervorstand beauftragt, entsprechend dem Leit-antrag, die Bundesregierung zum wiederholten Mal aufzufordern, die GOÄ-Novelle innerhalb der laufenden Legislaturperiode in Kraft zu setzen. Eine erneute Vorlage zum Ärztetag im Mai wurde aus Zeitgründen ausdrücklich -abgelehnt.

4

Inhalt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

6

Kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung: Wirkung skelettaler Veränderungen auf Weichteilstrukturen

Priv.-Doz. Dr. med. dent. Nezar Watted, Dr. Muhamad Abu-Hussein, Ali Watted, Priv.-Doz. Dr. Dr. Josip Bill, Prof. Dr. Dr. med. Peter Proff, Dr. Dr. Benjamin Schlomi

Im vorliegenden Artikel wird die Möglichkeit der kausalen Therapie einer skelettalen Dysgnathie durch eine kombiniert kieferortho-pädisch-kieferchirurgische Korrektur abgehandelt. Die Autoren weisen auf entscheidende Planungsaspekte hin, auch wenn es sich häufig – wie im vorliegenden Fall – um Wahleingriffe handelt.

14

Darstellung einer Neubildung am Hartgaumen durch intraorale Sonografie

Dr. med. Dr. med. dent. Dr.-medic (RO) Oliver Knauer

Obwohl die Ultraschalldiagnostik zur Kontrolle im Mundraum überaus effizient ist, erreicht sie in der Zahnmedizin nicht den Status, der wünschenswert wäre. Der folgende Fallbericht beschreibt nun die erfolgreiche Erkennung eines Hartgaumentumors mithilfe intraoraler Sonografie. Dabei wird auf die Vorteile des Ultraschalleinsatzes bei Diagnostiken im Mundraum hingewiesen und wie dieser eine Alternative zu radiologischen Untersuchungen bilden könnte.

16

Kurze Implantate mit hydrophiler Oberfläche als Verankerungs-elemente von Orbitaepithesen

Prof. Dr. Thomas Weischer, Matthias Klein, Claus Schmeling, Prof. Dr. Dr. Christopher Mohr

Enossale Implantatsysteme als Verankerungselemente von Orbitaepithesen sind bislang in Bezug auf Makro- und Mikromorphologie kaum weiterentwickelt worden. Neue, kurze Implantate aus Roxolid mit hydrophiler Oberfläche versprechen einen ggf. besseren Nutzen. Prof. Dr. Thomas Weischer et al. beschreiben in diesem Zusammenhang anhand eines Fallbeispiels die Möglichkeiten von Kurzimplantaten.

20

Erkrankungen der Speicheldrüsen – ein Buch mit 7 Siegeln?

Prof. Dr. Hans Behrbohm

Die Diagnostik von Erkrankungen der großen Speicheldrüsen ist ein spezielles Feld in der HNO, welches dem Arzt zuweilen eine „harte Nuss“ zu knacken gibt. Einerseits begegnen uns die Speicheldrüsenerkrankungen per se, z. B. in Form von lokalen Veränderungen wie Entzündungen, Tumoren oder Zysten, andererseits sind Speicheldrüsen ein empfindlicher Indikator für eine Reihe verschiedener Veränderungen und Erkrankungen des Gesamtorganismus.

26

CAD/CAM-Titangerüst für 3-D-Knochenregeneration

Dr. Marcus Seiler, DDS MSc, Dr. Michael Peetz, Dr. Amely Hartmann

3-D-Diagnostik, Augmentation, Customized Bone Regeneration, Implantatplanung – Yxoss CBR® ist ein im CAD/CAM-Verfahren patientenspezifisch hergestelltes Titangerüst zur dreidimensionalen Knochenaugmentation. Das Titangitter wird zur Formgebung von neu zu bildendem Knochen chirurgisch über einem Knochendefekt als Volumenstütze eingebracht und mit einer Titanschraube am ortsständigen Knochen fixiert. Somit verkürzt sich die Operationszeit signifikant. Der Defektbereich wird stabilisiert und die Form des zu augmentierenden Bereiches im Sinne der implantatprothetisch ideal geplanten Position vorgegeben.

30

Markt

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

34

Interview: Cortison-Langzeittherapie – Indikationsausweitung der -Implantologie auf dem Vormarsch

Prof. Dr. Dr. med. Knut A. Grötz im Gespräch mit Georg Isbaner

Die zunehmende Cortison-Langzeittherapie bei Patienten mit -systemischen Erkrankungen bringt komplexe medizinische Spezifikationen mit sich, die vor zahnmedizinischen bzw. oralchirurgischen Eingriffen in Betracht gezogen werden müssen. Das Oralchirurgie Journal sprach mit dem DGI-Vizepräsidenten Prof. Dr. Dr. med. Knut A. Grötz (MKG-Chirurgie, Wiesbaden) über Cortison-Langzeittherapie, deren Nebeneffekte sowie über diesbezügliche Risiken und -Möglichkeiten bei oralchirurgischen Eingriffen.

38

Parodontologie – up to date

Dr. Maria-Theresia Peters

Im vorweihnachtlichen Ambiente fand die diesjährige Herbsttagung des Curriculums für operative und ästhetische Parodontologie in der norddeutschen Metropole Hamburg vom 20. bis 22. November statt. Mitten im Herzen der Stadt gaben sich namhafte Referenten ein Stelldichein, um über die aktuellen Entwicklungen in der Parodonto-logie zu berichten.

40

Neue Regelungen zur Hygiene in der Zahnarztpraxis: Dentaurum informiert mehr als 120 Zahnärzte und ZFAs

Redaktion

Die Anforderungen im Bereich Hygiene für Zahnarztpraxen steigen kontinuierlich. Wichtig dabei ist, dass die Zahnarztpraxen über die aktuellen Bestimmungen informiert werden. Dieser Service wurde 2015 von Dentaurum Implants im Rahmen spezieller Infoveranstaltungen in Lübeck und Ispringen angeboten.

41

Event: Ostseekongress / 9. Norddeutsche -Implantologietage

Redaktion

Das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, das erfordert, rechtzeitig zu planen. Der Ostseekongress/9. Norddeutsche Implantologietage am 3. und 4. Juni 2016 in Warnemünde bietet hierfür die ideale Möglichkeit. Es locken Sonne, Strand und Meer sowie erneut ein wissenschaftliches Programm der Extraklasse mit vielen neuen Programmpunkten.

42

IV. Nose, Sinus & Implants: Humanpräparate-Kurs für Implantologen

Redaktion

Am 22. und 23. April finden am Institut für Anatomie an der -Charité unter dem Titel „Nose, Sinus & Implants“ zum vierten Mal die interdiziplinären Humanpräparate-Kurse für Implantologen, HNO-Ärzte und Ästhetische Chirurgen statt. Je zwei Teilnehmer arbeiten an einem unfixierten Humanpräparat (Kopf).

44

Das zahnärztliche MVZ: Freud oder Leid? – Überblick ist alles!

Dr. Susanna Zentai, Frank Heckenbücker, Ulf Kühnemund, Dr. Susanne Woitzik

Wegen des großen Interesses von BDO-Mitgliedern an der Frage des nun möglichen zahnärztlichen MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) hat am 27.01.2016 in Frankfurt am Main eine Fortbildungsveranstaltung stattgefunden. Teilnehmer und Referenten haben den regen Austausch genossen und es wurde beschlossen, in Kürze eine Informationsbroschüre zu diesem Thema herauszubringen.* Für alle, die an der erfolgreichen Fortbildungsveranstaltung nicht teilnehmen konnten, fassen die Referenten einige Kernaussagen wie folgt zusammen: ...

46

Fortbildungsveranstaltungen des BDO 2016

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

47

Adressenverzeichnis Berufsverband Deutscher Oralchirurgen (BDO)

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

48

News

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

50

Kongresse, Kurse und Symposien/ Impressum

Redaktion

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.