Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

lehb12

Seit mehr als 30 Jahren wird der Laser als Instrument zur Therapie und Diagnose in der Medizin und Zahnmedizin eingesetzt. Seine Vorteile gegenüber konventionellen Methoden, wie berührungsfreies und damit aseptisches Arbeiten sowie die meist reduzierte Traumatisierung des Gewebes, sind unbestritten. Darüber hinaus ermöglicht die Spezifik des Laserlichtes die Erschließung völlig neuer Behandlungs- und Operationstechniken. Wenn angesichts dieses nahezu unbegrenzten Indikationsspektrums der Laser in den Zahnarztpraxen noch nicht den ungebrochenen Siegeszug gehalten hat, so hatte das in der Vergangenheit im Wesentlichen zwei Gründe: Erstens gab es keine universell einsetzbaren Laser und zweitens waren Laser im Vergleich zu herkömmlichen Instrumenten relativ teuer.

Sehr geehrte Damen und Herren, seitmehrals30JahrenwirdderLaseralsInstrumentzurTherapieundDiagnoseinderMe- dizinundZahnmedizineingesetzt.SeineVorteilegegenüberkonventionellenMethoden, wie berührungsfreies und damit aseptisches Arbeiten sowie die meist reduzierte Trau- matisierung des Gewebes,sind unbestritten.Darüber hinaus ermöglicht die Spezifik des LaserlichtesdieErschließungvölligneuerBehandlungs-undOperationstechniken. Wenn angesichts dieses nahezu unbegrenzten Indikationsspektrums der Laser in den ZahnarztpraxennochnichtdenungebrochenenSiegeszuggehaltenhat,sohattedasin der Vergangenheit im Wesentlichen zwei Gründe: Erstens gab es keine universell ein- setzbaren Laser und zweitens waren Laser imVergleich zu herkömmlichen Instrumen- ten relativ teuer. HierhatsichinjüngsterZeitabersehrvielgetan.DieLaserderneuestenGenerationsind flexibel,leistungsfähigundletztlichwirtschaftlich.DerLaserkannnichts,wasnichtauch mit konventioneller Therapie erreichbar wäre. Aber,und das ist entscheidend,der Laser kann vieles einfacher, schneller und im Verhältnis von Aufwand und Ergebnis deutlich wirtschaftlicher. In Zeiten des Kostendrucks liegt hier eine wesentliche Chance für den Laser, und was das technische Niveau und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten anbe- langt,warenDentallasernochniesogutwieheute.Nachgewiesenermaßenerreichtder Laser z.B. hervorragende Ergebnisse in der zahnärztlichen Chirurgie,in der Endodonto- logie und in der Parodontologie, hier speziell in der Periimplantitistherapie. Es gibt also viele Gründe,die gerade jetzt für den Laser sprechen und eine auf moderne Zahnmedizin ausgerichtete Zahnarztpraxis wird kurz- oder mittelfristig auf diese Mög- lichkeit zur Erweiterung ihresTherapiespektrums nicht verzichten wollen. Ihr Jürgen Isbaner Laser – einfach,schnell,wirtschaftlich editorial

Seitenübersicht