Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

dtg0112

Kein Kurztext vorhanden. Schauen Sie in die PDF.

9. JAHRESTAGUNG DER DGKZ 27.| 28. april2012 ATLANTIC Congress Hotel I Essen Rot-weiße Ästhetik – Optionen und Standards Veranstalter OEMUS MEDIAAG I Holbeinstraße 29,04229 Leipzig Tel.:0341 48474-308 I Fax:0341 48474-390 event@oemus-media.de I www.oemus.com Wissenschaftliche Leitung I Kongressmoderation Prof.Dr.Martin Jörgens/Düsseldorf freitag | 27. april2012 Pre-Congress veneers von a–z EinkombinierterTheorie-undDemonstrationskursinkl.DVD Dr.JürgenWahlmann/Edewecht a Erstberatung,Modelle,Fotos (AACDViews) b Social Media Marketing c Smile Design Prinzipien d Fallplanung (KFO-Vorbehandlung,No Prep oder konventio- nell) e korrekte Materialwahl (geschichtete Keramik versus Presskeramik) f rechtssichereAufklärung,korrekteAbrechnung sowie Mehrwertsteuerproble- matik g Wax-up, Präparationswall, Mock-up-Schablone h unterschiedliche Präparationstechniken i Laser-Contouring der Gingiva j Evaluierung der Präpa- ration k Abdrucknahme,Provisorium l Try-In,Zementieren m Endergebnisse a Livedemonstration am Modell und Schweinekiefer IHerstellungderSilikonwällefürPräparationundMock-up/ProvisoriumIPräpa- ration von bis zu 10 Veneers (15–25) am Modell I Evaluierung der Präparation I Gingiva-Contouring I Sofortveneers b Videodemonstration I Behandlungsschritte beim Einsetzen vonVeneers minimalinvasive zahnästhetik EinkombinierterTheorie-undDemonstrationskursinkl.DVD Dr.JensVoss/Leipzig MinimalinvasiveVerfahren der orofazialen Ästhetik Smile Design Prinzipien/Grundlagen der Zahn- und Gesichtsästhetik I Blea- ching–konventionellvs.PlasmaLight·Veneers–konventionellvs.Non-PrepIGin- giva-Contouring inkl. Papillenunterspritzung I Grundlagen und Möglichkeiten der Tray-Dentistry I Fallselektion anhand einer Vielzahl von Patientenfällen I Rechtliche und steuerlicheAspekte/Abrechnung MinimalinvasiveVerfahren der orofazialen Ästhetik Video-undLivedemonstrationBleachingamPatientenIVideo-undLivedemons- trationdesEinsatzesvonDirektveneersIVideo-undLivedemonstrationdesEin- satzes von acht Non-PrepVeneers mittelsTray-Dentistry innerhalb von 60 Min. am Patienten/Phantomkopf Konsultation undTableclinics Im Rahmen der Konsultation haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Patientenfällen anhand von Modellen, Röntgenbild und Patientenfotos vorzu- stellen und mit dem Referenten zu diskutieren sowie beobachtend (passive Teilnahme) an den Übungen zur Handhabung von Instant-Veneers teilzuneh- men. Pro Teilnehmer bitte ein Fall, die Daten nach Möglichkeit vor dem Kurs digital einreichen. Inhalt der praktischen Übungen (aktiveTeilnahme) Training der Auswahl der richtigen Veneergröße und -form I Training der Farb- bestimmung undAuswahl der Einsatzfarbe mittelsTry-In-Technik ITraining des adhäsiven Klebeprozesses und der Individualisierung der Instant-Veneers THEORIE PRAXIS 13.00 – 19.00 Uhr (inkl. Pause) I seminar1 I THEORIE PRAXIS 13.00 – 19.00 Uhr (inkl. Pause) 13 fortbildungs- punkte Anmeldeformular per Fax an 0341 48474-390 oder per Post an OEMUS MEDIA AG Holbeinstraße 29 04229 Leipzig DTG 1+2/12 Fürdie9.JAHRESTAGUNGDERDGKZam27./28.April2012inEssen meldeichfolgendePersonenverbindlichan: ZA I ZT IASS ❏ Seminar å (Fr.) ZAH ❏ Seminar ç (Fr.) ❏ Seminar (Fr.) ❏ Ja ❏ aktiv I ❏ passiv ❏ Seminar (Fr.) ❏ Nein ❏ Hauptkongress (Sa.) ❏ GOZ (Sa.) Titel,Name,Vorname,Tätigkeit DGKZ-Mitglied (Kongressteilnahme:Bitte zutreffendes ankreuzen) ZA I ZT IASS ❏ Seminar å (Fr.) ZAH ❏ Seminar ç (Fr.) ❏ Seminar (Fr.) ❏ Ja ❏ aktiv I ❏ passiv ❏ Seminar (Fr.) ❏ Nein ❏ Hauptkongress (Sa.) ❏ GOZ (Sa.) Titel,Name,Vorname,Tätigkeit DGKZ-Mitglied (Kongressteilnahme:Bitte zutreffendes ankreuzen) oder: 9. JAHRESTAGUNG DER DGKZ oder: A B oder: oder: A B DieAllgemeinen Geschäftsbedingungen für die 9. JAHRESTAGUNG DER DGKZ erkenne ich an. Datum/Unterschrift E-Mail I seminar2 I samstag | 28. april2012 Hauptkongress Veranstaltungsort ATLANTIC Congress Hotel Essen Norbertstr.2a,45131 Essen Tel.:0201 94628-0,Fax:0201 94628-818 info@atlantic-essen.de www.atlantic-essen.de Zimmerpreise EZ 129,– € inkl.Frühstück DZ 149,– € inkl.Frühstück Hinweis:Informieren Sie sich vor Zimmerbuchung bitte über eventuelle Sondertarife.Es kann durchaus sein,dass über Internet oder Reisebüros günstigere Konditionen erreichbar sind. Zimmerbuchungen in unterschiedlichen Kategorien Tel.:0211 49767-20,Fax:0211 49767-29 info@prime-con.eu oder www.prime-con.eu Kongressgebühren Freitag I 27.April UND Samstag I 28.April 2012 Seminaråinkl.DVDoder 295,– € zzgl.MwSt. SeminarçpassiveTeilnahme inkl.DVD 295,– € zzgl.MwSt. aktiveTeilnahme inkl.DVD 395,– € zzgl.MwSt. +KongressteilnahmeamSamstag Helferinnen Seminar oder Seminar + GOZ 2012 170,– € zzgl.MwSt. Tagungspauschale* 90,– € zzgl.MwSt. TAGESKARTEN Freitag I 27.April 2012 Pre-Congress Seminar å veneers von a–z inkl.DVD 295,– € zzgl.MwSt. Seminar çminimalinvasive zahnästhetik passiveTeilnahme inkl.DVD 295,– € zzgl.MwSt. aktiveTeilnahme inkl.DVD 395,– € zzgl.MwSt. Helferinnen I Seminar oder Seminar 85,– € zzgl.MwSt. Tagungspauschale* 45,– € zzgl.MwSt. DGKZ-Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf die Kursgebühr! Samstag I 28.April 2012 Hauptkongress Zahnarzt (Frühbucherrabatt bis 31.1.2012) 125,– € zzgl.MwSt. Zahnarzt 150,– € zzgl.MwSt. Zahntechniker/Assistenten (mit Nachweis) 75,– € zzgl.MwSt. Helferinnen I GOZ 2012 85,– € zzgl.MwSt. Studenten (mit Nachweis) nurTagungspauschale Tagungspauschale* 45,– € zzgl.MwSt. DGKZ-Mitglieder erhalten 25,– € Rabatt auf die Kongressgebühr! * DieTagungspauschale ist für jedenTeilnehmer verbindlich zu entrichten und beinhaltet Kaffeepausen,Tagungsgetränke und Mittagessen bzw.Imbiss Nähere Informationen zu denAnfahrtsmöglichkeiten und denAllgemeinen Geschäftsbedingungen erhalten Sie unter www.oemus.com A B A B | organisatorisches Veranstaltungsort I Kongressgebühren Programm Helferinnen 09.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pause) SEMINAR ZUR HYGIENEBEAUFTRAGTEN IrisWälter-Bergob/Meschede Inhalteu.a.:RechtlicheRahmenbedingungenfüreinHygienemanagementI An- forderungen an die Aufbereitung von Medizinprodukten I Wie setze ich die Anforderungen an ein Hygienemanagement in die Praxis um? 09.00 – 18.00 Uhr (inkl. Pause) AUSBILDUNG ZUR QUALITÄTSMANAGEMENT- BEAUFTRAGTEN Christoph Jäger/Stadthagen Inhalte u.a.: Gesetzliche Rahmenbedingungen, mögliche Ausbaustufen | Die wichtigsten Unterlagen in unserem QM-System I Was ist das Mittel der Wahl, Computer oder Handbuch? I seminarB I Programm E-Paper Rot-weiße Ästhetik – Optionen und Standards Wissenschaftliche Leitung I Moderation: Prof.Dr.Martin Jörgens/Düsseldorf 09.00 – 09.15 Uhr Prof.Dr.Martin Jörgens/Düsseldorf Kongresseröffnung und Eröffnungsvortrag Cosmetic Dentistry – eine Bestandsaufnahme 09.15 – 09.45 Uhr Prof.Dr.Dr.Johannes Franz Hönig/Hannover Grundlagen der Gesichtsästhetik aus Sicht der Ästhetischen Chirurgie 09.45 – 10.15 Uhr Dr.JensVoss/Leipzig Grundlagen der Gesichtsästhetik aus Sicht der Zahnmedizin 10.15 – 10.30 Uhr Diskussion 10.30 – 11.00 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung 11.00 – 11.30 Uhr Prof.Dr.Wolf-D.Grimm/Witten ChirurgischeAspekte der rot-weißen Ästhetik aus parodontologischer und implantologischer Sicht 11.30 – 12.00 Uhr Prof.Dr.Rainer Buchmann/Düsseldorf ParodontologischeAspekte der rot-weißen Ästhetik 12.00 – 12.30 Uhr Prof.Dr.Martin Jörgens/Düsseldorf IntraoraleAnwendung von vernetzter fermentativ hergestellter Hyaluronsäure – u.a.Papillen-Tuning 12.30 – 12.45 Uhr Diskussion 12.45 – 14.00 Uhr Pause/Besuch der Dentalausstellung 14.00 – 14.30 Uhr Dr.Peter Gehrke/Ludwigshafen ProthetischeAspekte der rot-weißen Ästhetik 14.30 – 15.00 Uhr Prof.Dr.Axel Zöllner/Witten FunktionelleAspekte der rot-weißen Ästhetik 15.00 – 15.30 Uhr Prof.Dr.NezarWatted/Würzburg KieferorthopädischeAspekte der rot-weißen Ästhetik 15.30 – 16.00 Uhr Priv.-Doz.Dr.Christian Gernhardt/Halle (Saale) Ästhetische Zahnkorrekturen mit Komposit unter besonderer Berücksichtigung der rot-weißen Ästhetik 16.00 – 16.15 Uhr Abschlussdiskussion 09.00 – 16.00 Uhr (inkl. Pause) GOZ 2012 IrisWälter-Bergob/Meschede Schwerpunkte des GOZ-Seminars sind u.a.: die Änderungen des Paragrafen-Teils I die verordnungskonforme Berechnung allerLeistungen I dierichtigeDokumentation I dierichtigeUmsetzungderFak- torerhöhung Programm Helferinnen I seminarA I