Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

dz0212

Neben den klassischen Dentaldepots, die an ihren Standorten mit ihren Fachberatern sowie in den depoteigenen Ausstellungsflächen das gesamte Sortiment dentaler Geräte und Materialien für die Zahnarztpraxis und das Dentallabor anbieten, gibt es parallel seit vielen Jahren auch eine Gruppe spezialisierter Versandhändler, die über die Aussendung von Katalogen und über ihre Internetportale die Zahnärzte und Labore in Deutschland beliefern.

#2 2012DZ080 VorstellungVersandhandel Gemeinsam mit den Kunden agieren Neben den klassischen Dentaldepots,die an ihren Standorten mit ihren Fachberatern sowie in den depoteigenen AusstellungsflächendasgesamteSortimentdentalerGeräteundMaterialienfürdieZahnarztpraxisunddasDen- tallabor anbieten,gibt es parallel seit vielen Jahren auch eine Gruppe spezialisierter Versandhändler,die über die Aussendung von Katalogen und über ihre Internetportale die Zahnärzte und Labore in Deutschland beliefern. Lars Pastoor/Hannover n Die Mitarbeiter des autorisierten Ver- sandhandels nehmen aber nicht nur Be- stellungenentgegen,sondernberatendie Praxen und Labore in den wesentlichen Fragen zu Medizinprodukten und den ak- tuellen gesetzlichen Verordnungen. Sie orientieren sich dabei an den sich ständig verändernden Märkten, und stellen sich auchdenwachsendenAnforderungender Kunden und dem gewonnenen Wissen über die Bedürfnisse des Arbeitsalltages. Die Grenzen zwischen dem klassischen- regionalen Fachhändler vor Ort und dem überregionalagierendenVersandhändler verschwimmen zunehmend. Alle Ver- triebskanäle nähern sich in ihrem Leis- tungsportfolio dem inzwischen gewohn- ten Standard aus dem Bereich der Kon- sumgüter an. Hier eine klare und zeitge- mäße Positionierung und auch Profilie- rung zu erreichen, ist für den Dentalfach- handeleinegroßeHerausforderunginden nächstenJahren. DurchdieimInternetüberallundjeder- zeitfürdenKundenverfügbarenInforma- tionensinddieAnforderungenandieHan- delspartnerstarkgestiegen.Hinzukommt, dassdiestrengerengesetzlichenAuflagen in den Praxen auch unter Mithilfe der Fachhändler erfüllt werden müssen. So- mit ergibt sich ein verändertes Anforde- rungsprofil an den Partner Fachhandel, dem auch und gerade der Versandhandel gerechtwerdenmuss. DieseverändertenBedingungenhaben die Mitglieder aus dem Bereich Versand- handel erkannt und bilden ihre Mitarbei- ter konsequent zu Medizinproduktebera- tern aus. Zusammen mit den Mitgliedern desstationärenFachhandelsfindenregel- mäßigvomBundesverbandDentalhandel e.V. organisierte Weiterbildungsmaßnah- men statt. Gemeinsam die Schulbank zu drücken, bedeutet für alle Mitarbeiter ei- nen durchgängig überwachten hohen Qualitätsstandard.Diesfängtschoninder Ausbildung im jeweiligen Versandhan- delsunternehmenan:ImAnschlussandie Ausbildungzum„KaufmannimGroß-und Außenhandel“ besteht die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit dem Bundesver- band Dentalhandel e.V. und der IHK, die Zusatzqualifikation „Dental-Fachbera- ter/-in IHK“ zu absolvieren. Mit dieser >> PARTNER FACHHANDEL