Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

kn0612

Ein klinischer Fallbericht von Dr. (H.) Esfandiar Modjahedpour aus Krefeld.

Das im Folgenden beschriebene Patientenbeispiel zeigt die An- wendung der IncognitoTM -Appa- ratur* in Verbindung mit dem Herbst-Scharnier. Die Patientin stellte sich imAlter von 35 Jahren in meiner kiefer- orthopädischenPraxisvor.Nach eingehender Anamnese, Bera- tung und Aufklärung wurden die diagnostischen Unterlagen er- stellt.DieZähne11und12waren durchdenZahnarztmitKeramik- Verblendkronen versorgt worden (Abb. 3, 6). Des Weiteren zeigte sicheineBesonderheitimUnter- kiefer, wo aufgrund von Aplasien der Zähne 31 und 41 eine vollke- ramische Brückenversorgung von 3–3 eingegliedert worden war (Abb.1c,5a).Weiterhin lagen bei derPatientinAplasienderZähne 35 und 45 vor (Abb. 5). Während im dritten Quadranten der Zahn 75 persistierte, war im vierten Quadranten der Zahn 85 bereits verloren gegangen. Die entstandene Lücke Regio 45 war durch die sich im Kippstand be- findenden Nachbarzähne 46 und 44 deutlich verkleinert. Die voll- keramische Brückenversorgung im Unterkiefer befand sich – be- dingt durch den Kippstand der Pfeilerzähne – in einer Retroin- klination. Es bestanden keine weiteren prätherapeutischen Auf- fälligkeiten und auch die paro- dontale Situation der Patientin ließ eine kieferorthopädische Be- handlung zu. Der kieferorthopädische Behand- lungsplan sah vor, nach Extrak- tion des Zahns 75 die Lücken Re- gio 35 und 45 soweit vorzuberei- ten, dass eine spätereVersorgung mittels Implantate durchgeführt werden konnte.Die wesentlichen Behandlungsaufgaben bestan- den demnach in der Platzbeschaf- fung für die später zu inserieren- den Implantate und der präpro- thetischen Aufrichtung der Nach- barzähne (36, 34, 46 und 44). Weiterhin wünschte die Patientin eine harmonische Ausformung des Oberkiefer-Frontzahnbogens, um eine verbesserte Frontzahn- ästhetik zu erreichen (Abb. 3). Die Kronen 11 sowie 12 sollten dabei zunächst erhalten bleiben (Abb. 4). Die durchzuführende Aufrichtung der retroinklinier- ten vollkeramischen Brücke im Unterkiefer fand im präthera- peutischen Set-up (Abb.2,4c,5c) durch den kombinierten Einsatz der IncognitoTM -Apparatur mit dem Herbst-Scharnier Berück- sichtigung.Zur besseren Kontrol- le der Kräfte in der Unterkiefer- front wurden auch die Brücken- zähne mit Brackets versehen. Die Bänder 16 und 26 wurden initial geklebt. Die Umstellung von den Unterkieferbrackets 33 und 43 auf entsprechende Bänder zur Auf- nahme des Herbst-Scharniers er- folgte zum Zeitpunkt der Insertion des 0.018 x 0.025 NiTi- Bogens. Die erfolgte Therapie kann in fünf Behandlungsschritte unter- teilt werden: 1. Nivellierungsphase 2. Torquekontrolle durch slot- füllende Bögen 3. Insertion des 0.018 x 0.025 Edelstahlbogens 4. Eingliederung der Herbst- Apparatur 5. und Finishing. Nr. 6 | Juni 2012 www.kn-aktuell.de | 11WISSENSCHAFT & PRAXIS IncognitoTM in Kombination mit dem Herbst-Scharnier Ein klinischer Fallbericht von Dr. (H.) Esfandiar Modjahedpour aus Krefeld. Fortsetzung auf Seite 12 Abb. 1c: OPG vor Behandlungsbeginn. Abb. 2a–e: Präprothetisches Set-up. a b Abb. 1a,b: Extraorale Aufnahmen vor Behandlungsbeginn. a b c d e a b c Abb. 3a–c: Intraorale Aufnahmen vor Behandlungsbeginn mit gekippten Pfeilerzähnen. ANZEIGE ANZEIGE

Seitenübersicht