News

zurück zur Übersicht
Ein Lächeln für Uganda

© Shutterstock.com

Ein Lächeln für Uganda

dentaltrade unterstützt Initiative zur Gründung einer Zahntechnikerschule in Ostafrika mit Sofortspende von 15.000 Euro.

Die Idee ist außergewöhnlich und ehrgeizig: Die Hilfsorganisation „Vision für Afrika“ will im krisengebeutelten Uganda eine Zahntechnikerschule errichten. Der Bremer Zahnersatzanbieter dentaltrade unterstützt das Projekt. Vision für Afrika wurde 2001 gegründet und hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen von Jugendlichen in Uganda zu verbessern. Neben einer medizinischen Grundversorgung will die Initiative Möglichkeiten zur Schul- und Ausbildung in Uganda verbessern. Hintergrund: Das Durchschnittsalter der Bevölkerung beträgt in Uganda 15 Jahre und die Notwendigkeit zum Aufbau einer Ausbildungsinfrastruktur zählt zu den drängendsten Fragen, die das ostafrikanische Land bewältigen muss. Mit dem Aufbau der Zahntechnikerschule „dental school for winners“ in Kooperation mit der zahnmedizinischen Fakultät der Universität von Kampala, will „Vision für Afrika“ dem Ausbildungsnotstand entgegenwirken und das Bewusstsein für Zahngesundheit stärken. Das Projekt bietet damit Hilfe zur Selbsthilfe im wahrsten Sinne des Wortes. Als Zahnersatzanbieter ist es für dentaltrade Ehrensache hier zu helfen. Wolfgang Schultheiss, neben Sven Uwe-Spies, Gründer von dentaltrade, war mehrfach in Uganda und schildert seine Eindrücke: „Die Grundsteinlegung für die ‚dental school for winners‘ erfolgt im Sommer 2012. dentaltrade hat sich mit einer Sofortspende von 15,000,- Euro eingebracht. Die Finanzierung von 150.000,- Euro muss allerdings noch sichergestellt werden. Geräte und Equipment müssen angeschafft werden. Neben finanziellen Unterstützungen sind auch Sachspenden - vom Wachsmodellierinstrument bis hin zum Fräsgerät - hochwillkommen.“

Weitere Informationen zu Vision für Afrika unter www.vision-fuer-afrika.com

Quelle: dentaltrade

zurück zur Übersicht

Werbung

Werbung