Firmen

zurück zur Übersicht

MIS Implants Technologies GmbH

MIS Implants Technologies GmbH

Simeonscarré 2
32423 Minden

Telefon: 05 71 / 97 27 62 - 0
Telefax: 05 71 / 97 27 62 - 62

E-Mail: service@mis-implants.de
Internet: http://www.mis-implants.de

„Make it Simple“ – der Name ist hier Programm

Seit über 15 Jahren operiert MIS erfolgreich auf dem internationalen Dentalmarkt. Gegründet wurde das Familienunternehmen 1995 in Israel.

Mit einem gut durchdachten und immer wieder sinnvoll ergänzten Produktportfolio im Bereich der dentalen Implantologie vertreibt MIS seine Produkte international in über 65 Ländern auf allen fünf Kontinenten.

Die 2011 erstmal veranstaltete „Global Conference“, ein internationaler Kongress mit weit über 1.000 Teilnehmern, findet im Jahr 2016 mit namhaften Referenten unter der Chairmanschaft von Mariano Sanz Alonzo in Barcelona statt.

Die Eröffnung des MCenter Europe in Berlin 2015 wird der zunehmenden Bedeutung der digitalen Zahnheilkunde gerecht: Vor Ort werden vom Modellscan bis zur fertigen Bohrschablone alle Schritte der 3D-navigierten Implantatplanung realisiert. Weiterhin können dort individuelle Abutments und temporäre Versorgungen bestellt werden.

Die Premiere des neuen Implantats V3 auf der Europerio 2015 markiert einen weiteren Evolutionsschritt: Das dreieckige Implantatdesign fördert das Wachstum von mehr Knochen und Weichgewebe und verspricht damit wesentliche biologische Vorteile. Eine echte Innovation in der dentalen Implantologie.

MIS Global Conference 2016

Die MIS Global Conference findet vom 26. bis 29. Mai 2016 unter dem Motto „360° Implantology“ in Barcelona statt. Auf der 3. MIS Global Conference führt MIS mit VCONCEPT eine echte Innovation in der Implantologie ein – man sollte es auf keinen Fall verpassen, von Anfang an dabei zu sein! 

Unter der Leitung von Mariano Sanz Alonso präsentieren Referenten von Weltrang in wissenschaftlichen Vorträgen, klinischen Fallpräsentationen und Hands-on-Workshops, wie Weichgewebs- und Knochenvolumen gefördert werden können. Das hohe fachliche Niveau dieser internationalen Fortbildungsveranstaltung verdeutlicht die enge Vernetzung von Produktentwicklung, -anwendung und Wissenschaft bei MIS. Die Anmeldung ist bereits jetzt bei jedem MIS-Ansprechpartner oder der MIS-Zentrale in Minden möglich.

MIS V3: Mehr Knochen, mehr Ästhetik, mehr Performance

Für die Premiere des Implantatsystems V3 von MIS gab es keine bessere Bühne als die EuroPerio8, die vom 3.-6. Juni 2015 in London stattfand. V3 markiert einen neuen Evolutionsschritt in der dentalen Implantologie. Das dreieckige Implantatdesign fördert die Bildung von mehr Knochen und Weichgewebe. Und zwar dort, wo beides am meisten gebraucht wird.

Mit dem dreieckigen Design des Implantat-Systems V3 verfolgt MIS einen völlig neuen Ansatz. V3 verspricht sofortige biologische Vorteile für ästhetischere Behandlungsergebnisse und mehr Leistungsfähigkeit. Zum internationalen Launch des neuen Systems hatte MIS am 2. Juni im Science Museum London im Rahmen der EuroPerio8 über 300 Gäste geladen. Mehrere hunderttausend Zuschauer verfolgten die Veranstaltung live im Internet. Am stark frequentierten EuroPerio-Messestand im V3-Look konnten die Besucher dieses neuartige Implantat in Hands-on-Kursen ausprobieren.

V3 ist aufgrund seiner speziellen und patentierten Geometrie der lang erwartete evolutionäre Schritt in der Leistungsfähigkeit dentaler Implantate. Der dreieckig geformte Hals kombiniert auf raffinierte Weise eine feste Verankerung an drei Stellen im krestalen Bereich mit drei kompressionsfreien Lücken. Hier kann sich Blut ansammeln, was den initialen Gerüstaufbau begünstigt. Damit soll das Knochenwachstum genau dort gefördert werden, wo es am meisten benötigt wird. Die hohe Primärstabilität sowie die Reduktion der Knochenkompression und der krestalen Knochenresorption schaffen optimale Bedingungen für die Osseointegration. Der Verlust von krestalem Knochen wird minimiert, da der Stress im kortikalen Knochen reduziert ist. Das führt nicht nur zu einem guten funktionellen, sondern auch einem hervorragenden ästhetischen Ergebnis. V3 eignet sich ideal für Stellen mit geringem Knochenvolumen oder für den Frontbereich, da hier ein gutes ästhetisches Ergebnis besonders wichtig ist.

Zahnärzte können alle Vorteile des V3 Designs nutzen, ohne neue Protokolle erlernen zu müssen. MIS V3 ist einfach anzuwenden und eignet sich für nahezu alle chirurgischen Szenarien, für Generalisten und Spezialisten. Das V3 Chirurgie-Kit macht die Insertion besonders sicher und präzise. Der finale Bohrer ist im Lieferumfang enthalten.

Eventkalender

22.04.2016IV. Nose, Sinus & ImplantsBerlin
26.-29.05.20163. MIS Global ConferenceBarcelona

zurück zur Übersicht