Events
Anzeige
Zur Übersicht
Stuttgart 14.11.2019

Workshop 9. Jahrestagung der DGET: Die Behandlung komplexer Fälle in der endodontischen Sprechstunde

Im Rahmen des Pre-Congress zur 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) vom 14. bis 16. November 2019 in Stuttgart finden verschiedene Workshops mit namhaften Referenten statt, in denen sich die Teilnehmer zu verschiedenen Schwerpunktthemen fortbilden können.

 

Die Therapie komplexer endodontischer Fälle, speziell das Entfernen von Guttaperchafüllungen und anschließender Aufbereitung des Wurzelkanals, ist das Thema von Dr. Peter Kiefner (Stuttgart). Der Workshop findet am Donnerstag, dem 14. November, von 14 bis 17 Uhr statt und wird von der Firma MANI, INC. unterstützt. Im Rahmen des Workshops haben die Teilnehmer die Möglichkeit, unter dem Dentalmikroskop Guttaperchafüllungen zu entfernen und die Wurzelkanäle (Kunststoffphantomzähne) mithilfe von Feilen der Firma MANI® und unter direkter Betreuung durch den Referenten aufzubereiten. Die Ziele sind dabei zum einen die Beschreibung des MANI® Instrumentariums für die orthograde Entfernung von Wurzelfüllungen und die Wurzelkanalaufbereitung mit Silk® und Super Files®. Zum anderen soll die interaktive Demonstration der einzelnen Behandlungsschritte von der Entfernung der Wurzelkanalfüllung bis zur Aufbereitung des Wurzelkanals den Teilnehmern mehr Sicherheit für den eigenen Praxisalltag geben.

 

Zuvor wird Dr. Kiefner im theoretischen Teil des Kurses anhand klinischer Fälle den Einsatz der MANI® Instrumente (Silk® und Super Files®) und die Aufbereitungstechnik systematisch präsentieren. Praktische Tipps und Tricks werden die Präsentation ergänzen. „Trotz einer hohen Erfolgsquote der primären endodontischen Behandlung gehören Revisionsbehandlungen zu den häufigsten Behandlungen in der endodontischen Sprechstunde“, erklärt Dr. Kiefner. „Eine häufige Ursache von Misserfolgen nach der primären endodontischen Versorgung ist die insuffiziente Wurzelkanalfüllung. Ein optimaler orthograder Zugang, die Beseitigung solcher Wurzelkanalfüllungen und die anschließende anatomisch korrekte Wurzelkanalaufbereitung stellen die Voraussetzungen für eine perfekte Revisionsbehandlung dar.“

 

Die Beantwortung aller sich aus dem Kurs ergebenden Fragen stellt ebenfalls ein wichtiger Aspekt dieses intensiven und praxisnahen Workshops dar. Praxisrelevante Aspekte werden besprochen, um das Erlernte in der täglichen Sprechstunde einfach umsetzen zu können.

 

Für den Workshop kann man sich noch bis zum 8. November unter www.endo-kongress.de oder telefonisch unter 0341 48474-308 sowie per E-Mail an event@oemus-media.de anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

 

Foto: privat

 

Infos unter:

 

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstr. 29
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 484 74-308
Fax: +49 341 484 74-290
E-Mail: event@oemus-media.de
www.oemus.com

www.endo-kongress.de

 

Jetzt anmelden

ePaper

Anzeige