Anzeige
Prophylaxe 27.06.2013

Großer Mehrwert für kleine Patienten

Christin Bunn
E-Mail:
Großer Mehrwert für kleine Patienten

Die zahnärztliche Betreuung eines Kindes unterscheidet sich in vielen Punkten von der Behandlung Erwachsener. Deshalb stellen Kinder sowohl fachlich als auch emotional eine besondere Herausforderung für den Zahnarzt dar. Instrumente, die den besonderen Gegebenheiten und Größenverhältnissen von Kindern angepasst sind, können hier wahre Wunder bewirken – und den Zahnarztbesuch für die kleinen Patienten wesentlich angenehmer werden lassen.

Karies, Parodontitis & Co. machen auch vor den jüngsten Patienten nicht halt. Dabei haben Kinder ganz besondere Bedürfnisse, wenn es um das Thema Zahnarztbesuch geht, und erfordern neben medizinischer Fachkompetenz ein hohes Maß an Fingerspitzengefühl, Einfühlungsvermögen und Geduld. Ist es eines Tages soweit und der Bohrer muss zum Einsatz kommen, steht das Kind vor einer besonderen Stresssituation. Schließlich wird der Zahnarzt mit einer Vielzahl von Instrumenten im Kindermund arbeiten, der naturgemäß recht klein ausfällt. Zudem werden die Instrumente in der Wahrnehmung des kleinen Patienten und im Hinblick auf dessen Größenrelation viel imposanter sowie möglicherweise auch angsteinflößender wirken und die Situation folglich als noch unangenehmer für das Kind darstellen, als es die Liegeposition auf dem Behandlungsstuhl ohnehin schon bedingt.

Optimal ist es deshalb, wenn der Zahnarzt für die Kinderbehandlung auf besonders kleine Instrumente zurückgreift, die mittlerweile viele Hersteller in ihrem Sortiment haben. Auch das Unternehmen W&H hat auf die Nachfrage nach kleinen und besonders komfortablen Instrumenten reagiert und präsentiert die Lösung in Form der Mikroturbine TK-94.


Mikroturbine TK-94, ein Instrument der Ausstattungslinie Synea Vision von W&H.

Dabei handelt es sich um ein Instrument der Ausstattungslinie Synea Vision, das sich besonders gut für minimalinvasive Anwendungen wie beispielsweise die Kinderzahnheilkunde eignet. Die Mikroturbine zeichnet sich durch einen sehr kleinen Kopf mit einem Durchmesser von nur 9 Millimetern bei einer gesamten Kopfhöhe von nur 17,2 Millimetern mit eingespanntem 16-mm-Bohrer (Typ Kurzschaftinstrument 313) aus. Mit dieser kompakten Turbine kann der Zahnarzt hartsubstanzschonend vorgehen und gelangt durch exaktes Arbeiten auch in schwer zugängliche Bereiche. Die geringe Kopfgröße ermöglicht eine verbesserte Sicht auf die Behandlungsstelle und dadurch gleichzeitig auch eine optimale Kontrolle des Instruments.

Wird von Zahnärzten als weiterer Störfaktor bei der Behandlung von Kindern oftmals die Instrumentenlautstärke genannt, kann die W&H Mikroturbine auch in diesem Punkt überzeugen. So läuft die Turbine trotz ihrer starken Leistung von 12 Watt sehr ruhig und trägt so zu einem konstanten und harmonischen Behandlungsverlauf bei. Ein weiterer Vorteil der kleinen Turbinengröße zeichnet sich darin aus, dass das Instrument nicht an Nachbarzähne oder Antagonisten stößt, was zu einer zusätzlichen Verunsicherung des Kindes führen kann.

Weitere Produktmerkmale im Überblick


W&H verbindet in der Mikroturbine TK-94 intelligentes Design mit einer bestmöglichen Leistung und offeriert folglich einen erheblichen Nutzen für den Zahnarzt sowie seine kleinen und großen Patienten. Dabei setzt insbesondere die Mikroturbine Akzente im Produktsortiment und überzeugt durch alle ausstattungsrelevanten Merkmale der Synea-Vision-Linie. So bieten alle Turbinen eine perfekte Ausleuchtung der Behandlungsstelle durch hochwertigste und innovative LED-Technologie. Für eine optimale Kühlung sorgt das 5-fach Penta Spray, eine erhöhte Lebensdauer sowie eine hohe Laufruhe ergeben sich durch die Keramik-Kugellager im integrierten Dichtsystem.

Novum der neuen Instrumentenlinie ist zudem die besonders kratzfeste Oberfläche. Diese sorgt auch im härtesten alltäglichen Einsatz für eine hohe Widerstandsfähigkeit der Außenteile und lässt somit die Turbine wesentlich länger als bisher üblich ein neuwertiges Aussehen beibehalten. Neben der Mikroturbine TK-94 bietet W&H drei weitere Turbinen innerhalb der Ausstattungslinie Synea, die sich ganz den Bedürfnissen des Zahnarztes anbieten: Die Turbine TK-100 mit höchster Leistung speziell zum Entfernen von Kronen und Brücken und die Turbinen TK-97 und TK-98, die sich durch eine verstärkte Leistung bei reduzierter Lautstärke auszeichnen. Diese drei Typen bieten zusätzlich durch das einzigartige PentaLED+ System eine schattenfreie Ausleuchtung der Behandlungsstelle. Ausgestattet mit den richtigen Instrumenten wird der Zahnarztbesuch zum Erlebnis – für den Zahnarzt und all seine kleinen und großen Patienten!

Foto: © Ermolaev Alexandr - Fotolia.com
Mehr Fachartikel aus Prophylaxe

ePaper

Anzeige