Produkte
Anzeige
Produkt

KaVo ARCTICA

CAD/CAM-System mit maximaler Flexibilität für das Labor!

Information Termin Bestellung Firmenprofil

Gegenüber den im Markt befindlichen kompakten inhouse CAD/CAM-Produkten punktet das KaVo ARCTICA CAD/CAM-System mit hoher Investitionssicherheit und einem Leistungsspektrum, das optimal auf die täglichen Anforderungen im Labor abgestimmt ist.

 

KaVo ist mit dem Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Einrichtung für angewandte Forschung im Visual Computing, eine Partnerschaft eingegangen, um die multiCAD Software an das ARCTICA CAD/CAM-System anzupassen. Diese ermöglicht die Visualisierung von Präparationsmodell und Gegenbiss plus Simulation und Präsentation von dreidimensionalen Designvorschlägen – egal ob Inlay, Onlay oder mehrgliedrige Brücke entstehen.

 

Entscheidend sind Visualisierung und Simulation

Die KaVo multiCAD Software erfüllt jedem Anwendertyp seine individuellen Anforderungen. Für den Einsteiger die einfache Bedienbarkeit, vorprogrammierte Abläufe und schnelle Erfolge. Die 3-D-Software ist in der Lage, das Präparationsmodell aber auch den Gegenbiss zu visualisieren. Das System liefert dreidimensionale Gestaltungsvorschläge – für Inlays, Onlays oder mehrgliedrige Brücken. Der CAD/CAM-Profi kann darüber hinaus individuell unzählige Konstruktionseinstellungen wählen. Selbst unabhängig voneinander generierte STL-Daten miteinander zu verbinden und auf dieser Grundlage Konstruktionen zu erstellen, ist möglich. Vielfältige Indikationen lassen sich in einem Auftrag umsetzen – bis hin zu Teleskopen, Maryland- und Inlaybrücken sowie Implantatsuprakonstruktionen. Die Software rechnet sogar 3-DRöntgendaten dazu.


Für die gängigen Systeme der Implantathersteller, wie Nobel Biocare, Straumann oder CAMLOG, lassen sich individuelle Implantatabutments auf Titan- Links herstellen. „Uns war es wichtig, dass die Arbeitsschritte der logischen Abfolge den klassischen zahntechnischen Arbeitsschritten folgt. Das gesamte ARCTICA-System profitiert von dieser Software, die auf ARCTICA optimiert wurde“, erläutert Markus Ewertz, Zahntechnikermeister und Leiter der Anwendungstechnik bei KaVo Dental. Die KaVo multiCAD Software ist in der Lage, auf Basis unterschiedlichster am Markt befindlicher Scanner – auch Intraoral- Scanner-Daten – Restaurationen zu konstruieren. Für Markus Ewertz Beleg dafür, dass „dieses System dem Labor maximale Flexibilität bietet“.
In der nächsten Ausgabe der ZT Zahntechnik Zeitung wird eine weitere Komponente des ARCTICA CAD/CAM-Systems vorgestellt. Individualität auf höchstem Niveau.

mehr Produkte von KaVo Dental GmbH

ePaper

Anzeige