Branchenmeldungen 10.12.2020

CAMLOG Start-up-Days: Fortbildung rund um die Praxisgründung

CAMLOG Start-up-Days: Fortbildung rund um die Praxisgründung

Nach dem Studium oder der Assistenzzeit stellt sich die Frage: Welche Richtung soll ich einschlagen? Im Labyrinth der Möglichkeiten den richtigen Weg zu finden, ist nicht einfach. Neben den zahlreichen Bereichen, die die Dentalbranche bietet, ist es wichtig zu erkennen, wie die eigenen Träume, Vorstellungen und Vorlieben aussehen.

Bei den 3. CAMLOG Start-up-Days bekommen junge Zahnmediziner am 23. und 24. April 2021 in Berlin wertvolle Tipps zur Praxisgründung. Im Gespräch mit Petra Bartnik, Leiterin des Bereichs Veranstaltung & Organisation und Prokuristin bei der CAMLOG Vertriebs GmbH, erfahren Sie, was die CAMLOG Start-up-Days so besonders macht.

Frau Bartnik, für die 3. CAMLOG Start-up-Days haben Sie und Ihr Team ein neues Konzept entworfen. Was verbirgt sich dahinter?

Das inspirierende Programm bietet eine umfassende Palette an Vorträgen und Workshops, bei denen sich alles um die Themen Gründung und Niederlassung dreht. Bei unseren Fortbildungen achten wir auf echte Mehrwerte. Keine Phrasen und kurzfristigen Impulse, sondern nachhaltig wertvolle Konzepte. Hier wird Fortbildung gelebt und in der Interaktion vertieft. Unterstützt wird dies zusätzlich von unserer einzigartigen Location – den Design Offices in Berlin.

Können Sie uns einen kurzen Einblick geben, auf welche Vorträge und Workshops sich die Teilnehmer freuen können?

Zum einen rücken wir die persönlichen Erfolgsgeschichten der drei Gründer-Teams Dr. Caroline und Dr. Julian Größer sowie Dr. Simone Wunden, M.Sc. und Sven Walla und Dr. Marta Dilling und schließlich Dr. Dr. Ingo Watanpour in den Fokus. Dr. Dr. Anette Strunz und Coach Dr. Anke Handrock bringen den Teilnehmern anhand praktischer Beispiele das Thema Coaching näher. Mit Dr. rer. soc. HSG Tobias Wolf tauchen wir in die Welt der Start-ups ein. Unser Moderator Christian Henrici führt die Teilnehmer durch die beiden Tage und zeigt, wie die richtige Entscheidung für die eigene berufliche Zukunft getroffen werden kann. Der zweite Tag steht dann unter dem Motto „Ganz praktisch“. Aus sechs Workshops können sich die Teilnehmer zwei aussuchen. Als Themen bieten wir von Coaching, über das Ausarbeiten von Praxiskonzepten bis hin zur digitalen Zahnmedizin einiges an. Auch die Implantologie darf natürlich nicht fehlen.

Die Veranstaltungs-Location der 3. CAMLOG Start-up-Days. Foto: Design Offices Berlin Humboldthafen © Design Offices

Im Programm tauchen auch eine Fishbowl-Diskussion sowie ein Referenten-Speed-Dating auf. Was kann man sich darunter vorstellen?

Es handelt sich um eine einfache, aber dynamische Alternative zur klassischen Podiumsdiskussion, bei der ein Stuhl innerhalb der Runde frei ist: Möchte ein Teilnehmer am Gespräch aktiv teilnehmen, kann derjenige sich auf diesen Stuhl setzen. Ist die Frage beantwortet oder die Unterhaltung geht zum nächsten Thema, wird der Stuhl wieder freigegeben. Beim Speed-Dating haben die Teilnehmer fünf Minuten Zeit, den Referenten Fragen zu stellen, die speziell ihr Interessengebiet betreffen. Ist die Zeit abgelaufen, gehts weiter zum nächsten Referenten.

Wie können sich Interessenten bewerben?

Insgesamt 60 Teilnehmer haben die Chance an dieser besonderen Fortbildung teilzunehmen. Um einen der begehrten Plätze zu ergattern, müssen sich Interessierte mit einem kurzen Video bewerben. Ein entspanntes Networking vor Ort ermöglichen die CAMLOG Hygienerichtlinien, die regelmäßig geprüft und entsprechend angepasst werden. Darüber hinaus verzichten wir auf Stornierungsgebühren, um die Gesundheit und das Wohlergehen der Teilnehmer zu schützen, deren Pläne sich aufgrund von COVID-19 kurzfristig ändern.

Mehr Informationen zur Veranstaltung und Bewerbung unter www.log-in-to-your-future.de.

Quelle: CAMLOG

Foto Teaserbild: CAMLOG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper