Branchenmeldungen 02.11.2018

BLUE SAFETY berät auch in Frankfurt zum Thema Wasserhygiene

BLUE SAFETY berät auch in Frankfurt zum Thema Wasserhygiene

Foto: BLUE SAFETY

Die Saison der Herbstmessen brachte auf jeder bisherigen Veranstaltung hunderte Zahnarztpraxen mit offenen Fragen – wie sie sich zukunftsorientierend sicher aufstellen können – an den BLUE SAFETY Beratungsstand. Die Nachfrage nach rechtssicheren (Wasser-)Hygiene-Konzepten wird auch bei der id infotage dental Frankfurt am 9. und 10. November wieder immens sein.

Für Interessierte die vorerst letzte Chance sich von den Wasserexperten im Messerahmen beraten und offene Fragen zur Wasserhygiene beantworten zu lassen. Der Premium Partner des Deutschen Zahnärztetags (DtZt) für den Bereich Praxishygiene präsentiert sich in Frankfurt mit gleich zwei Messeständen. Regulär auf der id an Stand B29 sowie zusätzlich im Foyer des Vortragssaals Harmonie beim DtZt.

„Individuelle Beratung und erste Lösungsansätze“

„In Frankfurt bündeln wir noch einmal unsere Kräfte, um möglichst viele Zahnärzte, Hygienebeauftragte und Praxismanager beraten zu können. Vor Ort informieren wir zu den diversen Aspekten der Wasserhygiene, beantworten sämtliche Fragen und können individuell erste Lösungsansätze für Hygieneprobleme mitgeben“, sagt Dieter Seemann, Leiter Verkauf und Mitglied der Geschäftsführung. „In anschließenden Terminen in den Praxen können wir dann die Gespräche vertiefen, die jeweiligen Gegebenheiten analysieren und passgenaue Konzepte vorschlagen.“

Gesundheit schützen, Ausfallzeiten verhindern und Geld sparen

Zahnärztliche Einrichtungen profitieren im Alltag spürbar von lückenloser Wasserhygiene. Wird aquatischer Biofilm, der sich in Wasser führenden Systemen der Dentaleinheiten bildet, dauerhaft entfernt, sinkt der Reparaturaufwand deutlich und teure Ausfallzeiten werden minimiert, Geld gespart. Gleichzeitig sinkt das Infektionsrisiko, denn mit dem Biofilm werden auch gesundheitsschädliche Keime wie Kolibakterien, Pseudomonas spec. und Legionella pneumophila aus der Praxis vertrieben.

Eine ganzheitliche Lösung: rechtssicheres (Wasser-)Hygiene-Konzept

BLUE SAFETY stellt seit fast zehn Jahren die Wasserhygiene in zahnmedizinischen Einrichtungen sicher und hat mit seinem Hygiene-Technologie-Konzept SAFEWATER bereits mehr als viertausend Behandlungseinheiten erfolgreich von Hygieneproblemen befreit. SAFEWATER entfernt Biofilm dauerhaft aus den Wasser führenden Systemen der Praxis und sorgt so für hygienisch einwandfreies Wasser an den Austrittsstellen der Zahnarztstühle. Der umfassende Service entlastet zudem den Praxisinhaber und sein Team im Alltag: Dank der intensiven Beratung und Bestandsaufnahme, der Installation und Wartung durch unternehmenseigene Techniker sowie den jährlichen Probenahmen und -analysen sind sie von dem für sie eher lästigen Thema Wasserhygiene endgültig befreit.

Auf der id Frankfurt mehr erfahren und limitierte Sammeltasse sichern

Besuchen Sie die Wasserexperten in Frankfurt am 9. und 10. November auf der id infotage dental am Stand B29 oder im Rahmen des DtZt im Foyer des Vortragssaals Harmonie. Lassen Sie sich zur Wasserhygiene beraten und nutzen Sie die Chance, sich eine der limitierten Sammeltassen zu sichern.

Abseits der Messe besucht Sie BLUE SAFETY im Rahmen der kostenfreien Sprechstunde Wasserhygiene. Jetzt unter 00800 88 55 22 88 oder www.bluesafety.com/Termin einen Termin für Ihre Praxis vereinbaren. 

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Quelle: BLUE SAFETY

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper