Branchenmeldungen 17.05.2021

Praxisexpansion: Was gilt es wasserseitig zu beachten?

Praxisexpansion: Was gilt es wasserseitig zu beachten?

Foto: BLUE SAFETY

Wasser trifft Technik in der Zahnarztpraxis: Gerade bei der Gründung neuer und der Erweiterung bestehender Praxen hilft es, die Wasserhygiene von Beginn an in die Planung einzubeziehen. Denn hier kann man bei Unwissenheit jede Menge falsch machen. Mit Expertenwissen und ganzheitlichem Ansatz lassen sich deshalb frühzeitig spätere Hygienemängel vorbeugen, Betriebskosten reduzieren und rechtliche Folgen vermeiden.

Im Expertentalk – auf dem BLUE SAFETY YouTube-Kanal – sprechen Mathias Maass, Gutachter für Trinkwasserinstallationen sowie Installations- und Heizungsbaumeister, und Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer BLUE SAFETY, über technische Hintergründe und funktionierende Lösungen für eine sichere Wasserhygiene. Das komplette Video mit wertvollen Tipps sehen Sie hier: https://youtu.be/96IA2Sxaklk.

Essentiell: Kommunikation zwischen Architekt, Planer und Technikern

„Trinkwasserinstallation aus hygienischer Sicht zu planen und nachher auch einen hygienischen Betrieb zu gewährleisten, schützt vor mikrobiologischen Problemen mit beispielsweise Legionellen oder Pseudomonas aeruginosa. Die auf die Anforderungen einer Zahnarztpraxis zugeschnittene Installation ist jedoch eine durchaus große Herausforderung, der man sich stellt – als Betreiber aber auch als Installateur und Planer,“ sagt Maass.

Insbesondere den niedrigen Wasserdurchsatz im Zahnarztstuhl gilt es zu beachten. So kann zu einem späteren Zeitpunkt viel Geld gespart werden. Handelt es sich bei der zu planenden Praxis gar um einen kompletten Neubau ist dies natürlich besonders einfach zu integrieren. Wichtig ist aber auch hier die Zusammenkunft aller wichtigen Stellen zu koordinieren. Neben dem Architekten, der das Design im Fokus hat, gilt es den technischen und wirtschaftlichen Aspekt zu berücksichtigen. Für den Zahnarzt und späteren Betreiber der Trinkwasserinstallation besonders wichtig, denn dieser steht später in der Verantwortung und im schlimmsten Fall in der Haftung.

Beratung von Planung bis Umsetzung: BLUE SAFETY

BLUE SAFETY bietet hier Hilfestellung und begleitet aus technischer Perspektive. Die Wasserexperten beraten bereits bei der Planung einer neuen Praxis hinsichtlich eines hygienischen Ergebnisses. Mit ihrem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept verhindern sie zudem, dass sich aquatische Biofilme in den neuen Leitungen bilden. So können sich Praxisbetreiber zu jeder Zeit auf hygienisch einwandfreies Wasser verlassen.

SAFEWATER kombiniert die innovative Technologie mit einem Full-Service, der Praxisteams im Alltag entlastet. Die Wasserexperten kümmern sich im Rahmen dessen um die Installation, den Service, die Wartung und jährliche Wasserprobenahme. Einzig das tägliche Spülen nach maßgeschneidertem Plan bleibt Aufgabe der Praxis.

Jetzt kostenfreien Beratungstermin vereinbaren

Sie haben Fragen? Oder interessieren sich auch abseits eines Neu- oder Umbaus für SAFEWATER? Mehr verraten Ihnen die Wasserexperten jederzeit kostenfrei und unverbindlich unter 00800 88 55 22 88 oder per WhatsApp unter 0171 991 00 18 sowie hier.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Quelle: BLUE SAFETY

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper