Anzeige
Businessnews 16.10.2019

BLUE SAFETY beruft Martin Wetzel als Leiter Finanzen

BLUE SAFETY beruft Martin Wetzel als Leiter Finanzen

Mit hochkarätigem Finanzexperten die nächste Etappe zum Weltmarktführer

Zum 1. Oktober 2019 bestellte das Wasserhygiene- und Medizintechnologie-Unternehmen BLUE SAFETY Martin Wetzel zum Leiter Finanzen. Der Finanzexperte aus dem Heilberufssektor verstärkt die Münsteraner beim Ausbau der finanziellen Strukturen zugunsten des weiteren Unternehmenswachstums sowie der Produktentwicklung und -einführung. Mit der neu geschaffenen Position stellen sich die Wasserexperten für die Zukunft auf.

„Dynamisches Wachsen fordert professionelle finanzielle Begleitung. Mit Martin Wetzel haben wir einen erfahrenen Spezialisten gewinnen können, der aufgrund seines Hintergrunds nicht nur versiert in der Finanz-, sondern auch in der Dentalwelt agiert und unser Unternehmen bereits lange Jahre als externer Berater begleitete“, kommentiert Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer BLUE SAFETY, die Entscheidung.

Von der Finanz- zur Wasserleidenschaft: Wetzel und Wasserexperten lernten sich bei Ehrenamt kennen

Nach Stationen bei der Volksbank Gelsenkirchen und Volksbank Münster sowie nebenberuflichem BWL-Studium wechselte Wetzel, mit 20 Jahren Erfahrung im Firmenkundengeschäft, 2011 zur Deutschen Apotheker- und Ärztebank. Parallel engagiert sich der zweifache Familienvater ehrenamtlich als Gründungsmitglied des Fördervereins Schwimmen Münster sowie als Finanzvorstand bei der Startgemeinschaft Schwimmen Münster e.V. (SGS). Wo er nicht nur weitere Einblicke in den Personalbereich, sondern auch in das Steuerwesen gewann. Vielmehr aber entstand durch die Arbeit mit den Kindern der erste Kontakt zu den Wasserexperten, die den Verein als Sponsoren seit Jahren fördern.

Bilder verkeimter Behandlungseinheiten werden für Wetzel zum Schlüsselmoment

„Über Wasserhygiene habe ich mir als Patient nie Gedanken gemacht. Ein echter Schlüsselmoment also, als Jan Papenbrock mir im Gespräch Fotos vom Innenleben einer Dentaleinheit mit Pilzen und Biofilmen zeigte. Das hat mich nicht nur die Relevanz der Arbeit von BLUE SAFETY, sondern auch das Potenzial vor dem Hintergrund der zunehmenden multiresistenten Keime erkennen lassen,“ erzählt Wetzel heute.

Der Kampf gegen Wasserkeime einte 2015 den Banker der apoBank mit dem damals noch jungen Unternehmen – zunächst als externer Berater. Nun wagt er den Schritt in die freie Wirtschaft. „Mit meinem Wechsel habe ich die Chance, das Wachstum und die Zielesetzung nicht nur aus Banken-, sondern auch aus Unternehmenssicht mitzugestalten. Ich freue mich sehr, Entscheidungen strategisch zu unterstützen und die Liquidität der Firma aktiv zu steuern“, so Wetzel. „Gemeinsam werden wir den Marktanteil zunächst bundesweit und dann europaweit drastisch steigern und die Weltmarktführerschaft anstreben.“

Innovative Zukunft: Produktentwicklung im Bereich Hygiene

Gemeinsam haben die Wasserexperten Großes vor: Nach dem bereits erfolgreich etablierten SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept verfolgt BLUE SAFETY weitere revolutionäre Produktentwicklungen – für sauberes Wasser und lückenlose Hygieneketten in der Lebensmittelindustrie und Dentalbranche. Mehr zu den Wasserhygiene-Konzepten unter www.bluesafety.com/Termin oder 00800 88 55 22 88.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Quelle: BLUE SAFETY

Foto: BLUE SAFETY

Mehr News aus Businessnews

ePaper

Anzeige