Portalsuche

ZWP-News | Dental Newszur Übersicht

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung: DÜRR DENTAL AG nominiert

Foto: © DÜRR DENTAL AG

Branchenmeldungen 09.07.2012

DÜRR DENTAL AG für Mittelstandspreis nominiert

Am 26. Juni wurden mittelständische Unternehmen in Stuttgart mit dem „Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg 2012“ ausgezeichnet. Zu den nominierten Unternehmen, die aus 215 Bewerbungen ausgewählt wurden, gehört auch die DÜRR DENTAL AG aus Bietigheim-Bissingen.

„Soziale Verantwortung ist uns ein besonderes Anliegen. Wir engagieren uns vornehmlich im Bereich Gesundheit. International für Mercy Ships und als Bekenntnis zur Region bildet die Förderung ansässiger Sportvereine ein Schwerpunkt.“, erläutert Vorstandsvorsitzender Martin Dürrstein nach der Urkundenverleihung. Der Bietigheimer Medizintechnik Spezialist engagiert sich seit 10 Jahren vor allem für die Hilfsorganisation Mercy Ships, die in Afrika das größte private Hospitalschiff „Africa Mercy“ betreibt – ein Schiff mit einer Besatzung aus Chirurgen, Krankenschwestern, Bauleuten, Landwirtschaftsexperten und vielen weiteren Helfern. 400 Ehrenamtliche aus der ganzen Welt begleiten das Hospitalschiff.

Das Familienunternehmen stattet die Hilfsorganisation mit Produkten für seine mobilen Zahnkliniken aus. Darüber hinaus wurde bereits zweimal die Aktion „Ein neues Lachen für Afrika“ durchgeführt. Um die zahngesundheitliche Situation in Westafrika ein Stück weit zu verbessern, hat das Unternehmen für jede bis Ende 2011 verkaufte Druckluft- und Absauganlage eine Zahnbehandlung gespendet. Um weitere Zahnärzte für den Einsatz auf der Africa Mercy zu motivieren wurde ein Infoabend durchgeführt.

Neben den Tausenden von kostenlosen, oft komplizierten Operationen an Bord führt Mercy Ships in Zusammenarbeit mit einheimischen Partnern in den Dörfern der Umgebung notwendige Entwicklungsprojekte durch. Somit leistet die Organisation wichtige medizinische Hilfe, liefert aber auch Hilfsgüter und betreibt Entwicklungshilfe vor Ort, um dadurch eine langfristige und nachhaltige Veränderung in den besuchten Ländern zu ermöglichen.

Quelle: DÜRR DENTAL AG

Foto

v.l. Prälat Wolfgang Tripp, Martin Dürrstein, Esther Dürrstein, Dr. Nils Schmid MdL, Weihbischof Dr. Bernd Uhl, Monsignore Bernhard Appel