Anzeige
Branchenmeldungen 08.08.2017

10.000. Intego-Behandlungseinheit produziert

2014 hat Dentsply Sirona Treatment Centers mit Intego ein neues Modell aus der neuen Generation von Behandlungseinheiten vorgestellt. Im Juni 2017 hat diese hochwertige und enorm flexible Behandlungseinheit einen besonderen Meilenstein erreicht: Am deutschen Produktionsstandort von Dentsply Sirona in Bensheim ist die 10.000. Einheit verschickt worden. Die Lieferung ging an Kamand Shaibani, eine Zahnärztin aus Burlington, Massachusetts.

„Diese Produktlinie kann sehr flexibel angepasst werden, um den Anforderungen verschiedener Ärzte gerecht zu werden, und ist deshalb ein großer Gewinn für Gemeinschaftspraxen. Zahnärzte sollen nicht auf hohe Qualität, innovative Funktionen oder ein modernes Design verzichten müssen – egal, wie viel Geld sie in ihre Behandlungseinheit investieren können“, sagt Michael Geil, Group Vice President Dentsply Sirona Treatment Centers und erklärt weiter: „darum sind Zahnärzte auf der ganzen Welt von dieser fortschrittlichen Behandlungseinheit fasziniert. Die Nachfrage ist sehr groß.“ Tausende Einheiten wurden nach Süd- und Osteuropa, in die Regionen Asien-Pazifik und Nahost verschickt. Im Juni 2017, nur drei Jahre nach der Einführung, hat nun die 10.000. Intego-Behandlungseinheit den Produktionsstandort in Bensheim verlassen.

Diese Einheit ging an Dr. Kamand Shaibani im amerikanischen Massachusetts, die sich für das Modell Intego Pro mit Turn-Funktion für Rechts- und Linkshänder entschieden hatte: „Wir haben uns sehr auf die Intego-Einheit gefreut. Sie können sich also vorstellen, wie erstaunt wir waren, der 10.000. Käufer zu sein. Was für eine Überraschung. Der Einsatz von Intego ist wirklich eine große Entlastung für mich und meine Kollegen“, so Dr. Shaibani.

Die Funktionen von Intego sorgen für Flexibilität

Mit den Intego-Modellen bekommen moderne Zahnarztpraxen alles, was für die professionelle Zahnhygiene, Zahnästhetik und Zahngesundheit nötig ist. Sie sind außerdem mit speziellen Paketen und praxisgerechten Ausstattungsoptionen – zum Beispiel mit einer integrierten Desinfektionsanlage, die die hohe Wasserqualität in den Leitungen der Behandlungseinheit erhält – konfigurierbar. „Der Selbstreinigungsmechanismus von Intego rettet Leben. Die Einheit ermöglicht eine optimale Prophylaxe“, sagt Dr. Kamand Shaibani. „Durch die individuell konfigurierbare Ausrüstung können wir sehr flexibel arbeiten. Der Schwenkmechanismus der Intego-Behandlungseinheit ist ein weiterer Vorteil. Mein Kollege und ich sind beide Rechtshänder, aber die Möglichkeit, den Stuhl drehen zu können, ist bei der Suche nach unserem nächsten Kollegen ein ganz neues Argument für unsere Praxis.“

Elegantes Umschwenken für ergonomisches Arbeiten

Der Wechsel von einer Linkshänder- zu einer Rechtshänder-Behandlungseinheit ist sehr einfach und intuitiv: Mit einem Fußpedal an der Wassereinheit kann der Schwenkmechanismus ausgelöst und die Einheit dann um den Stuhl gedreht werden. Gleichzeitig fährt die Rückenlehne automatisch in die neue Position. Im letzten Schritt werden die Behandlungsleuchte, das Arztelement und die Anzeige neu positioniert. Dieser Vorgang dauert ungefähr 15 Sekunden. „Oftmals wechseln Praxen zwischen der Behandlung zweier Patienten“, sagt Michael Geil. „Es müssen keinerlei Schrauben gelöst oder umgesetzt werden. Durch diesen einfachen und reibungslosen Prozess können Zahnärzte ergonomisch arbeiten. Das bedeutet, dass während der Behandlung eine bequeme und schonende Rücken- und Handhaltung eingenommen werden kann, was nicht möglich ist, wenn man als Linkshänder mit Ausrüstung arbeitet, die für Rechtshänder konzipiert ist.“

Funktionalität, Sicherheit und Stil

„Die hochmoderne Intego-Behandlungseinheit wird an unserem deutschen Standort in Bensheim entwickelt und produziert“, erläutert Michael Geil weiter. „Wir sind stolz auf diesen großen Erfolg und darauf, dass unsere Behandlungseinheit Zahnärzten auf der ganzen Welt wie Dr. Kamand Shaibani in den USA dabei hilft, sicherer, besser und schneller zu arbeiten.“ Neben der umfassenden Funktionalität, dem Komfort und der Sicherheit überzeugt die Behandlungseinheit auch durch ihr Design. Die Einheit erfüllt zudem die hohen Standards gemäß dem Konzept zur Infektionsprävention von Dentsply Sirona, weil keine Handbewegungen in kniender oder gebückter Haltung notwendig sind. Durch die präzise Schwenkbewegung wird außerdem das Risiko einer Beschädigung der Schläuche oder eines Zusammenstoßens mit anderen Komponenten reduziert. „Die Intego-Behandlungseinheiten sind neu auf dem US-Markt, aber sie bieten Ergonomie und Funktionalität in einem Ausmaß, das ich in Zukunft gerne häufiger sehen würde“, lautet das Fazit von Dr. Kamand Shaibani.

Quelle: Dentsply Sirona

OT-F² OP-Tray Dem Anwender den implantologischen und zahntechnischen Alltag erleichtern und mit einer... Kaufen und informieren:
OT-F³ OP-Tray Kurze OT-F3 Press-Fit Porenimplantate mit gesinterter Oberfläche aus dem Hause OT medical... Kaufen und informieren:
OT-F¹ Als Klassiker unter den Schraubimplantaten gilt das seit mehr als dreißig Jahren bewährte... Kaufen und informieren:
OT-F² Das OT-F2 Schraubimplantat ist ein „Allrounder“ auf dem neuesten Stand von Forschung und... Kaufen und informieren:
OT-F³ Das konische Press-Fit-Implantat OT-F3 ermöglicht mit seiner besonderen Oberflächentopografie... Kaufen und informieren:
4plus6Line Basierend auf dem „Multi-Unit-Behandlungskonzept“ stehen den Anwendern des... Kaufen und informieren:
BiCortic® Das selbstschneidende einteilige BICORTIC®-Implantat aus Titan Grad 4  vereint... Kaufen und informieren:
BioVin® und OToss Mit der BioVin® Collagen Membran, dem bovinen Knochenersatzmaterial BioVin Bovine Bone® sowie... Kaufen und informieren:
Foto: Dentsply Sirona
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige