Anzeige
Branchenmeldungen 14.08.2019

Studie zeigt: Mit Aromen versetztes Wasser schadet den Zähnen

Studie zeigt: Mit Aromen versetztes Wasser schadet den Zähnen

Korrelation von aromatisiertem Wasser und säurebedingtem Verlust der Zahnhartsubstanz untersucht

Wasser mit Geschmack liegen bei Verbrauchern im Trend und sind eine gute Alternative zu schnödem Mineralwasser. Forscher untersuchten nun im Rahmen einer Studie, die im International Journal of Environment and Health präsentiert wurde, die wechselseitige Beziehung von aromatisiertem Mineralwasser und dentalen Erosionen.

Für ihre Ergebnisse analysierten die polnischen Forscher Anna Lewandowska und Marzena Joanna Kuras von der Medizinischen Universität Warschau am Markt erhältliche Wasser hinsichtlich des pH-Wertes, des Säuregehaltes und der Phosphorkonzentration. Die Forscher resümierten kritisch, dass sowohl aromatisiertes Mineralwasser wie auch mit Zuckerersatzstoffen (Xylitol, Erythritol, Stevia und Glucose-Fructose) versetzte Wasser eine Erosion des Zahnschmelzes herbeiführen bzw. das Erosionsrisiko signifikant erhöhen.

International Journal of Environment and Health (2019). DOI: 10.1504 / IJENVH.2019.100573

Foto: DenisMArt – stock.adobe.com

 

 

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige