Top

Die Logik des Bicon SHORT Implantats – Klinische und prothetische Besonderheiten


Vita

Vita anzeigen

  • 1988 Doktor der Zahnmedizin in Rom/Italien
  • 1990 Approbation als Doktor der Zahnmedizin in Deutschland
  • 1996 Master in Stomatologie mit Schwerpunkt Implantologie an der Medizinischen Akademie in Rom/Italien
  • 1997 Curriculum Schwerpunkt Implantologie im IDC Boston/USA
  • seit 1998 Professor für orale Implantologie an der staatlichen Universität in Cartagena/Kolumbien
  • seit 1998 Klinischer Direktor des Internationalen Implantologie Zentrums der staatlichen Universität Cartagena/Kolumbien
  • seit 1998 Klinischer Co-Direktor des Implant Dentistry Centre in Boston/USA
  • seit 2003 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie, Deutschland
  • 2007–2013 Dozent des Internationalen Master Kurses für Implantologie an der Universität Rom/Italien; Gastprofessur Universität Bejing/China
  • 2014 – 2019 Gastprofessur MWU Phoenix/USA

Info

Im Tutorial geht Prof. Dr. Mauro Marincola anhand von Fallbeispielen und Studien auf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Kurz- und Ultrakurzimplantaten (SHORT Implantate, Bicon) ein und erläutert klinische sowie prothetische Besonderheiten. Jetzt registrieren!

Bei dem hier verwendeten Implantatsystem werden Implantat und Abutment ohne Schrauben und zementfrei mit einem 1,5°-Locking-Taper-Konusverschluss verbunden. Nachweislich wird dadurch eine bakteriendichte Versiegelung zwischen Implantat und Abutment erreicht. Eine mikrobielle Besiedlung und damit auch eine mögliche Entzündung des Weichgewebes rund um das Implantat, Knochenschwund und der damit verbundene Implantatverlust können so vermieden werden.

Das Plateau-Design dieses Implantats bietet darüber hinaus mindestens 30 Prozent mehr Oberfläche und die biomechanische Kapazität optimiert die laterale Kraftverteilung, wodurch die Funktion dieses Implants auch bei reduziertem Knochenangebot gewährleistet wird. Gerade die Implantate mit 5,0 mm Länge können so hervorragend als Alternative zu Sinuslift und Augmentationsverfahren eingesetzt werden.

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

Hinweis zu den Fortbildungspunkten: 1 Punkt kann insgesamt erworben werden. Nachdem die notwendige Abspielzeit von 45 Minuten erreicht ist, werden die CME-Fragen für registrierte Nutzer freigeschaltet. Bei erfolgreichem Testergebnis können Sie dann das Zertifikat über einen CME-Punkt herunterladen.

ePaper