Anzeige
Zur Übersicht
Profil

Prof. Dr. Günter Germann

ETHIANUM
Voßstraße 6
69115 Heidelberg
Deutschland
Vita anzeigen

Kurzvita

Günter Germann studierte ab 1972 Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf, absolvierte das klinische Studium an der Johannes Gutenberg Universität zu Mainz, wo er 1979 auch promovierte. Schon in den 70er Jahren arbeitete er an der Universitätsklinik Heidelberg als Medizinalassistent, später als Assistent an der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt im Zentrum für Chirurgie in den Abteilungen für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Unfall- und Handchirurgie und Urologie.

Nach einem Auslandsjahr am Department Plastic & Reconstructive Surgery der Southern Illinois University, Springfield, und zwei weiteren Jahren in Frankfurt wurde er Facharzt für Chirurgie. Es folgten vier Jahre an der Klinik für Plastische- und Wiederherstellungschirurgie im Handchirurgie-Schwerverbranntenzentrum am Klinikum Köln-Merheim als Oberarzt.

1989 wurde er geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Plastische Chirurgie in Köln-Merheim und wechselte 1991 als leitender Oberarzt in die Klinik für Plastische Chirurgie der BG-Universitätsklinik ‘Bergmannsheil’ Bochum.

1993 bis Januar 2010 leitete Prof. Dr. Günter Germann als Chefarzt die Klinik für Handchirurgie, Plastische und Rekonstruktive Chirurgie der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Ludwigshafen und verhalf ihr zu exzellentem Weltruf.

Seit 1999 hat er die Professur für Plastische Chirurgie und Handchirurgie der Universität Heidelberg inne.

Ab 2010 widmet er sich hauptsächlich der vielversprechenden Stammzellenforschung im eigenen Labor und den Forschungskooperationen mit der Heidelberger Universität sowie natürlich seiner Klinik für Plastische, Ästhetische und Präventive Medizin, dem ETHIANUM.

Artikel in Publikationen

ePaper

Anzeige