Anzeige
Branchenmeldungen 10.10.2017

Für den Instagram-Fame: Zahnarzt zieht sich selbst die 8er

Für den Instagram-Fame: Zahnarzt zieht sich selbst die 8er

Manche Zahnärzte schmökern in ihrer Freizeit in Magazinen oder der Lifestyle-Rubrik von ZWP online. Andere pflegen ihre Instagram-Accounts – bspw. mit Urlaubsbildern. Wiederum andere, wie der russische Zahnarzt Rustam Yakhyaev, schmücken ihre mit einer Mischung aus Hochzeitsbildern, kompromittierten Zähnen und Weichgewebe aus. Inzwischen abonnieren über 20.000 Liebhaber kaputter Zähne seinen Kanal bei Instagram, dem sozialen Netzwerk für Bilder, das zum Facebook-Konzern gehört.

Hatten Yakhyaevs Videos bis Jahresanfang wenige Tausend Aufrufe, so ist der neueste Promotion-Gag für seinen Kanal deutlich erfolgreicher – aber nichts für schwache Nerven: Schon im Mai – und vor wenigen Tagen erneut – veröffentlichte er Videos davon, wie er sich selbst Weisheitszähne entfernt. Jeweils rund 30.000 Mal wurden die Filmchen bisher angeschaut.

Es bleibt abzuwarten, ob er mit den beiden Clips sein Pulver verschossen hat oder ob noch weitere Weisheitszähne im Kiefer schlummern. Fehlen darf an dieser Stelle natürlich nicht der obligatorische Hinweis an alle Nichtzahnärzte: Don't do this at home.

Foto: Rustam Yakhyaev
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige