Anzeige
Branchenmeldungen 11.01.2012

Internationales Henry Schein Symposium 2012

Internationales Henry Schein Symposium 2012

Vom 3. bis 6. Oktober 2012 findet in Budapest das 2. Internationale Henry Schein Symposium statt. Die Fachveranstaltung für Zahnmediziner und Zahntechniker widmet sich unter anderem dem Spannungsfeld zwischen Endodontie und Implantologie und bietet ein breites Spektrum an Vorträgen und Workshops mit hochkarätigen Referenten und erfahrenen Praktikern.

2010 trafen sich erstmals mehr als 250 Fachteilnehmer in Budapest und setzten sich intensiv mit allen Dimensionen der modernen Zahnheilkunde auseinander. Das Symposium war ein großer Erfolg – nicht zuletzt, weil sich Teilnehmer und Experten im Dialog auf Augenhöhe treffen konnten.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung 2012 stehen innovative Methoden sowie neueste Erkenntnisse aus den Bereichen Zahnerhaltung und Implantologie, etwa in der Alterszahnheilkunde und in der Parodontologie. Fokus der Veranstaltung ist die übergreifende Fortbildung von der Diagnostik bis zur prothetischen Versorgung. Im Kongress und in den angeschlossenen Workshops werden die neuesten Trends so dargestellt und nachvollziehbar gemacht, dass Teilnehmer diese im Nachgang in eigener Praxis und im Labor wirtschaftlich erfolgreich implementieren können. Selbstverständlich wird bei allen Themen auch die zahntechnische Expertise geleistet. Spezielle Workshops und ein teilweise parallel stattfindendes Kongressprogramm für Zahntechniker bieten einen umfassenden Überblick zu den neuesten Trends im Labor. Experten und Meinungsbildner aus dem In- und Ausland werden das Symposium aktiv mitgestalten. Als Referenten zugesagt haben bereits Dr. Jozséf Barabas, Dr. Thomas Barth, Prof. Dr. Christoph Benz, Prof. Dr. Dr. Bilal Al-Nawas, Dr. Robert Böttcher, Prof. Dr. Stephan Eitner, Dr. Marcus Engelschalk, Prof. Dr. Anton Friedmann, Dr. Nadine Handschuk, Dr. Oliver Hanisch, Dr. Stefan Holst, Prof. Dr. Dr. Johannes Kleinheinz, Dr. Rainer Lutz, Prof. Frauke Müller, Ulf Nickel, Dr. Hans-Joachim Nickenig, Dr. Mark Plachtovics, Prof. Dr. Bern Raffelhüschen, Dr. Stephan Rebele, Dr. Sven Reich, Dr. Wolf Richter, Dr. Rainer Roos, Dr. Rainer Schlaegel, Prof. Dr. Dr. Andreas Schlegel, Prof. Dr. Dr. Stefan Schultze-Mosgau, Josef Schweiger, Prof. Dr. Frank Schwarz, Dr. Sjoerd Smeekens, Dr. Philipp Stockmann, Dr. Dr. Christian Tudor, Dipl.-ZT Olaf van Iperen, Volker Weber, Dr. Falk Wehrhan und Prof. Dr. Bernd Wöstmann.

In übergreifenden Vorträgen werden die Teilnehmer in den unterschiedlichen Behandlungsbereichen fortgebildet und erhalten in praxisnahen Workshops die Möglichkeit, sich die erforderliche Sicherheit zu erarbeiten. Dazu eine Teilnehmerin des ersten Symposiums: „Mich hat die Kombination aus anspruchsvollen wissenschaftlichen Vorträgen und praxisorientierten Anwender-Kursen überzeugt – so konnte ich viele Impulse und Ideen sofort und an den neusten Geräten ausprobieren. Auf jeden Fall bin ich 2012 wieder dabei.“ Wie schon 2010 werden die Kurse am unfixierten Humanpräparat in den Räumen der Gerichtsmedizin eine ganz besondere Möglichkeit der Fortbildung bieten. Parallel zum Kongress- und Workshop-Programm stellen Partner aus der Dentalindustrie ihre Produkte vor und bieten die Gelegenheit, dentale Innovationen etwa im Bereich DVT oder CAD/CAM vor Ort zu erleben. Beim Posterwettbewerb werden Themen aus Forschung und Lehre, aus der niedergelassenen Praxis und vom wissenschaftlichen Nachwuchs präsentiert. Abstracts für diesen wissenschaftlichen Wettbewerb können ab sofort über die Homepage von Henry Schein eingereicht werden.

Das Hotel Corinthia im Herzen von Budapest bietet den passenden Rahmen für das Symposium. Ein Begleitprogramm und ein großer Gala-Abend im Budapester Museum der Schönen Künste runden die Veranstaltung ab. Henry Schein Dental Deutschland ist Hauptsponsor. Die Kongresssprache ist Deutsch.

Die Registrierungsseite ist frei geschaltet: www.henryschein-dental.de. Eine direkte Registrierung über die Außendienstmitarbeiter oder eines der Henry Schein Dental Depots ist selbstverständlich ebenfalls möglich.

Quelle: Henry Schein

Foto: © Henry Schein
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige