Anzeige
Branchenmeldungen 01.08.2018

Mit aktueller Software auf richtigem Kurs: Neue inLab Fortbildungstermine

Mit aktueller Software auf richtigem Kurs: Neue inLab Fortbildungstermine

Mit dem inLab Software 18.0 Update im Frühjahr dieses Jahres profitieren inLab Anwender umfassend von dem erweiterten Indikations- und Funktionsspektrum der CAD-Software. Der optimierte Workflow bietet zudem mehr zahntechnischen Spielraum über den gesamten digitalen Herstellprozess hinweg. Auch in der zweiten Jahreshälfte bietet das aktuelle inLab Kursprogramm der Dentsply Sirona Academy viele Gelegenheiten, sich mit der inLab Software vertraut zu machen. Die ein- und zweitägigen Trainingstermine an mehreren Kursstandorten decken jeweils unterschiedliche Software-Anwendungsgebiete ab.

Das breite Einsatzgebiet und die besonders einfache und intuitive Bedienung der inLab Software für schnelle und zuverlässige Ergebnisse begeistern immer mehr zahntechnische Labore und haben die Nachfrage nach adäquaten Anwenderfortbildungen erhöht. Aus diesem Grund hält das inLab Kursprogramm 2018 der Dentsply Sirona Academy auch in der zweiten Jahreshälfte zahlreiche Trainingsangebote an unterschiedlichen Standorten in Deutschland bereit.

Fortbildung nach Bedarf: Basiskurs und Intensivtraining

Das Kursangebot zu den CAD-Anwendungen orientiert sich übersichtlich am modularen Aufbau der inLab Software und bietet für Einsteiger bereits ein umfassendes Basistraining zu Konfiguration und Designwerkzeugen sowie zu den grundsätzlichen Prozessschritten und Funktionen in der inLab CAD Software. Auch das Verarbeiten von digitalen Abformungen inklusive Modellherstellung gehört bereits zum Basistraining. Die aufbauenden Intensivkurse richten sich an Teilnehmer mit bereits vorhandenen Basiskenntnissen und nehmen unter anderem die implantatprothetische Versorgung auf – vom individuellen Abutment bis zur direktverschraubten Brücke – jeweils unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Fertigungsoptionen. Das Intensivtraining zu Modellguss, Schienen und Abformlöffel legt den Schwerpunkt auf das korrekte Scannen und Konstruieren mit den stark nachgefragten Software-Anwendungen und gibt unter anderem auch hilfreiche Tipps zu Einstellungen für die nachgelagerte Fräs- oder 3D-Druck-Fertigung.

Für die fachgerechte Bedienung sowie Wartung und Pflege der Fertigungseinheiten inLab MC X5 und inLab MC XL werden Zahntechniker intensiv in der inLab CAM Software geschult und zudem mit einer Vielzahl von hardwarerelevanten Benutzerthemen vertraut gemacht.

Alle inLab Kurse werden von zertifizierten inLab Trainern, Zahntechnikern mit langjähriger inLab Anwendungserfahrung, betreut.

Weitere Informationen zu den inLab Kursen und den einzelnen Kursterminen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich online auf www.dentsplysirona.com/inlab-kurse oder telefonisch bei der Dentsply Sirona Academy unter +49 (0)6251 16-36 66.

Quelle: Dentsply Sirona

Foto: Dentsply Sirona
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige