Anzeige
Branchenmeldungen 19.10.2011

Praxisreife Innovationen auf dem 52. Bayerischen Zahnärztetag

Praxisreife Innovationen auf dem 52. Bayerischen Zahnärztetag

Vom 20. bis 22. Oktober 2011 fand der 52. Bayerische Zahnärztetag in München im The Westin Grand München Arabellapark statt. Im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Programms standen innovative Verfahren und Therapieansätze sowie ihre Praxisrelevanz. Über 1.000 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und Italien konnten an den drei Kongresstagen begrüßt werden.

Am Donnerstag wurde in München der 52. Bayerische Zahnärztetag mit einem Festakt unter Rekordbeteiligung feierlich eröffnet. Der Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer Prof. Dr. Christoph Benz begrüßte in diesem Rahmen die zahlreichen Gäste aus Politik und Zahnärzteschaft. Zu den Festrednern gehörten u.a. der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Gesundheit, Dr. Markus Söder, und der Herausgeber des FOCUS, Helmut Markwort.

Das von der BLZK gemeinsam mit deren Fortbildungsakademie – der eazf GmbH –konzipierte Kongressprogramm für Zahnärzte stand unter dem Titel „Praxisreife Innovationen: Techniken und Produkte für moderne Behandlungsmethoden“. Fortschrittliche Behandlungsmethoden und Produkte wurden unter dem Aspekt der Praxisrelevanz auf den Prüfstand gestellt. Internationale Top-Referenten spannten den Bogen von der Wissenschaft zur direkten praktischen Umsetzung. Sie präsentierten Vorträge zu einem umfangreichen Themenspektrum von Nanocomposites über dentale Volumentomografie, Chairside-CAD/ CAM bis hin zum Nutzen von Stammzellen in der Zahnheilkunde. Es ging somit also nicht um die Werbung für einzelne Produkte, sondern vielmehr darum, welche Methoden und welche Produkte der Zahnarzt in seiner Praxis Erfolg versprechend einsetzen kann. Darüber hinaus wurde u. a. zu den Bereichen Toxikologie, Notfallmedizin oder Raucherentwöhnung referiert.

Impressionen

Das Kongressprogramm für Zahnärzte beim 52. Bayerischen Zahnärztetag ist von der Bayerischen Landeszahnärztekammer als geeignet anerkannt, um die Fachkunde für Zahnärzte gemäß Röntgenverordnung (RöV) zu aktualisieren. Für das zahnärztliche Personal gab es parallel zum Kongressprogramm für Zahnärzte unter dem Leitthema „Praxiswissen von A bis Z“ wieder ein umfangreiches zweitägiges Vortragsprogramm. Themen waren z. B. modernes Praxismanagement, Prophylaxe, Abrechnungsoptimierung mit der neuen GOZ, Qualitätsmanagement, Mundhygieneartikel oder Kommunikationsstrategien.

Mit durchschnittlich 1.000 Teilnehmern zählt der Bayerische Zahnärztetag zu den wichtigsten zahnärztlichen Fortbildungsveranstaltungen des Jahres. Die Veranstalter konnten erneut Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet, Österreich und Italien begrüßen.

Der Bayerische Zahnärztetag entspricht den Leitsätzen zur zahnärztlichen Fortbildung der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und wird nach der Bewertungstabelle der BZÄK/DGZMK mit 16 Punkten bewertet.

Hier stehen für Sie die Abstracts der Referenten zum Download bereit.

Foto: © Oemus Media AG
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige