Anzeige
Branchenmeldungen 16.07.2015

Prominente Anleitung zum Gähnen

Prominente Anleitung zum Gähnen

Gwyneth Paltrow weiß, was gut für ihren Körper ist – und ihr ist nichts zu privat, um nicht darüber zu berichten. Sei es nun Ölziehen, Apfelessigkuren oder bestimmte Ernährungsgewohnheiten – sie nimmt jeden alternativen Trend mit. Daher sagt sie uns nun auch, wie man am gesündesten gähnt. 

Gelernt hat sie es von ihrem Yogi Michael Lear, der sie bei einem Restaurantbesuch ermutigte, herzhaft zu gähnen. Simples Gähnen ist aber dabei nicht alles. Um das Gähnen perfekt zu beherrschen muss man schon fortgeschrittene Yogakenntnisse haben. Für alle, die es dennoch versuchen möchten, gibt es hier die Anleitung – und die geht so weit, dass einem die Tränen kommen sollen:

Gähn-Technik Nummer 1:

1. Lehne deinen Kopf vorsichtig zurück bis zu einer komfortablen Position. Erlaube deinem Mund, weit offen zu stehen, während du dich sanft streckst.

2. Ziehe deinen Rachen zusammen, also ob du eine Ujjayi-Atmung (ein flüsterndes Atmen) vollziehst, welches typischerweise durch die Nase und mit geschlossenem Mund durchgeführt wird. Atme tief durch den Mund, sodass du spürst, wie die Luft auf deinen Rachen trifft.

3. Atme ein und aus während deine Schultern beim Ausatmen erschlaffen.

4. Wenn das Gähnen kommt, ergreife es und ergib dich ihm, sodass deine Kiefermuskulatur gedehnt wird.

5. Wiederhole das acht bis zehn Mal, bis dir die Tränen kommen. Wenn deine Kiefermuskulatur sich dehnt und entspannt, drückt das auf die Tränendrüsen, sodass du automatisch zu weinen beginnst.

Gähn-Technik Nummer 2:

1. Führe die Schritte 1 bis 4 wie bei Technik 1 aus. Wenn das Gähnen kommt, führst du die Lippen zusammen. Die Zähne bleiben leicht auseinander. Diese Haltung hilft, mehr Schlacke aus der Rachenmuskulatur zu entfernen und eine Dehnung und Entspannung der Zungenwurzelmuskulatur herbeizuführen. Außerdem dehnt und entspannt das den Nacken, das Kinn und die okzipitalen Regionen.

2. Wiederhole das acht bis zehn Mal, bis die Tränen kommen.

Gähnen bis die Tränen kommen – und das alles nur für ein wenig Entspannung. Da muss man selbst entscheiden, ob es den Aufwand wert ist, diese Technik zu erlernen, oder ob man sich lieber bei einem Profi den Kopf mit einer angenehmen Massage entspannen lässt. Den ausführlichen Artikel zum Gähnen veröffentlichte Gwyneth Paltrow auf ihrem Luxus-Lifestyle-Blog Goop.

Foto: © olly – Fotolia
Autor: Karola Richter
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige