Anzeige
Branchenmeldungen 31.01.2013

SSO Aargau: Schlaues Zahnspiel informiert und unterhält

SSO Aargau: Schlaues Zahnspiel informiert und unterhält

Er heisst „Bruno Bürste“ und ist eine sympathische Zahnbürste im gleichnamigen neuen Online-Game der Aargauer Zahnärztevereinigung. Er muss so schnell wie möglich so viele Zähne wie möglich putzen und gleichzeitig vor schädlichen Zahnteufelchen flüchten. Auf seiner Putztour lernt Bruno so einiges über die Zahnhygiene und die SSO Aargau.

Das Spiel ist eine weitere Kommunikationsmassnahme der SSO Aargau, die sich seit ein paar Jahren mit originellen Imageauftritten für die Qualität und Seriosität der hiesigen Zahnmedizin und ihre Verbandstätigkeit einsetzt. Bruno Bürste lehnt sich an das klassische und unvergessliche Pacman-Format an. Es geht in erster Linie um Spass und Geschicklichkeit der Spielerinnen und Spieler aller Altersgruppen. Mit der Beantwortung einfacher Fragen über die richtige Zahnpflege und die SSO Aargau können zusätzliche Punkte gesammelt werden.

Vorläufig auf facebook
Bruno Bürste läuft aus technischen und Marketing-Gründen vorläufig nur auf facebook und ist dementsprechend für dessen Mitglieder zugänglich. „Angesichts ihrer enormen User-Zahlen ohne Altersgrenze bietet sich die Social Media-Plattform für solche Aktivitäten geradezu an“, erklärt Prof. Dr. Kurt Jäger, der bei der SSO Aargau für das Marketing zuständig ist. „Es ist für die Breitenwirkung des Spiels nur von Vorteil, auch wenn wir damit die Kantonsgrenzen und somit das eigentliche Wirkungsgebiet unserer Sektion überschreiten. SSO-Zahnärztinnen und -ärzte gibt es schliesslich in der ganzen Schweiz.“

Mit Bruno in der Europapark
Die Punktezahl ist wichtig, weil bis Ende März 2013 ein Wettbewerb läuft. Wer den Highscore erzielt, gewinnt einen grosszügigen Europark-Gutschein für vier Personen inklusive Eintritte, Essen und Übernachtungen.

Bekanntheitsgrad steigern
Auslöser für das Bedürfnis, überhaupt auf sich aufmerksam zu machen, war nicht zuletzt die verhältnismässig aggressive, teils täuschende Werbung „wilder“ Praxen und Kliniken. Diese treten unter wohlklingenden Namen wie zum Beispiel «AAZ – Aarauer Zahnklinik» auf und untermalen ihre Legitimation mit einer angeblichen Mitgliedschaft in der «A1 Zahnärztegesellschaft». Bei ihren Patienten und der Aargauer Bevölkerung wollen die SSO- Mitglieder in erster Linie den Bekanntheitsgrad der SSO Aargau steigern, Vertrauen wecken sowie die fachliche und rechtliche Sicherheit für die Patienten hervorheben, die eine Zugehörigkeit ihres Zahnarztes zur SSO mit sich bringt.

Für Game-Insider
Interessanterweise war das weltweit erste sogenannte Advergame, also ein Spiel mit Werbecharakter, das 1983 von Johnson & Johnson und DSD/Camelot für den Atari 2600 entwickelte Konsolenspiel Tooth Protectors. Wie sein Name besagt ging es darin ebenfalls um Zahnhygiene und Prävention. Allerdings gilt es als extrem rar und wertvoll (Rating 9 im AtaryAge Raritätenführer). Es war auch das einzige spezifisch für den Atari 2600 entwickelte Game. (Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Tooth_Protectors)

Quelle: SSO Aargau

Foto: © SSO Aargau
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige