Anzeige
Branchenmeldungen 05.07.2011

Synthes-Chef neuer Präsident bei Nobel Biocare?

Synthes-Chef neuer Präsident bei Nobel Biocare?

Der Verwaltungsrat der Nobel Biocare Holding AG wird der Generalversammlung vom März 2012 Michel Orsinger, Präsident & CEO von Synthes, zur Wahl in den Verwaltungsrat vorschlagen und ihn dann zum Verwaltungsratspräsidenten von Nobel Biocare ernennen. Der bisherige Präsident des Verwaltungsrats Heino von Prondzynski hat den Verwaltungsrat gebeten, seinen Rücktritt vom Präsidium und aus dem Verwaltungsrat anzunehmen. Die Ernennung von Michel Orsinger zum neuen Präsidenten erfolgt mit Unterstützung von Heino von Prondzynski und auf einstimmigen Beschluss des Verwaltungsrats.

Michel Orsinger ist seit 2004 bei Synthes tätig, zuerst als COO und seit 2007 als deren Präsident & CEO. Unter seiner Führung hat das Unternehmen seine Position als ein weltweit führender Orthopädie- und Medizinaltechnik-Konzern nachhaltig gestärkt. Michel Orsinger verfügt über langjährige Erfahrung im Gesundheitswesen und einen ausgezeichneten Ruf in der Medizinaltechnik. Der Verwaltungsrat dankt Heino von Prondzynski für seinen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens und die erfolgreiche Einsetzung und Einarbeitung des neuen CEO Richard Laube. Bis zur Generalversammlung 2012 wird der bisherige Vizepräsident des Verwaltungsrats, Dr. Rolf Watter, das Aufsichtsgremium interimistisch leiten.
 
Michel Orsinger wird aufgrund seiner Verpflichtungen für Synthes erst ab Beginn 2012 zur Verfügung stehen. Er wird jedoch ab sofort als Gast an den Sitzungen des Verwaltungsrats teilnehmen. Damit steht er dem Verwaltungsrat bereits heute zur Verfügung und kann sich frühzeitig in seine neue Aufgabe einarbeiten.
 
“Ich freue mich, vorbehältlich der Wahl anlässlich der Generalversammlung im Frühling 2012 im Verwaltungsrat der Nobel Biocare Holding AG Einsitz zu nehmen”, erklärte Michel Orsinger. “Aus meiner früheren Tätigkeit als Mitglied des Verwaltungsrats kenne ich das Unternehmen gut und habe seine Entwicklung stets mit grossem Interesse verfolgt. Gemeinsam mit Richard Laube werden wir unsere Anstrengungen hinsichtlich Innovation, Kunden und Mitarbeitende weiter intensivieren.”
 
“Ich treffe den Entscheid meines Rücktritts aus dem Verwaltungsrat nach langer und reiflicher Überlegung und erst nachdem ich mich aufgrund der intensiven Zusammenarbeit mit Richard Laube vergewissern konnte, dass Nobel Biocare auf dem richtigen Weg ist“, erklärte Heino von Prondzynski. “Gleichzeitig freue ich mich, in Michel Orsinger einen fachlich wie menschlich ausgezeichneten Kandidaten für meine Nachfolge gefunden zu haben. Nachdem sich Nobel Biocare nun in die richtige Richtung entwickelt, möchte ich einen Beitrag zur Einigkeit und Schlagkraft der obersten Führung des Unternehmens leisten. Nobel Biocare und meinem Nachfolger wünsche ich viel Erfolg.“
 
“Michel Orsinger verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse der Medizinaltechnik und der Dentalindustrie“, sagte der interimistische Verwaltungsratspräsident Dr. Rolf Watter, “als Gast des Verwaltungsrats wird er sein umfangreiches Wissen und seine Erfahrung sofort einbringen können; der gesamte Verwaltungsrat heisst ihn herzlich willkommen. Ich danke auch Heino von Prondzynski für sein grosses Engagement und seinen wertvollen Beitrag zur Entwicklung des Unternehmens. Der Verwaltungsrat ist zudem auch sehr zufrieden mit der bisherigen Arbeit von Richard Laube. Verwaltungsrat und Geschäftsleitung werden bis zur Präsentation des Halbjahresergebnisses am 12. August 2011 den Geschäftsverlauf nicht kommentieren.“

„Ich bedaure, aber verstehe die Entscheidung von Heino von Prondzynski. Es hat mich von Anfang an beeindruckt, mit welchem Engagement er sich und sein Wissen für die Firma einbrachte“, sagte der CEO von Nobel Biocare Richard Laube. „Michel Orsinger gehört zweifellos zu den besten Kennern unserer Industrie. Ich bin zuversichtlich, dass unser Unternehmen von seiner Ernennung substanziell profitieren wird. Ich kenne Michel Orsinger gut und freue mich auf die erneute Zusammenarbeit mit ihm.“

Quelle: Nobel Biocare

Foto: © Nobel Biocare Deutschland GmbH
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige