Profil
Nobel Biocare Deutschland GmbH

Nobel Biocare Deutschland GmbH

Stolberger Straße 200
50933 Köln

Routenplaner
Website: http://www.nobelbiocare.com

Unternehmensbeschreibung

Nobel Biocare ist einer der weltweit führenden Anbieter von innovativen, restaurativen und ästhetischen Lösungen im Dentalbereich.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Kloten (Kanton Zürich), Schweiz. Die Produktion erfolgt an sechs Standorten in den USA, Schweden, Japan und Israel. Die Produkte und Lösungen von Nobel Biocare sind in über 80 Ländern verfügbar, vertreten durch Tochtergesellschaften und Vertriebspartner.

In der Tradition von Innovation und Wissenschaft

Nobel Biocare ist seit über 50 Jahren eines der weltweit führenden Unternehmen für innovative restaurative wie ästhetische Dentallösungen von der Wurzel bis zur Zahnkrone. Die Produkte wie Therapiekonzepte sind durch eine Vielzahl von wissenschaftlichen Untersuchungen und die Erhebung von Langzeitdaten abgesichert. Zahlreiche Innovationen, die mittlerweile als Branchenstandards etabliert sind, gehen auf Nobel Biocare zurück, zum Beispiel die Herstellung des ersten Zahnimplantats, die kommerzielle Produktion von CAD/CAM-gestützten Prothetiklösungen (NobelProcera) seit über 30 Jahren und die schablonengeführte Implantatinsertion (NobelGuide).

Nahtlos digital: DTX™ Studio

Das DTX Studio-Ökosystem verbindet den modernen Zahnmediziner in jeder Phase der Zahnimplantatbehandlung mit dem gesamten Behandlungsteam. Es vereint hochmoderne Technologien und Ausrüstung von der Erfassung von Patientenbildern bis hin zur Diagnose, Planung, Implantatinsertion, Versorgung und Nachuntersuchung. Dies umfasst 2-D- und 3-D-Daten von Röntgenaufnahmen und optischen Quellen, mit denen bildbasierte Informationen über eine einzige Software in der Praxis verwaltet werden können. Ein Beispiel dafür ist die Onlinezusammenarbeit von NobelClinician und DTX Studio Design für Labore. Ein TempShell-Provisorium kann so für eine verschraubte provisorische individuelle Versorgung am selben Tag lokal im Labor hergestellt werden.

NobelPearl™

Mit NobelPearl erweitert Nobel Biocare sein führendes Sortiment an Zahnimplantaten aus Titan mit der klinisch bewährten TiUnite Oberfläche um eine Implantatoption aus Zirkonoxid. NobelPearl ist ein vollständig metallfreies zweiteiliges Implantatsystem auf Knochenniveau mit Innenverbindung, das nicht zementiert ist. Das System wird mit einer innovativen metallfreien Schraube verschraubt. Im Vergleich zu einteiligen oder zementierten Implantatoptionen aus Keramik bietet es eine bessere prothetische Flexibilität.

All-on-4® Behandlungskonzept: Das nächste Level

Bei seiner Einführung vor rund zwei Jahrzehnten galt das All-on-4® Behandlungskonzept als revolutionär und heute sind seine vielen Vorzüge unbestritten. In über 34 klinischen Studien mit 9.250 Original-Implantaten bei mehr als 2.400 Patienten wurde All-on-4® wissenschaftlich überprüft und dokumentiert.

Das Multi-unit Abutment ist wesentlicher Bestandteil des Konzepts und war der Auslöser für den Trend, mehrere Zähne mithilfe geneigter Implantate zu versorgen. Nobel Biocare begann im Jahr 2000 als Branchenvorreiter mit der Entwicklung dieser Technologie und entwickelt sie auch heute noch stetig weiter. Die Einführung des Multi-unit Abutment Plus im Jahr 2016 trug zu einer wesentlichen Verringerung der Stuhlzeit für das All-on-4® Behandlungskonzept bei. Diese Weiterentwicklung macht eine Schraubenverankerung beim Try-in und eine Anpassung der provisorischen Versorgung überflüssig.

Um die Wahl der richtigen Rotationsposition und Angulation der Multi-unit Abutments leichter, schneller und effizienter zu machen, hat Nobel Biocare das Multi-unit Ausrichtungsinstrument entwickelt. Durch diese jüngste Innovation verringert sich die Stuhlzeit, da ein einziges Instrument drei verschiedene Angulationen anzeigt.

NobelProcera, kostengünstig und qualitativ hochwertig

NobelProcera bietet ein umfassendes Produktportfolio modernster CAD/CAM Lösungen für nahezu jede klinische Situation im Praxisalltag. Dabei stehen eine Vielzahl an Materialien zur Verfügung. Das Indikationsspektrum von NobelProcera reicht dabei von der Einzelzahnversorgung und mehrgliedrigen Brückenkonstruktionen auf natürlichen Zähnen über individuelle Keramikabutments auf Implantaten bis zu weitspanningen zementierbaren oder verschraubbaren Suprakonstruktionen auf Implantaten. Individualisierte NobelProcera CAD/CAM-Abutments stehen für industrielle Passgenauigkeit und eine hohe Qualität. Sie sind für Nobel Biocare Plattformen und auch andere, gängige Implantatsysteme erhältlich und werden darüber hinaus mit einer erweiterten Garantie geliefert.

Durch umfangreiche Studien und neuen Erkenntnissen hat die Verwendung und die klinische Sicherheit vollkeramischer Restaurationen aus Aluminiumoxid und Yttrium-stabilisierter Zirkoniumdioxidkeramik in der täglichen Praxis deutlich zugenommen. Hervorzuheben sind neben der adäquaten Stabilität vor allem auch die Biokompatibilität der Werkstoffe und die ästhetischen Möglichkeiten. Beide Materialien verfügen aufgrund ihrer Mikrostruktur und der speziellen Herstellungsverfahren im zentralisierten NobelProcera – Herstellungsprozess über hervorragende Stabilität. Langjährige klinische Studienergebnisse, über 10 Jahre, prädestinieren diese für eine Anwendung in ästhetisch anspruchsvollen Bereichen, vor allem der Frontzahnregion. Ein wichtiger, klinischer Aspekt bei der Herstellung von Oxidkermaikrestauration ist eine kontinuierliche, gleichbleibende Qualität der Materialien und Fertigungsprozesse. Dabei ist nicht ein einzelner Aspekt entscheidend, sondern die gesamte Prozesskette bestimmt letztendlich den Erfolg der gesamten Behandlung. Durch modernste Produktionseinheiten wird gewährleistet, dass alle Gerüste „Ready-to-use“ sind und nur minimal im Labor adaptiert werden müssen.

Während sich Titankonstruktionen, insbesondere als Steglösungen für herausnehmbare implantatgetragene Suprakonstruktionen bewährt haben, stellen CAD/CAM gefertigte CO-Cr-Gerüste eine kostengünstige Alternative zur konventionellen hochgoldhaltigen Legierung dar, zumal sie auch dann besonders geeignet sind, wenn die Verwendung von Zirkondioxid aufgrund der Mindestschichtdicke eingeschränkt ist.

Grundlage des NobelProcera Systems ist eines der modernsten optischen Scanverfahren für die digitale Datenerfassung, basierend auf dem Prinzip der konoskopischen Holografie. Das Scanverfahren ermöglicht, dass konventionelle Gipsmodelle mit einem Höchstmass an Präzision digitalisiert werden können. Auf dem durch den Scanvorgang gewonnenen, virtuellen Modell kann die gewünschte Restauration unmittelbar in der intuitiven NobelProcera Software designt und im Anschluss industriell hergestellt werden. Zeit- und kostenintensive Arbeitsschritte wie Modellherstellung oder Wax-up werden so umgangen.

Mit der hochmodernen NobelProcera Software kann nicht nur die optimale Form und Größe von Kronen und Brücken aus einer virtuellen „Zahnbibliothek“ heraus gestaltet, sondern auch auf der Grundlage eines Scans des Bißregistrates die okklusale Morphologie adaptiert an die Gegenbezahnung und vorhandenen Okklusionskontakte dargestellt und angepasst werden. Eine automatische „Cut-back“ Funktion reduziert in einem weiteren Schritt die virtuelle Restauration um den Betrag der späteren Verblendkeramik. Hierdurch ist eine ideale und homogene Verblendkeramikschichtstärke gewährleistet. Ein nicht weniger wichtiger und in der Vergangenheit in vielen Fällen nur schwer zu kontrollierender Aspekt für den klinischen Langzeiterfolg von Brückengerüsten ist die Form und Dimensionierung der Verbindungselemente (Konnektoren) zwischen Brückengliedern und Brückenankern. So zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass Gerüststrukturen nur bei ausreichender vertikaler Höhe und ausreichendem Querschnitt den Dauerbelastungen standhalten können.

Ein zusätzlicher, den klinischen Langzeiterfolg der Verblendkeramik beeinflussender Faktor ist, dass scharfe Kanten und Übergänge vermieden werden sollten, um punktuelle Belastungsspitzen bei Krafteinleitung zu unterbinden. Auch diese Aspekte werden im NobelProcera System berücksichtigt und unterstützen den Anwender durch eine automatische Anpassung der Form bei Veränderungen in den Dimensionen. Die Softwareparameter werden kontinuierlich und regelmäßig an die aktuellen, wissenschaftlichen Erkenntnisse angepasst. Die über den vorhandenen Datensatz erstellten Modelle können so virtuell über einen beliebig langen Zeitraum gesichert und auf Wunsch auch noch nach Jahren in beliebiger Anzahl und in höchster Präzision industriell angefertigt werden.

Die hohe Qualitätssicherheit im Hause Nobel Biocare wird zusätzlich durch eine 5-Jahresgarantie auf alle Produkte des NobelProcera Systems und dessen Komponenten gestützt. Die zentralisierte Industriefräsung ermöglicht Passgenauigkeit und schnelle Lieferzeiten für einheitliche vorhersehbare präzisionsgefräste Rekonstruktionen. Außerdem wird der Herstellungsprozess regelmäßig kalibriert und überwacht, wodurch die hohe Qualität und Sicherheit für jedes NobelProcera Produkt gewährleistet ist.

Fokus

Trefoil

Das Trefoil System ist eine bahnbrechende und effiziente Behandlungsmethode für den zahnlosen Unterkiefer, mit dem bereits am Tag des Eingriffs eine festsitzende und endgültige Versorgung realisiert wird. Mithilfe eines vorgefertigten Titanstegs und eines einzigartigen Retentionsmechanismus werden inhärente Abweichungen von der idealen Implantatposition ausgeglichen und eine passive Passung der endgültigen Versorgung erreicht.

mehr zum Produkt

creos™ xenogain

Mit creos™ xenogain wurde die creos™ Produktpalette um ein xenogenes Knochenersatzmaterial erweitert. In Kombination mit der bioresorbierbaren, nicht vernetzten Kollagenmembran creos™ xenoprotect bietet sich den Behandlern nun ein breites Angebot, mit dem ein vielfältiges Indikationsspektrum abgedeckt werden kann.

mehr zum Produkt

NobelParallel Conical Connection - Einfach geradlinig

Das NobelParallel Conical Connection ist unkompliziert in Bezug auf Design und Anwendung. Es bietet herausragende Flexibilität sowohl für erfahrene Anwender als auch für Neueinsteiger in die Implantologie. Der dokumentierte parallelwandige Implantatkörper sorgt für hohe Primärstabilität und ermöglicht den universellen Einsatz bei allen Knochenqualitäten und zahlreichen Indikationen.

mehr zum Produkt

NobelProcera® FCZ Implantatkrone

Reduzieren Sie Komplexität und Risiken mit der neuen vollanatomischen NobelProcera FCZ Implantatkrone. Aus monolithischem Zirkondioxid gefertigt und mit der Option eines abgewinkelten Schraubenzugangskanals, vereint sie herausragende Festigkeit mit prothetischer Flexibilität. Und, da es sich um eine verschraubte Lösung handelt, gibt es auch keinen Zement.

mehr zum Produkt

NobelProcera® Angulated Screw Channel (ASC) Abutment

Exklusiv für NobelActive und NobelReplace CC erhältlich, bietet das ASC Abutment dem Anwender die Möglichkeit, den Schraubenzugangskanal individuell in einem Winkel von 0° bis 25° zu setzen und den Zugangskanal für die Schraube somit auf die palatinale/linguale Seite der Restauration zu legen. Trotz des angulierten Kanals ist das feste Anziehen und Lösen der Schraube mit dem speziell entwickelten Omnigrip Schraubendreher für den Behandler mühelos.

mehr zum Produkt

creos xenoprotect – Entdecken Sie den Unterschied

creos xenoprotect ist eine bioresorbierbare Membrane ohne chemisches Cross-Linking für den Gebrauch in der gesteuerten Knochenregeneration (GBR) und der gesteuerten Geweberegeneration (GTR). Sie besteht aus einem Geflecht miteinander verwobener, hochreiner porciner Kollagen- und Elastinfasern, die der Membran eine sehr hohe mechanische Festigkeit verleihen. Das dichte Netz hält das Knochenersatzmaterial sicher an seinem Platz und verhindert die Wanderung von unerwünschten Zellen, sodass eine ungestörte Einheilung möglich ist.

mehr zum Produkt
Produkte

ePaper