Anzeige
Lifestyle 12.11.2018

Weihnachtsdeko-Trends 2018: Natürlichkeit für alle Sinne

Weihnachtsdeko-Trends 2018: Natürlichkeit für alle Sinne

Knallige Neonfarben oder zurückhaltender Skandinavien-Style – dieses Jahr stehen sehr konträre Festszenarien für die Dekoration zur Auswahl. Eines haben die Stile jedoch gemeinsam: Natürlichkeit. Auf Glamour muss dennoch keiner verzichten.

Die diesjährige Weihnachtsdekoration lässt ausreichend Raum für Individualisten. So gibt es nicht den Stil oder die Trendfarbe. Vielmehr stehen verschiedene Stile zur Auswahl, wie die Christmasworld 2018 in Frankfurt am Main verriet. Trotz der vielfältigen Möglichkeiten stellen alle Dekorationsvarianten einen Bezug zur Natur her. Sei es durch natürliche Farben, Materialien wie Holz und Tannenzapfen, eine opulente Floristik oder die Wahl der Motive. Gerade Letztgenanntes spielt in diesem Jahr eine große Rolle. Überall tauchen Tiermotive – von Rehen, Seepferdchen, Insekten, Eulen bis zu Alpakas – auf, die sich zu vollendeten Waldszenarien, Winterlandschaften oder Unterwasserwelten in Szene setzen lassen.

Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Pietro Sutera

Schnörkellose Zurückhaltung mit glamourösem Akzent

Wer nicht vollends auf Weihnachtsdekoration verzichten, aber Kitsch und Firlefanz kein Zuhause geben möchte, lässt sich am besten von den Skandinaviern inspirieren. Die dezente Dekoration aus vorherrschend natürlichen Farben wie Beige, Creme und Braun liegt 2018 voll im Trend. Die nötige Brise Glanz und Glamour erhält der Stil durch Akzente aus Gold, Silber und anderen Metallictönen. So zurückhaltend wie die Deko selbst wird sie auch in Szene gesetzt.

Elektrisierende Neonfarben

Diese atypische Weihnachtsdekoration ist auch unter dem Begriff „eclectic gathering“ bekannt, wie auf christmasworld.messefrankfurt.com beschrieben. Sie springt nicht nur durch den Einsatz leuchtender Farben wie Lemon, Pink, Azur oder Mandarine ins Auge, sondern auch aufgrund ihrer teilweise grotesken Motivwahl. Bei diesem Trend sind am Weihnachtsbaum türkisfarbene und paillettenbesetzte Kugeln neben vergüldeten Insekten und Sonnenbrillen erlaubt. Auch hier dürfen luxuriöse Elemente kombiniert werden.

Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Pietro Sutera

Opulente Meereswelten

Weniger bizarr, aber dennoch recht aufwendig und vor allem luxuriös kommt dieser Trend daher. Im Fokus stehen dunkle grüne und blaue Farbtöne, die mit edlen Mustern, Farben und Oberflächen kombiniert werden. Christbaumschmuck in verschiedenen Meeresfarben sowie transparenter Glasschmuck trifft hier auf Goldstaub, Perlen, Reliefstrukturen, Patina oder Glitzer. Zudem setzen beispielsweise Kerzenständer oder Vasen im Vintage-Style die richtigen Akzente.

Foto: © Messe Frankfurt Exhibition GmbH/Pietro Sutera

Foto: malkovkosta – stock.adobe.com
Mehr News aus Lifestyle

ePaper

Anzeige