Anzeige
Top

Moderne implantologische Konzepte – schnell, ästhetisch, planbar, sicher?

Ein Interview anlässlich des 15. Eurosymposium am 25./26. September 2020 in Konstanz


Vita

Vita anzeigen

  • 1987-1995 Medizin- und Zahnmedizinstudium in Göttingen
  • 1996 Medizinische Dissertation
  • 1995-1999 Assistenz in der Abteilung MKG-Chirurgie an der Universität Ulm im BWK
  • 1999 Facharzt für MKG-Chirurgie
  • 1999-2001 Oberarzt der Abteilung MKG-Chirurgie an der Universität Ulm im BWK
  • 2001 Zahnmedizinische Dissertation
  • 2001-2003 Leitender Oberarzt und zwischenzeitlich kommisarischer Chefarzt der Abteilung MKG-Chirurgie am BWK Ulm
  • 2003-heute Chefarzt für Mund-, Kiefer-Gesichtschirurgie am Klinikum Konstanz
  • 2004 Ernennung zum Professor an der Universität von Moldawien
  • 2005 – heute Kongressleiter des Implantology Start Up
  • 2006 – heute Veranstalter und wissenschaftlicher Leiter des Eurosymposiums
  • 2006 – heute Kursleitung des chirurgischen Ausbildungsabschnittes im Curriculum Implantologie für die DGZI (Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie)
  • 2008 Ernennung zum Professor der Universität Pisa/Italien mit Lehrauftrag für Implantologie und Oralchirurgie
  • 2009 – heute Kursleitung des Continuums für Implantologie der DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie)
  • 2010 – heute Kursleitung des chirurgischen Ausbildungs-Implantologieabschnittes im Curriculum für die DGI (Deutsche Gesellschaft für Implantologie)
  • 2010-2013 Präsident der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V. (DGZI)

Info

Ein Interview anlässlich des 15. Eurosymposium am 25./26. September 2020 in Konstanz

Eine Reise an den frühherbstlichen Bodensee nach Konstanz im Allgemeinen und zum EUROSYMPOSIUM/Süddeutsche Implantologietage im Besonderen lohnt sich immer. Seit 15 Jahren ist die besondere Implantologieveranstaltung eine Plattform für den kollegialen Know-how-Transfer für die Bodenseeregion und darüber hinaus.

Im Interview mit Georg Isbaner, Redaktionsleiter Ressort Special Interest Media der OEMUS MEDIA AG, spricht der wissenschaftliche Leiter des Eurosymposium, Prof. Dr. Dr. Frank Palm, über die Besonderheiten dieses abwechslungsreichen und hochkarätig besetzten Fortbildungsevents, die Entwicklung in der Socket and Ridge Preservation und darüber, was die Teilnehmer und Zuschauer bei den vier auf einander folgenden Live-OPs im Rahmen des zweitägigen Kongressprogramms erwartet. Jetzt registrieren! 

Um künftig über alle Online­-Fortbildungshighlights informiert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

 

ePaper

Anzeige