Anzeige
Top

Praxisalltag in Corona-Zeiten: Organisation & Risikomanagement


Vita

Vita anzeigen

Berufliche Tätigkeit und Akademischer Werdegang

  • 2000–2005 Studium Zahnmedizin Universität Erlangen Nürnberg, seitdem Tätigkeit in zahnärztlicher und MKG Praxis Dr. Dr. Tröltzsch
  • 2005–2010 Studium Medizin Universität Erlangen Nürnberg
  • 2007 Promotion Dr. med. dent.
  • 2008–2009 Curriculum Ästhetische Zahnheilkunde der APW und DGÄZ
  • 2009 Departement of Surgery University of Sydney (August- Dezember) (PJ)
  • 2009–2010 Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie Universitätsspital Zürich (Dezember -März) (PJ)
  • 2010 Medizinische Klinik 1 Universität Erlangen Nürnberg (März bis Juli) (PJ)
  • 2010 DVT Fachkunde
  • 2012 Promotion Dr. med.
  • 2011–2012 Abteilung Mund–, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Ruhr – Universität Bochum (Prof. Dr. Dr. M. Kunkel)
  • seit Nov. 2012 Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Göttingen (Prof Dr. Dr. H. Schliephake)
  • 2015 Erneuerung der DVT Fachkunde
  • Dezember 2015 Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
  • Januar 2016 Ernennung zum Oberarzt der Klinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie der Universitätsmedizin Göttingen (Prof Dr. Dr. H. Schliephake)
  • September 2016 Anstellung in Praxis Dr. Dr. Tröltzsch, Ansbach
  • Oktober 2016 Fachzahnarzt für Oralchirurgie
  • November 2016 Vorsitzender der APW
  • 01.03.2017 Niederlassung in Praxis Dr. Dr. Tröltzsch, Ansbach

 

Aktivitäten in wissenschaftlichen Organisationen, Zeitschriften und Referententätigkeit

  • Deutsche Gesellschaft für Zahn-Mund und Kieferheilkunde (DGZMK)
  • Deutsche Gesellschaft für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie (DGMKG)
  • European Academy of Cranio – Maxillo – Facial Surgery (EACMF)
  • International Association Of Oral Maxillofacial Surgeons (IAOMS)
  • American Academy of Restorative Dentistry (AARD)
  • International Academy of Gnathology (American Section) (IAG)
  • Deutsche Gesellschaft für ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ)
  • European Society of Cosmetic Dentistry (ESCD)
  • European Academy of Estethic Dentistry (EAED) – Affiliate
  • Deutsche Migräne und Kopfschmerzgesellschaft (DMKG)
  • Mitglied Fachredaktion Wissenschaft der Quintessenz
  • Vorsitzender des Direktoriums der APW
  • Verschiedene Vorträge und Kurse im In- und Ausland, unter anderem bei: Deutsche Gesellschaft für Mund-Kiefer und Gesichtschirurgie (2012), International Association Of Oral Maxillofacial Surgeons (2013), American Academy of Restorative Dentistry (2011) , American Academy of Operative Dentistry (2014), International Academy of Gnathology (2013), European Society of Cosmetic Dentistry (2012), Aesthetic Dental Moment (2014), APW (2015),

 

Info

Die dynamischen Entwicklungen rund um das Thema COVID-19 fordern ein hohes Maß an Anpassungsfähigkeit aller Beteiligten. Für die niedergelassene Zahnärzteschaft ist es eine bisher beispiellose Situation, muss sie doch bei einer unsicheren und beängstigenden Lage die zahnmedizinische Versorgung der Bevölkerung aufrechterhalten. Schon jetzt ist absehbar, dass die Pandemie einen nachhaltigen Eindruck in der Gesellschaft hinterlassen wird. Auch der zahnmedizinische Praxisalltag wird sich grundlegend und dauerhaft verändern – meint MKG-Chirurg Dr. Dr. Markus Tröltzsch/Ansbach. In Zeiten von COVID-19 versucht er, sich mit seinem Team auf diesen Paradigmenwechsel einzustellen.

Im Interview mit Georg Isbaner, Redaktionsleiter Implantologie, OEMUS MEDIA AG, verrät Dr. Dr. Markus Tröltzsch, welche Risiken er sieht, welche konkreten Maßnahmen er in Bezug auf Infektionsschutz, Hygienestandards, Praxisführung und Patientenmanagement getroffen hat, um den Praxisalltag zu bestreiten, und welche Patienten er in solchen Zeiten lieber nicht operiert! Jetzt registrieren!

Um künftig über alle Online-­Fortbildungshighlights infor­miert zu sein, können Sie kostenlos Mitglied in der ZWP online CME-Community werden sowie unter www.zwp-online.info/newsletter den CME-Newsletter abonnieren.

ePaper

Anzeige