Anzeige
Branchenmeldungen 19.07.2012

2. Jahrestagung der DGET in Leipzig

2. Jahrestagung der DGET in Leipzig

Nachdem die erste Jahrestagung der DGET im vergangenen Jahr ihre Feuertaufe erfolgreich bestanden hat, findet vom 1. bis zum 3. November 2012 die 2. Jahrestagung statt, dieses Mal im Leipziger Hotel THE WESTIN LEIPZIG.

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, ein spannendes Programm zusammenzustellen, um dem Anspruch des Kongresses gerecht zu werden. Dabei sind eine Vielzahl von Themen zusammengekommen, die Zahnärzte in der Praxis regelmäßig beschäftigen: Welchen Stellenwert hat das DVT in der Endodontologie heute erreicht? Was ist jetzt noch success, was nur noch survival? Welche toxikologischen Aspekte gilt es in der Endodontie zu beachten? Welches Wissen besteht über Längsfrakturen?

Prof. Dr. Thomas von Arx (Bern), einer der renommiertesten Autoren zum Thema „Apikale Chirurgie“, wird berichten, welche diagnostischen Faktoren beim Vorgehen State of the Art die Prognose beeinflussen. Prof. Dr. Ove Peters (San Francisco) resümiert vor dem Hintergrund der Vielfalt heutiger Therapieansätze: Wofür gibt es eigentlich Evidenz und wo geht die Entwicklung hin? Dr. Johannes Mente und Thomas Clauder geben einen Überblick über „MTA – Grenzen & Möglichkeiten“, praktische Umsetzung wissenschaftlich hinterfragt.

Natürlich wird es wie immer am Freitag eine tolle Abendveranstaltung in lockerer Atmosphäre geben. Sichern Sie sich am besten gleich bei der Kongressanmeldung Karten!

Impressionen vom Vorjahr

Darüber hinaus ist es erstmals expliziter Programmpunkt auf einer DGET-Jahrestagung, wissenschaftliche Kurzvorträge zu integrieren, welche auf dem Nebenpodium stattfinden. Also auch noch zusätzlicher Anreiz für junge Wissenschaftler und zusätzlicher Programmanreiz für nicht universitäre Teilnehmer, die neuesten Forschungsergebnisse mitzuerleben.

Hier geht´s zum Programm.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Foto: © Shutterstock.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige