Branchenmeldungen 24.09.2010

AbsolventInnentreffen am Campus Krems

AbsolventInnentreffen am Campus Krems

Beim jährlichen Alumni-Tag der Donau-Universität Krems, heuer unter dem Motto „Lebe deinen Traum“, diskutierten am 11. September die TeilnehmerInnen mit der ehemaligen ORF-Redakteurin Margit Czöppan, dem Unternehmer Johannes Gutmann und dem Absolventen Russell E. Perry über Träume, Visionen und Karriereverläufe. Wortakrobat Markus Jeroch und ein Musikprogramm von HiT FM unterstützten anschließend die gute Stimmung im vollen Audimax am Campus Krems.

„Lebe deinen Traum – Visionen werden Realität“ lautete das Motto des fünften Alumni-Treffens am 11. September am Campus Krems. Dazu lud der Alumni-Club im Rahmen der Diskussionsreihe „Blue Hour“ drei DiskutantInnen, mit unterschiedlichen Lebens- und Karriereverläufen. Über entscheidende Wendepunkte im Leben, Zufälle, Ziele und verfehlte Träume diskutierte Michael Prüller, stellvertretender Chefredakteur der „Presse“, mit der langjährigen ORF-Redakteurin Margit Czöppan, mit dem Gründer und Leiter der Firma Sonnentor, Johannes Gutmann, und mit Russell E. Perry. Der Austro-Amerikaner ist dreifacher Absolvent der Donau-Universität Krems und Geschäftsführer der Online-Personensuche 123people. Bei seiner Begrüßung betonte Pressesprecher Prof. Dr. Gerhard Gensch in Vertretung von Rektor Jürgen Willer den Stellenwert der Träume. Er wünsche sich weniger Pragmatismus und dafür mehr „Zeitgenossen, die die Kraft haben, von ihren persönlichen Träumen ein Stück in das gesellschaftspolitische Engagement mit hinüberzunehmen“, sagte Gensch.

Manchmal müsse man Träumen eine Chance geben, meinte Margit Czöppan, die im Verlauf ihrer abwechslungsreichen Karriere als Redakteurin, immer wieder neue Gelegenheiten, die sich ihr boten, ergriffen hat. Mehr als zielstrebiges Verfolgen des einzigen großen Traums gehe es darum, offen zu bleiben, flexibel zu sein und auch Niederlagen einstecken zu können, sind sich die DiskutantInnen beim Alumni-Tag einig. „Ich bin von dem Interesse für die Technik über die Politik- und Rechtswissenschaft zur Telekommunikation gekommen“, erzählt Russell E. Perry. Es sei kein linearer Lebenslauf, aber er habe heute seinen Traumjob, dazu zähle für ihn die Arbeit in einem kleinen, erfolgreichen und internationalen Unternehmen.

Dass die meisten Berufs- und Lebenswege nicht geradlinig verlaufen, zeigt, dass es Zeit und ein gutes Bauchgefühl braucht, um die eigenen Talente zu erkennen. Mentoringprogramme in den Betrieben könnten hier MitarbeiterInnen wesentlich fördern und unterstützen, betont Czöppan, die sich insbesondere für die Förderung der Frauen engagiert. Von Anfang an auf sein Bauchgefühl vertraut hat Johannes Gutmann. Innerhalb von zwei Jahrzehnten ist er von einem Ein-Mann-Betrieb zu einem Unternehmen mit rund 120 Mitarbeitern gewachsen und mit seinen Produkten weltweit vertreten. „Die Mitarbeiter sollten unsere Visionen mit umsetzen wollen“, erklärt der Waldviertler sein Erfolgsrezept. Der Traum sei der Motor der Wirtschaft, betont Gutmann. Um Erfolg zu haben, sei es jedoch wesentlich, im Rhythmus der Natur organisch und nicht zu schnell zu wachsen.

Networking mit dem Alumni-Club

Einmal im Jahr erfolgt die Einladung des Alumni-Clubs der Donau-Universität Krems an die AbsolventInnen, an Ihre Universität nach Krems in die Wachau zurückzukehren und im Rahmen eines sowohl anregenden als auch unterhaltsamen Programms ehemalige KollegInnen zu treffen sowie AbsolventInnen aus anderen Studienbereichen kennenzulernen. Der Alumni-Club wurde 2006 gegründet und zählt inzwischen knapp 1200 Mitglieder. Die Donau-Universität Krems feiert heuer ihr 15-jähriges Bestehen mit mehr als 5.000 Studierenden und 10.700 AbsolventInnen aus 69 Ländern.


Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper