Anzeige
Branchenmeldungen 07.04.2016

ANKYLOS-Jubiläumskongress 2016

ANKYLOS-Jubiläumskongress 2016

Vom 17. bis 18. Juni 2016 findet in Frankfurt am Main der internationale ANKYLOS-Jubiläumskongress unter dem Motto „30 Jahre dokumentierter Erfolg! Einfach, innovativ.“ statt. Kongressbesucher erhalten einen kompakten Überblick über Innovationen in der klinischen Anwendung, über die technologischen Stärken des Implantatsystems und über die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien. Workshops mit Hands-on-Übungen vermitteln anhand von Fallbeispielen wertvolle Praxiserfahrung. Die wissenschaftliche Leitung hat Dr. Paul Weigl.

ANKYLOS vereint Tradition und Fortschritt: Das einzigartige TissueCare-Konzept beweist seit 30 Jahren seine Stärken für dauerhafte Hart- und Weichgewebsstabilität und damit für eine langfristige Rot-Weiß-Ästhetik. Als eines der ersten Implantat­systeme mit selbsthemmender konischer Innenverbindung hat sich ANKYLOS kontinuierlich weiterentwickelt. Alle modernen Therapie­konzepte können umgesetzt werden, von der Sofortversorgung dank des progressiven Gewindes mit exzellenter Primärstabilität bis hin zu einfach anzuwendenden Konzepten (SmartFix oder SynCone) für die Verankerung von Totalrehabilitationen. Heute ist das Implantatsystem vollständig in den digitalen Workflow der modernen Zahnheilkunde integriert.

Zu dem Kongress im Steigenberger Airporthotel Frankfurt werden Fachleute aus der ganzen Welt erwartet. Zwei Tage lang bietet ein breit gefächertes Programm eine Vielzahl von Vorträgen zur Forschung und klinischen Anwendung. Thematisch werden sowohl erfahrene Implantologen angesprochen wie auch junge Kollegen, die das Implantatsystem stark nachfragen. Für beide Zielgruppen gibt es maßgeschneiderte fachliche Angebote. So stehen die Vorträge am Freitag unter dem Motto „Founding Generation“, während das Forum „Next Generation“ am Sonnabend mit meist jungen Referenten aufwartet und Themen aufgreift, die besonders für junge Anwender relevant sind.

ANKYLOS als weltweites Erfolgsmodell

Das Implantatsystem ANKYLOS ist weltweit bestens etabliert. Entsprechend ist auch das Referententableau international und hochkarätig besetzt, unter anderem mit PD Dr. Dietmar Weng, Dr. Mischa Krebs, Dr. Nadine von Krockow (alle aus Deutschland), Professor Dr. Georgios Romanos (USA), Dr. Nigel Saynor (Großbritannien), Prof. Dr. Ye Lin (China) und Dr. Marco Degidi (Italien). Die Eröffnungsrede am Freitag hält Dr. Werner Groll, der bis Ende 2014 Group Vice President von DENTSPLY Implants war. Groll hatte mit viel Weitblick das von Prof. Dr. Georg-Hubertus Nentwig und Walter Moser entwickelte damalige „NM-System“ unter dem Namen ANKYLOS zu einem weltweit führenden Implantatsystem ausgebaut. Auch Professor Nentwig wird als einer der Entwickler die Erfolgsgeschichte des Implantatsystems auf dem Kongress vorstellen. Das Programm bietet auch einen Überblick über Langzeitstudien, zeigt Behandlungskonzepte für komplexe Fälle auf, diskutiert die Voraussetzungen für Sofortbelastung und vieles mehr.

ANKYLOS Poster- und Videopreise

Der ANKYLOS-Kongress 2016 bietet Wissenschaftlern und Praktikern eine Plattform, Studien und bewährte oder innovative Behandlungs­strategien in der Posterausstellung zu präsentieren. Die besten Arbeiten werden mit den ANKYLOS Poster- und Videopreisen ausgezeichnet, die mit insgesamt 10.000 Euro dotiert sind. Die Auszeichnungen werden für klinische Studien oder Fallpräsentationen mit ANKYLOS-Implantaten je nach Ausgangssituation in den Kategorien „Einzelzahn“, „Schaltlücke/Freiende“ und „zahnloser Kiefer“ vergeben.

Neben konventionellen Postern konnten erstmals auch Videoclips eingereicht werden. Als Bewertungskriterien gelten Originalität, Innovation, Bedeutung für die Implantologie, Praxisrelevanz sowie Form und Darstellung. Beim Videopreis zählt zusätzlich die Anzahl der Klicks bei YouTube.

Informationen zum Kongress

Die Kongress-Sprachen des ANKYLOS-Kongresses 2016 sind Englisch und Deutsch. Die Vorträge der wissenschaftlichen Foren sind meist auf Englisch und werden simultan in Deutsch und in Mandarin übersetzt. Die Anmeldung zum Kongress ist ab sofort unter dentsply-implants@dertouristik.com möglich.

Weitere Informationen: www.dentsplyimplants.de/ankyloskongress

Quelle: Dentsply Sirona Implants

Foto: © Dentsply Sirona Implants
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige