Anzeige
Branchenmeldungen 17.02.2016

Neuauflage des Lehrfilms zur Osseointegration

Neuauflage des Lehrfilms zur Osseointegration

Die „Kommunikation der Zellen: Die Osseointegration“ ist ab sofort in der 3. und überarbeiteten Auflage erhältlich. Der Film, der in Kooperation des Quintessenz-Verlages mit DENTSPLY Implants entstand, zeigt in 3-D-Animation die vier Phasen der Wundheilung nach dem Setzen eines Implantats. Wegen des großen Erfolges gibt es nun neben der ursprünglichen Fassung der Autoren Privatdozent Dr. Dr. Bernd Stadlinger und Prof. Dr. Dr. Hendrik Terheyden eine zweite Version in allgemein verständlicher Sprache, die sich an Patienten richtet.

Wissenschaft kann äußerst lebendig sein. Das beweist der rund 12-minütige Film, der die Aus-, Fort- und Weiterbildung in der zahnmedizinischen Lehre unterstützen soll. Einem Hollywood-Thriller ähnlich agieren die „Hauptdarsteller“ – Thrombozyten, Endothelzellen, Makrophagen und viele andere Zellen – und sorgen für das „Happy End“. Die 3-D-Computerfilmanimation macht die molekularen und zellulären Abläufe während der Einheilung eines Implantats nicht nur sichtbar, sondern zu faszinierendem Kino – ohne Abstriche an der wissenschaftlichen Genauigkeit. Die vier Phasen Hämostase, Entzündung, Proliferation und Remodellierung werden so aufbereitet, dass die komplexen biodynamischen Prozesse nachvollziehbar werden. Das Verständnis für die Wundheilungsprozesse führt zum Verständnis des implantologischen Therapieerfolgs.

Nach dem großen Erfolg der ersten Fassung für das Fachpublikum war es eine folgerichtige Herausforderung, den Film auch in leicht verständlicher Sprache herauszubringen. „Es gibt viele Patienten, die sich dafür interessieren, was genau bei der Implantation passiert“, erklärt Dr. Karsten Wagner, Geschäftsführer von DENTSPLY Implants Deutschland, die Motive des Unternehmens. „Daher ist der Film für Implantologen eine interessante Möglichkeit, Fragen nach einer zuverlässigen stabilen Einheilung und dem Langzeiterfolg bildhaft darzustellen. Ebenso werden Begriffe wie Primär- und Sekundärstabilität für Laien verständlich erklärt“. Wagner weiter: „Gerade für Patienten, die bei der Vorstellung eines Titanimplantates im Kiefer ein ungutes Gefühl haben, ist der Film eine große Hilfe. Er zeigt nicht nur, dass das Zahnimplantat sogar die Heilung fördert, sondern dass es nach der Einheilung tatsächlich zu einem Teil des Knochens wird.“

Als Autor für die Patientenversion konnte Privatdozent Dr. Dietmar Weng gewonnen werden, der als Zahnarzt in Starnberg niedergelassen und Co-Präsident des implantologischen Netzwerkes PEERS ist. Für DENTSPLY Implants war auch die Beteiligung an der Patientenversion des Films selbstverständlich. Dr. Karsten Wagner: „Wir verstehen uns als kompetenter Partner der implantologisch tätigen Zahnärzte und Labore. Für diese stellen wir eine Vielzahl hochwertiger Materialien zur Verfügung. Der Film ‚Kommunikation der Zellen: Die Osseointegration’ ist mit der allgemeinverständlichen Sprache ein professioneller Baustein für die Patientenkommunikation.“

Die neue Auflage des Film enthält wieder das reich bebilderte Storyboard sowie einen Fachartikel, der sich mit den wissenschaftlichen Hintergründen des Films beschäftigt (Terheyden H, Lang N, Bierbaum S, Stadlinger B. Die Osseointegration – Kommunikation der Zellen. Clinical Oral Implants Research, 2011). Die beiden DVDs mit der Experten- und Patientenversion plus Booklet im Hardcover-Einband können beim Quintessenz Verlag direkt oder im Buchhandel bestellt werden (ISBN 978-3-86867-306-7). Sowohl die Fassung für das Fachpublikum als auch die Patientenversion sind auf dem YouTube-Kanal von DENTSPLY Implants Deutschland abrufbar: www.youtube.com/user/DENTSPLYImplantsClip

Expertenversion: www.youtube.com/watch?v=puRuFzj4UZU

Patientenversion: www.youtube.com/watch?v=Vtxpg2pgdro

Quelle: DENTSPLY Implants

Foto: © DENTSPLY Implants
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige