Branchenmeldungen 08.07.2015

Die Bio-Emulation-Bewegung wächst unaufhaltsam

Die Bio-Emulation-Bewegung wächst unaufhaltsam

Foto: © Dental Tribune International

Am 4. und 5. Juli fand das diesjährige Bio-Emulation Colloquium in Berlin statt. Das Event, das von Dental Tribune International in enger Zusammenarbeit mit der Bio-Emulation Group organisiert wurde, lockte im Vergleich zum vergangenen Jahr über doppelt so viele Teilnehmer in die Hauptstadt. Insgesamt nahmen über 300 Zahnärzte und Zahntechniker an 16 Vorträgen und 13 Workshops zum Thema Biomimetik in der Zahnmedizin teil.

Nach dem erfolgreichen Start des Bio-Emulation Colloquiums im letzten Jahr in Santorini, Griechenland, stand das diesjährige Treffen unter dem Motto „Bio-Emulation Colloquium 360°“. Die Meinungsführer in der adhäsiven und restaurativen Zahnheilkunde referierten über neueste Methoden zur Nachahmung natürlicher Zahnstrukturen sowie deren Anwendung in der Praxis.

Während der Veranstaltung, speziell in den Workshops, hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, mehr über optische und funktionale Eigenschaften natürlicher Zähne sowie aktuelle Techniken und Materialien zu erfahren. Eine beachtliche Anzahl an Workshops war voll ausgebucht. Beispielsweise gehörte der Kurs von Dr. Pascal Magne zu den bestbesuchten.

Über 95 Prozent der Teilnehmer, die an einer repräsentativen Umfrage zum Colloquium teilnahmen, gaben an, dass sie das Event in jedem Fall weiterempfehlen würden. Sie waren insbesondere mit der Auswahl der Referenten und Themen zufrieden.

Impressionen aus Berlin

 

Der Großteil der Teilnehmer nutzte auch die Gelegenheit zum Austausch und Knüpfen neuer Kontakte. Jeden Tag nahmen etwa 200 Gäste an den Abendveranstaltungen, die begleitend zum Event abgehalten wurden, teil.

Das Colloquium wurde in diesem Jahr in der European School of Management and Technology in Berlin abgehalten. Der denkmalgeschützte Bau, der sich direkt neben dem Auswärtigen Amt befindet, war einst das Staatsratsgebäude der ehemaligen DDR. Es wurde 2004 und 2005 saniert und beherbergt seitdem die Privatuniversität für Management.

GC Europe war wieder Hauptsponsor der Veranstaltung und Shofu offizieller Partner. Des Weiteren wurde das Colloquium von Ivoclar Vivadent und CROIXTURE gesponsert sowie von American Dental Systems, anaxdent und Velopex International unterstützt.

Während der Abschlussfeier am Wochenende verkündeten die Mitglieder der Bio-Emulation Group, dass das nächste Treffen in Barcelona, Spanien, stattfinden wird. Details hierzu werden rechtzeitig auf der Internetseite www.bioemulationcampus.com veröffentlicht.

Autorin: Claudia Duschek, DTI

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper