Anzeige
Branchenmeldungen 18.02.2019

Hochkarätig und gut besucht: Implantologie 4.0 in Unna

Hochkarätig und gut besucht: Implantologie 4.0 in Unna

Am dritten Februarwochenende fanden zum 18. Mal die Unnaer Implantologietage statt. Die Veranstaltung wartete erneut mit einem hochkarätigen Seminar- und Vortragsprogramm auf. Rund 150 Teilnehmer konnten begrüßt werden.

Die Implantologie verändert sich rasant und ist zum Trendsetter in der modernen Zahnmedizin geworden. In keiner anderen zahnärztlichen Disziplin werden Neuheiten so schnell und so komplex aufgegriffen und umgesetzt wie in der Implantologie. So bestimmen neue Technologien und Materialien, aber auch neue Forschungs- und Therapieansätze sehr schnell den implantologischen Alltag. Hier am Ball zu bleiben, ist nicht einfach, da es neben den fachlichen Herausforderungen auch immer mehr darum geht, Strukturen und Praxisabläufe den veränderten (technologischen und therapeutischen) Bedingungen anzupassen.

Unter der Themenstellung „Implantologie 4.0 – Trends in der Implantologie von Bioengineering bis CAD/CAM“ ging es bei den 18. Unnaer Implantologietagen u. a. darum, die aktuellen Entwicklungen, z.B. bei der Knochen- und Geweberegenration oder bei der Langzeitstabilität von Implantaten, darzustellen, an ausgewählten Beispielen neue Therapieansätze zu zeigen und gleichzeitig über deren Praxisrelevanz zu diskutieren.

Impressionen der 18. Unnaer Implantologietage

Auch wurde auf dem Kongress über den Tellerrand hinaus in vermeintlich „konkurrierende“ Therapiegebiete wie die Endodontie geschaut, und es wurde gezeigt, wie die implantologische Praxis fit für die Zukunft gemacht werden kann. Alles in allem also ein sehr vielschichtiges und kurzweiliges Programm, bei dem jeder etwas für den Praxisalltag mitnehmen konnte. Die spannenden Vorträge und Diskussionen im Hauptpodium wurden wie in jedem Jahr durch ein interessantes Pre-Congress Programm ergänzt. Die Themen diesmal: Endodontie, Sinuslifttechniken und Implantatchirurgie sowie Notfallmanagement und Brandschutz. Darüber hinaus gab es ein begleitendes Programm für die Zahnärztliche Assistenz mit den Themen „Hygiene“ sowie „Qualitätsmanagement“. Somit boten die 18. Unnaer Implantologietage erneut hochkarätige Fachinformationen für das gesamte Praxisteam. Die Kongressleitung lag in bewährter Weise in den Händen von Dr. Christof Becker und ZA Sebastian Spellmeyer von der Zahnklinik Unna.

Unnaer Implantologietage ab 2020 mit Parallelprogramm zur Zahnerhaltung

Mit einem erweiterten inhaltlichen Konzept werden die Unnaer Implantologietage in das neue Jahrzehnt starten. So wird es ab 2020 auf Wunsch vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer parallel zum Hauptpodium „Implantologie“ erstmals ein komplettes Podium „Zahnerhaltung“ geben. Die Veranstalter versprechen sich von dieser inhaltlichen Erweiterung noch mehr Resonanz in der Region und Synergieeffekte. Ein besonderes Highlight wird das im Anschluss an die beiden separaten Programmblöcke erstmals in Unna angebotene interdisziplinäre Podium „Befunderhebung und Diagnostik – Von der Blickdiagnose bis zum komplizierten Fall“ sein. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Dr. Theodor Thiele, M.Sc., M.Sc./Berlin geht es hier darum, wie der Behandler aufgrund seiner Erfahrung und visueller Befunde im Zuge der klinischen Untersuchung typische Symptome herausfinden kann, aus denen sich letztlich die Diagnose erschließt. Es werden Algorithmen der Befunderhebung, -bewertung und -einordnung an ausgewählten Beispielen und für verschiedene Fachgebiete vorgestellt sowie für den klinischen Alltag nutzbar gemacht, als auch die zentrale Rolle des Zahnarztes herausgearbeitet.

Die wissenschaftlichen Leiter und die Organisatoren setzen auch für 2020 auf das Konzept der fachlichen Qualität, was sich u. a. in einem hochkarätigen Referententeam – Hochschullehrer und erfahrene Praktiker – widerspiegeln wird.

Zum Programm als ePaper

Informationen

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
Tel.: 0341 48474-308
Fax: 0341 48474-290
event@oemus-media.de  
www.oemus.com  
www.unnaer-implantologietage.de 

Foto: OEMUS MEDIA AG

Ausstellerliste

Dental City — der virtuelle Marktplatz für dentale Produkte

An 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr können sich Interessierte über neueste Produkte, Webinare, Fortbildungsangebote und Messehighlights der teilnehmenden Unternehmen informieren. Mit Dental City powered by ZWP online startete die OEMUS MEDIA AG eine neue Dimension der virtuellen Präsentation von Unternehmen, Dienstleistungen und Produkten. Mit nur einem Klick sind Sie auf dem Dental City-Profil der am Kongress teilnehmenden Unternehmen. Jetzt testen!

Dentisratio GmbH
Frank H. Meyer GmbH
mds Medical & Dental Service GmbH
medentis medical GmbH
Thommen Medical Deutschland GmbH
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige