Anzeige
Branchenmeldungen 25.12.2015

Hygieneschulungen in der eigenen Praxis

Hygieneschulungen in der eigenen Praxis

Was geschieht bei einer Praxisbegehung? Was müssen meine Angestellten bei täglichen Aufgaben in der Praxis beachten? Wie kann ich optimale Hygiene in meiner Praxis sicherstellen? Wie muss ich wiederverwendbare Boxen kennzeichnen? Was muss wie dokumentiert werden?

Diese und viele Fragen mehr suchen nach Antworten, die die RKI/BfArM Empfehlung 2012 und die neue „Leitlinie zur Validierung der manuellen Reinigung und manuellen chemischen Desinfektion von Medizinprodukten 2013“ geben sollten. Jedoch sind beim Durchlesen der Empfehlung viele Praxisbetreiber eher verunsichert und haben noch eine Fülle von Fragen zur richtigen Umsetzung der Vorgaben.

Insbesondere die korrekte Aufbereitung von Medizinprodukten ist dabei ein wichtiges Thema. Nur wenn von der Vorbereitung, über die Reinigung und Desinfektion, bis hin zur Sterilisation eine optimale Kette von Abläufen eingehalten und dokumentiert wird, ist es für Patienten, Ärzte und Personal sicher und die Aufbereitung auch rechtskonform.

Durch den ständigen Kontakt mit Behörden und Fachgesellschaften wissen die Medizinproduktberater der ALPRO MEDICAL GMBH, auf was es in der Praxis ankommt. Daher schult das Schwarzwälder Unternehmen Zahnärzte und ihr Personal direkt vor Ort in der eigenen Praxis. „So können wir bei der Hygieneschulung in der Praxis auf die Bedürfnisse und Besonderheiten der Praxen individuell eingehen“, erklärt Alfred Hogeback, Geschäftsführer bei ALPRO MEDICAL. Daher werden nicht nur die aktuellen Vorgaben vermittelt, sondern es werden auch alle Räume gesichtet, inklusive Kompressor und Saugmaschine, sowie die Wassersituation überprüft. Im Anschluss wird dann gemeinsam ein, auf die Praxisbelange abgestimmtes Hygienemanagement und ein individueller Hygieneplan erarbeitet.

Durch die Schulung sind wir ohne Beanstandungen durch unsere anstehende Praxisbegehung gekommen“, berichten Teilnehmer. Insbesondere der Hygiene-Ordner, den jede Praxis nach der Schulung erhält, ist bei einer Praxisbegehung von großem Wert. Dieser Ordner enthält Arbeitsanweisungen, Desinfektions- und Hautschutzpläne und vieles mehr. So ist die Einhaltung der Vorgaben leicht nachvollziehbar und umsetzbar. Zudem erhalten die Teilnehmer der Schulung ein Zertifikat nach den Vorgaben der BZÄK mit vier Fortbildungspunkten.

Weitere Informationen zur Fortbildung „Hygieneschulung in Ihrer Praxis“ erhalten Sie unter www.alpro-medical.de oder unter Telefon 07725 93 92 0.

Foto: © Edyta Pawlowska – Fotolia
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige