Anzeige
Branchenmeldungen 15.09.2016

Erfolgreiches Joint Meeting in München

Erfolgreiches Joint Meeting in München

Das internationale Joint Meeting von DGZI und DGL am ersten Oktoberwochenende begeisterte mehr als 600 Teilnehmer. Neben 70 Ausstellern, die sich in einer umfangreichen Dentalausstellung präsentierten, rundeten Workshops, Seminare und ein umfassendes Vortragsprogramm das Fortbildungswochenende ab.

Der heiße Kongressherbst hat begonnen. Nahezu an jedem Wochenende bis Ende November werden die Kongresse der großen Fachgesellschaften und auch von Zahnärztekammern stattfinden. Ein erstes Signal für einen erfolgreichen und vor allem gut besuchten Kongress setzten die Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V. (DGZI) und die Deutsche Gesellschaft für Laserzahnheilkunde e.V. (DGL) mit ihrem internationalen Joint Meeting.

Die rund 600 Teilnehmer aus dem In- und Ausland erwartete an den zwei Kongresstagen ein abwechslungsreiches Programm zu den Schwerpunktthemen Implantologie und Laserzahnheilkunde. Darüber hinaus gab es an beiden Kongresstagen auch ein vielseitiges Angebot für die verschiedenen Fachbereiche der Zahnmedizin wie die Regenerative Zahnmedizin, Prothetik, Parodontologie, Mundhygiene und Kosmetische Zahnmedizin. Die zahlreichen Teilnehmer konnten dabei auf ein vielfältiges Portfolio aus Workshops, Table Clinics und Vortragspodien zurückgreifen, um dann am Samstag das interdisziplinäre Angebot der Hauptpodien der teilnehmenden Fachgesellschaften zu nutzen.

Impressionen aus München

46. Internationaler Jahreskongress der DGZI

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Herbert Deppe und Dr. Roland Hille beging die DGZI Deutsche Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie am Wochenende ihren 46. Internationalen Jahreskongress in München. Das Kongressprogramm lud dazu ein, die orale Implantologie im Spannungsfeld von Ästhetik und Funktion kritisch zu hinterfragen: Namhafte Referenten nahmen zu Fragen wie „Was ist in der ästhetischen Zone machbar und was nicht?“, „Wo sind die Grenzen der Rekonstruierbarkeit?“ oder „Vor welche Probleme stellt die Multimorbidität einer immer älter werdenden Gesellschaft den Behandler?“ Stellung. Darüber hinaus sprachen Priv-Doz. Dr. Dietmar Weng und Priv.-Doz. Dr. Michael Stimmelmayr im Rahmen von „DGZI kontrovers“ über unterschiedliche Konzepte zur Erhaltung des Alveolarsatzes und deren Bewährung in der Praxis.

Einen ausführlichen Bericht zum 46. Internationalen Jahreskongress der DGZI finden Sie hier.

weitere Informationen: www.dgzi-jahreskongress.de

Faszination Laser

25 Jahre DGL: Anlass genug, zum Jubiläumskongress der Deutschen Gesellschaft für Laserzahnheilkunde und des Joint Meetings in München die Entwicklung der Laserzahnheilkunde Revue passieren zu lassen. Renommierte Referenten zeichneten für ein wissenschaftliches Programm verantwortlich, welches die komplexe Geschichte und Vielseitigkeit der Laserzahnmedizin widerspiegelte. Dabei wurde das umfangreiche Behandlungsspektrum der Dentallaser genauso berücksichtigt, wie internationale Entwicklungen dieser innovativen Technologie. Pünktlich zum Jubiläumskongress ist das Jahrbuch Laserzahnmedizin 2017 erschienen und kann hier bestellt werden.

Einen ausführlichen Bericht zur DGL Jahrestagung finden Sie hier.

weitere Informationen: www.dgl-jahrestagung.de bzw. www.startup-laser.de

Parodontologische Behandlungskonzepte

Unter dem Titel „Parodontologische Behandlungskonzepte“ startete anlässlich des Joint Meetings eine neue dreiteilige Fortbildungsreihe für Einsteiger und Fortgeschrittene sowie das zahnärztliche Prophylaxeteam. Hauptreferent Prof. Dr. Thorsten M. Auschill wurde dabei durch international renommierte Parodontologen unterstützt. Diskutiert wurden Prävention, Therapie und Nachsorge von Parodontalerkrankungen innerhalb einer Gesellschaft mit steigender Lebenserwartung im Hinblick auf individuelle Patientenbedürfnisse und konzeptionelle Entwicklungen der Parodontologie in den vergangenen Jahren. Fortgesetzt wird die Kursreihe im November in Essen sowie 2017 in Warnemünde und Leipzig.

weitere Informationen: www.paro-seminar.de

Implantologie – innovativ und praxisnah

Bereits zum siebten Mal fand anlässlich des Joint Meetings in München auch das Münchener Forum für Innovative Implantologie unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Herbert Deppe statt. Zahnärzte, Implantologen, Oral- sowie Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgen versammelten sich hier unter dem Generalthema „Aktuelle Trends in der Implantologie“. Erstmals wurde in diesem Jahr das Münchener Forum mit einem eigenen Programmblock in den gleichzeitig stattfindenden Jahreskongress der DGZI integriert. Hochkarätige Referenten stellten ein komplexes Themenspektrum in Vorträgen und Workshops – von der Implantattherapie in der ästhetischen Zone, über Implantate und systemische Erkrankungen, Keramikimplantate als Alternative zu Titan bis hin zum Implantatdesign im Wechselspiel von Funktion und Ästhetik sowie chirurgische Techniken zusammen.

weitere Informationen: www.muenchener-forum.de

Symposium für Ästhetische Chirurgie

Anlässlich des Symposiums für Ästhetische Chirurgie trafen sich auch in diesem Jahr die Mitglieder der Internationalen Gesellschaft für Ästhetische Medizin e.V. (IGÄM), um die neuesten Entwicklungen der Ästhetischen Chirurgie in zahlreichen Kursen und Seminaren zu besprechen. Die wissenschaftliche Leitung des Kongresses oblag auch in diesem Jahr Prof. Dr. Werner L. Mang, Präsident der IGÄM e.V. Neben den Fachvorträgen namhafter Referenten erhielten die Teilnehmer zudem die Möglichkeit, sich in der Kursreihe „Anti-Aging mit Injektionen“ in den theoretischen und praktischen Grundlagen der modernen Faltenbehandlung im Gesicht fortzubilden.

weitere Informationen: www.igaem-kongress.de

MUNDHYGIENETAG 2016

Wissensvermittlung aus erster Hand, das ist das Motto der MUNDHYGIENETAGE. Auch an diesem Wochenende erwartete die Teilnehmer der Veranstaltung in München ein umfangreiches Fortbildungsangebot zu den Neuerungen der häuslichen Mundhygiene. Erfahrene Hochschullehrer und Praktiker informierten über den aktuellen Stand und zukünftige Entwicklungen zur häuslichen Mundhygiene und Prophylaxe und wagten darüber hinaus den Blick über den Tellerrand im Rahmen kritischer Beiträge zur Parodontitisprophylaxe sowie der Infiltrationstherapie bei fluorotischen Veränderungen. Für Praxisnähe sorgten die Weiterbildung und Qualifizierung zur Hygienebeauftragten für die Zahnarztpraxis bei Iris Wälter-Bergob, die Ausbildung zur zertifizierten Qualitätsmanagement-Beauftragten QMB unter Christoph Jäger sowie das DIOS HygieneMobil.

weitere Informationen: www.mundhygienetag.de

Mehr Informationen:

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Tel.: 0341 48474-308
Fax: 0341 48474-290
event@oemus-media.de
www.oemus.com

Foto: © OEMUS MEDIA AG

Sponsoren

Goldsponsor Silbersponsor Bronzesponsor
OT medical Straumann Champions

Gesamt-Ausstellerverzeichnis

Dental City– der virtuelle Marktplatz für dentale Produkte

An 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr können sich Interessierte über neueste Produkte, Webinare, Fortbildungsangebote und Messehighlights der teilnehmenden Unternehmen informieren. Mit Dental City powered by ZWP online startete die OEMUS MEDIA AG im vergangenen Jahr die neue Dimension der virtuellen Präsentation von Unternehmen, Dienstleistungen und Produkten. Mit nur einem Klick sind Sie auf dem Dental City-Profil der am Kongress teilnehmenden Unternehmen. Jetzt testen!

 

3M Acteon American Dental Systems
Argon
BiolaseCAMLOG
Dentaurum
Directa AB
I-Dent
Instradent
Morita
orangedental Schneider DentalSunstar
Ultradent Products
Bajohr GmbH & Co. KG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige