Anzeige
Branchenmeldungen 11.11.2020

Knochenersatzmaterial R.T.R.+ mit verbesserter biphasischer Rezeptur

Knochenersatzmaterial R.T.R.+ mit verbesserter biphasischer Rezeptur

Mit R.T.R.+ bietet Septodont Zahnärzten zwei neue Formulierungen des bewährten Knochenersatzmaterials an: R.T.R.+ 80/20 (80% β-Tricalciumphosphat/ 20% Hydroxylapatit) und R.T.R.+ 40/60 (40% β-Tricalciumphosphat/ 60% Hydroxylapatit). Das Grundprinzip der neuen Zusammensetzung von R.T.R.+ ist das ausgewogene Verhältnis zwischen der Stabilität des Hydroxylapatits und der schnellen Resorption des ß-TCP. Mit der Wahl der für das Behandlungsziel geeigneten Formulierung steuert der Zahnarzt die Geschwindigkeit der Knochenneubildung.

Das vollsynthetische und komplett resorbierbare R.T.R.+ ist indiziert als Ersatz verlorengegangener Knochensubstanz nach Zahnextraktionen, als knöcherne Auffüllung von Extraktionsalveolen (Socket Preservation), bei Parodontal-, infraalveolären und periimplantären Defekten, als Knochenersatzmaterial für Sinuslift-Verfahren sowie Kammaugmentationen und bei zystischen Knochendefekten.

Die Packungen beider Formulierungen des R.T.R.+ enthalten eine gebogene 0,5 cm³ Spritze, einzeln steril verpackt. R.T.R.+ ist über den Dentalhandel erhältlich.

Mehr unter www.septodont.de.

Quelle: Septodont

Foto Teaserbild: Septodont

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige