Anzeige
Branchenmeldungen 30.03.2017

Mit lila Zahnpasta zu weißeren Zähnen

Jana Schikora
E-Mail:
Mit lila Zahnpasta zu weißeren Zähnen

Nach gestreift und schwarz mischt sich jetzt eine neue Farbe in die Zahnpasta-Palette. Eine amerikanische Firma bietet seit Neuestem lila Zahncreme an. Dabei hat die Färbung auch eine sinnvolle Funktion: Sie soll die Zähne weißer machen, ohne den Zahnschmelz zu schädigen.

Oft genug wird vor sogenannten Bleaching-Zahncremes gewarnt, die den Zahnschmelz angreifen und den Zähnen mehr schaden als nutzen. Da der Wunsch nach weißen Zähnen aber allgemein groß ist, hat sich die amerikanische Firma Popwhite® etwas Neues einfallen lassen. Entsprechend der Farbenlehre wählten sie für ihre Zahnpasta die Farbe Lila.

Lila liegt im Farbkreis Gelb gegenüber, sodass beide Farben gemischt Weiß ergeben. Das Prinzip wendet die Kosmetikindustrie bereits erfolgreich an, indem sie grüne Abdeckstifte verkauft, die erfolgreich Rötungen im Gesicht kaschieren. Das Prinzip ist hier das Gleiche: Rot und Grün liegen sich im Farbkreis gegenüber und ergeben zusammen Weiß bzw. heben sich gegenseitig auf.

Der Effekt der Popwhite®-Zahncreme ist also nicht von Dauer, schädigt dafür aber auch nicht die Zähne. Regelmäßig angewendet, hält der Whitening-Effekt aber dauerhaft vor. Mit Zusätzen wie Xylit und Kokosöl wirkt die Zahnpasta außerdem aktiv gegen Plaque und sorgt für eine gesunde Mundflora. Ein weiterer Pluspunkt: Die Zahncreme wurde ohne Tierversuche entwickelt und kommt auch ohne tierische Zusätze aus.

Einen Nachteil hat die Zahnpasta allerdings, sie enthält kein Fluorid. Auch wenn die Meinungen diesbezüglich strittig sind, ist Fluorid nachweislich wirksam gegen Karies und gehört zur umfassenden Prophylaxe dazu. Wer dennoch nicht auf die Popwhite®-Zahncreme verzichten möchte, benutzt sie einfach im Wechsel mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta. Alternativ gibt es auch ein lila Mundwasser, das den gleichen Effekt haben soll.

Noch ist die Zahncreme nur in den USA erhältlich, eine Markteinführung in Europa ist aber geplant. In den USA kostet Popwhite® bisher 36 Dollar, in Deutschland soll der Preis bei knapp 23 Euro liegen.

Quelle: popwhitesmile.com

Anzeige


Foto: instagram.com/popwhitesmile
Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige