Anzeige
Branchenmeldungen 21.02.2011

Neue Millionen-Kampagne gegen das Rauchen

Neue Millionen-Kampagne gegen das Rauchen

Nichtrauchen soll als «cooler» Lebensstil etabliert werden. Mit dieser Zielsetzung hat das Bundesamt für Gesundheit seine neue – nicht ganz billige – Tabakpräventionskampagne gestartet.

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat seine neue Tabakpräventionskampagne «SmokeFree» gestartet. Wie BAG-Direktor Pascal Strupler vor den Medien deutlich macht, will das BAG auch unter seiner Leitung bei der Tabakprävention nicht locker lassen. Fahre man die Präventionsbemühungen zurück, steige der Tabakkonsum wieder an, sagte er.

Zahl der Raucher weiter senken


Dass die Kampagnen der letzten Jahre Erfolg hatten, lässt sich laut Strupler an den Statistiken ablesen. Zwischen 2001 und 2009 sank der Anteil der Raucherinnen und Raucher unter den 14- bis 65- Jährigen von 33 auf 27 Prozent. In der Alterskategorie der 14- bis 19-Jährigen sank der Anteil der Rauchenden im gleichen Zeitraum gar von 31 auf 22 Prozent.

Es gebe aber Anzeichen, dass der Anteil der Rauchenden nun stagniere, sagte Ursula Koch, Co-Leiterin der Abteilung Nationale Präventionsprogramme des BAG. Die neue Kampagne «SmokeFree» soll nun dafür sorgen, dass die Zahl der Raucher und Raucherinnen weiter zurückgeht. Gemäss dem Tabakpräventionsprogramm des Bundesrats soll der Raucheranteil in der Wohnbevölkerung auf 23 Prozent 2012 reduziert werden...

Hier finden Sie den vollständigen Beitrag.

Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Foto: © Shutterstock.com
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige