Anzeige
Branchenmeldungen 28.02.2011

Nose, Sinus & Implants - Spektakulär interdisziplinär

Nose, Sinus & Implants - Spektakulär interdisziplinär

Synergien zwischen Rhino- und Neurochirurgie sowie Implantologie optimal nutzen

Ein Event, das Interdisziplinarität neu beschreibt. Das Risikogebiet Kieferhöhle stand Ende November als zentraler Punkt im Fokus der Aufmerksamkeit von über 150 Teilnehmern. Ein breites Spektrum verschiedener Fachärzte bekam so die Möglichkeit, grenzübergreifend Einblicke in „State of the Art“ zu erhalten.

Bunt wie der Herbst – in einem ebenso vielfältigen Mix zeichneten sich am 20. und 21. November die Tätigkeitsfelder der Teilnehmer des Fortbildungskurses für „Endoskopische Chirurgie der Nasennebenhöhlen und der vorderen Schädelbasis“ ab. So trafen sich an jenem Wochenende neben Implantologen und MKG-Chirurgen auch HNO-Ärzte, um die „Begegnungstätte“ Kieferhöhle näher zu erkunden. Als besondere Grenzregion und Risikogebiet gilt es, sie auf Grund Ihrer Anatomie und dadurch resultierender Fehlerquellen genauestens zu kennen, um so im Rahmen (zahn-)ärztlicher Eingriffe korrekt handeln zu können.



Unter wissenschaftlicher Leitung von Prof. Dr. Hans Vinzenz Behrbohm, Prof. Dr. Oliver Kaschke und Priv.-Doz. Dr. Dr. Steffen G. Köhler startete das Event zunächst in separaten Programmteilen für HNO-Ärzte, MKG- und Oralchirurgen sowie Implantologen, auf das im Anschluss am Freitagnachmittag in einem hochkarätig besetzten interdisziplinären Podium die Schnittstellen und Synergiepotenziale diskutiert wurden. Am Samstag fand die Tagung mit einem Präparationsworkshop zur endoskopischen Chirurgie der Nasennebenhöhlen und der vorderen Schädelbasis in der Charité Berlin seine Fortsetzung.



Ziel der im Berliner Palace-Hotel stattgefundenen Tagung war es, die Tür zwischen den Fachgebieten aufzustoßen, beiden Seiten den Blick über den Tellerrand zu ermöglichen und so den interdisziplinären Dialog anzuregen. Ein Event, dass seine Bestimmung in vollem Maße erfüllt hat! Das Konzept wissenschaftlicher Qualität und praktischer Relevanz, was sich unter anderem in einem hochkarätigen Referententeam aus Wissenschaft und Praxis zeigte, hat sich einmal mehr durchgesetzt und wird aus diesem Grunde im kommenden Jahr am 29. und 30. Oktober 2010 in Berlin wieder für alle Interessierten angeboten!




Foto: © Oemus Media AG

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige