Anzeige
Branchenmeldungen 13.03.2019

Produktneuheiten von Amann Girrbach: #oneofakind

Carolin Gersin
E-Mail:
Produktneuheiten von Amann Girrbach: #oneofakind

Etwa dreißig Neueinführungen hält der österreichische CAD/CAM-Innovationsführer Amann Girrbach zur diesjährigen IDS in Köln bereit. Auf der Pressekonferenz stellte das Team um CEO Peter Nicklin drei Produkthighlights näher vor.

Am Morgen des zweiten Messetages richtete Peter Nicklin, CEO Amann Girrbach, einleitende Worte an die anwesende Fachpresse: „Technologie wird durch die Menschen gemacht“, und dies geschieht beim Innovationsführer im Bereich CAD/CAM seit dem Start des inhouse movements vor etwa zehn Jahren sehr erfolgreich. 

Ceramill Matik-Weltpremiere zur IDS 2019

Den nächsten Schritt in eine neue Ära geht Amann Girrbach nun mit dem Full-Service-System Ceramill Matik. Das System mit der Digital Native Automation Unit versorgt sich selbst und erleichtert dem Zahntechniker so das Management der Anforderungen im Labor. Der Anwender kann sich somit auf die wesentliche Arbeit konzentrieren, erklärt Oliver Amann, CTO bei Amann Girrbach.

Die weiteren Details zur neuen Einheit erläuterte Falko Noack, Leiter Forschung & Entwicklung, im Detail. Ceramill Matik besitzt eine neu konzipierte 10-Achs-Steuereinheit sowie einen intelligenten Werkzeug- und Materialwechsler und ein integriertes vollautomatisches Reinigungssystem. Die Einheit wechselt zudem automatisch zwischen Nass- und Trockenmodus. Alles in allem bietet die Ceramill Matik mehr als 60 Features.

Neue Multilayer-Blanks und superschnelles Sintern

Christian Ermer, Leiter Produktmanagement, zeigte kurz und knapp die neuen Multilayer-Blanks Zolid GEN-X, die Spitze der Entwicklung im Bereich Zirkon. Diese eignen sich durch die integrierten Farb- und Transluzenzgradienten für alle gängigen Indikationen.

Weitere Highlights sind Ceramill Therm RS, ein spezieller Sinterofen, der Superspeed Sintering ermöglicht, und die Rohlinge Zolid RS.

Weiterhin wies Christian Ermer auf die Kooperationen mit den Herstellern Ivoclar Vivadent und 3Shape hin. Als autorisierter Partner von IPS e.max gibt es ab sofort für Ceramill-Anwender einen validierten Prozess. 3Shape und Amann Girrbach optimierten u.a. ihre Schnittstellen.

Mit diesen Produktneuheiten bewies das Unternehmen wieder einmal, dass Innovationen in Vorarlberg vorangetrieben werden. Diese können am Stand des Unternehmens in Halle 11.1, Stand G040/H041 hautnah erlebt werden.

Foto: OEMUS MEDIA AG

Mehr
Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige