Anzeige
Branchenmeldungen 27.03.2020

Original A-PRF nach Choukroun mit Demedi-Dent als neuem Partner

Original A-PRF nach Choukroun mit Demedi-Dent als neuem Partner

Autologe Blutkonzentrate zur Unterstützung der Regeneration, Optimierung der Wundheilung mit der Methode von A-PRF nach Choukroun

Blutkonzentrate werden durch Zentrifugation des patienteneigenen peripheren Bluts gewonnen. Das Platelet Rich Fibrin (PRF) wurde erstmalig 2001 von Dr. Joseph Choukroun beschrieben.

Das beschriebene Herstellungsprotokoll von PRF ermöglicht mittels Blutentnahmeröhrchen aus Glas und der Applikation einer relativ hohen Zentrifugalkraft die Gewinnung einer soliden Fibrinmatrix. Nach der Zentrifugation werden die Erythrozyten (rote Phase) von der Fibrinmatrix getrennt. Die so entstandene solide Fibrinmatrix wurde Leukocyte and Platelet Rich Fibrin (L-PRF) genannt, weil man nachweisen konnte, dass diese Fibrinmatrizes Leukozyten und Thrombozyten beinhalten. Nach der soliden Advanced PRF konnte zusätzlich eine injizierbare PRF-Matrix, i-PRF, entwickelt werden. Hierfür war die Benutzung von Blutentnahmeröhrchen mit einer Plastikoberfläche notwendig. Das S-PRF ermöglicht nochmal eine Optimierung des Resultats.

In den letzten 15 Jahren gab es neben dieser beschriebenen Entwicklungsgeschichte, mit den von Dr. Joseph Choukroun vorgestellten Zentrifugen, eine große Anzahl von Imitaten. Die Folge davon ist, dass viele Firmen und Arbeitsgruppen mit den unterschiedlichsten Zentrifugen versucht haben, die o.g. Protokolle zu kopieren.

Demedi-Dent bietet allen Anwendern in Deutschland die Original-Methode nach Choukroun zur Optimierung der Wundheilung an.

Alle Produkte, PRF DUO-Zentrifuge, A-PRF, i-PRF, S-PRF und die neuen Protokolle sind erhältlich.

Quelle: Demedi-Dent

Foto Teaserbild: Dr. Choukroun

Mehr News aus Branchenmeldungen

ePaper

Anzeige